mispelpflanze überwintern

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Im Wohnzimmer sollte es einer Mispel im Winter zu warm sein. Es ist ja eine einheimische Pflanze und diese sind kalte Winter gewohnt. Bis zu etwa minus 10 Grad für eine oder zwei Nächte sollte für die Pflanze überhaupt keine Gefahr bestehen. Dauerfrost hingegen ist für eine Pflanze im Kübel nicht gut, da die Erde möglicherweise komplett durchfriert und es zu Frosttrocknis kommt. Also: Solange keine längeren Frostperioden drohen, wäre der Pflanzkübel an einer windgeschützten Stelle im Freien vermutlich gut untergebracht. In längeren Frostperioden bietet sich ein ungeheizter Fensterplatz beispielsweise im Treppenhaus an. Und nicht vergessen: Auch im Winter sollte der Wurzelballen niemals vollkommen austrocknen. Ohne Blätter verbraucht die Pflanze zwar deutlich weniger Wasser, aber etwas Bodenfeuchte sollte immer vorhanden sein. Nur nicht übergießen, damit sie nicht im Sumpf steht.

Hallo aspinall,

Mispelpflanze?

Also meine Zwergmispel, steht den ganzen Winter über, vor starken Winden geschützt, in einer Trainingsschale im freiem!

Da es sich um eine heimische Pflanze handelt, sollte sie auch ihre Winterruhe bekommen!

MfG

norina

Was möchtest Du wissen?