misinterpretiert man oft die interesse signale?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

  • Ja, all das Gerede von "Signalen" ist leider irreführend. So leicht ist es nicht.
  • Man muss schon miteinander plaudern, was zusammen unternehmen und dann spürt man auch, wer was wirklich möchte.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem der zwischenmenschlichen Signale lässt sich nicht mit der Eindeutigkeit einer Verkehrsampel vergleichen und somit sind zum Teil die Missverständnisse auch bereits vorprogrammiert. Hinzu kommt auch noch der Umstand, das vieles vollkommen fälschlicherweise sozusagen den Status „ Signal „ zuerkannt bekommt und das führt dann zwangsläufig zu ganz klaren Fehlinterpretationen und besonders bei Jugendlichen ist dies auch sehr weit verbreitet.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Wobei es mir da noch nicht einmal darum geht, dass das Signal falsch gedeutet, sondern auch oft völlig übersehen wird. Männer bevorzugen oft eine klare Kommunikation, während die Frau denkt,  dass ihre subtilen Flirtsignale ausreichend sein müssten. Die Folge: Beide flirten aneinander vorbei. Manche Frauen denken sogar, sie hätten alles mögliche versucht, doch der Mann begreift es immer noch nicht. Darum rate ich den Männern, sich mal mit den Flirtsignalen von Frauen zu beschäftigen - Google hilft. Hat man das gemacht, zählt - treten im Laufe der Flirtphase mehrere Signale auf, die der Kategorie "Flirtsignale" zuzuordnen sind - desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass die nonverbale Verhaltensweise kein Zufall oder eine Marotte war - was natürlich wiederum bedeutet die Wahrscheinlichkeit der Missverständnisse zu reduzieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal müsste man deine Frage interpretieren können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man(n)? Auf jeden..frag mal die Frauen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?