Misanthropische veranlagte Freundin?

7 Antworten

Ich bin genauso. Die meisten Menschen finde ich unmoralisch, andere einfach zu dumm. Manche sind auch schlicht zu anstrengend. Oder sie jammern ständig, würg! Ich habe trotzdem den Partner fürs Leben gefunden. Via Singlebörse, was sonst. Er hat die gleiche Einstellung. Jetzt verlassen wir unser Zuhause nur noch für das Nötigste, und halten uns ansonsten schön von der Menschheit fern 😁 wenn wir uns gefunden haben, findest du auch dein Gegenstück 👫

Dein Verachtung gegenüber dem stinknormalen, zeichnet sehr narzisstische Personen aus.
Mach doch mal den Check und teste, ob dein narzissmus über den norm liegt.
Deine anderen Fragen zeigen, dass du niemanden findest, und das kann der Grund sein.

Unmöglich ist das ganz und gar nicht. Frag mal meinen Freund...

Weshalb gehen Menschen fremd?

Die Frage geht vor allem an die Männer. Weshalb betrügt ihr, wenn ihr schon eine hübsche Frau an eurer Seite habt ?

...zur Frage

Warum können manche Menschen nicht lieben?

Hallo, ich bin weiblich, 22 und habe eine Frage, die vielleicht Psychologen oder Menschen, die sich damit beschäftigt haben, beantworten können.

Ich frage mich, ob es Menschen gibt, die nicht lieben können und woran das liegt.

Ich bin eine selbstbewusste und eine sozial veranlagte, junge Frau, die eine liebevolle und tolle Kindheit hatte. Ich habe ein sehr gutes Verhältnis mit meiner Familie und vor allem zu meiner Mama. Ich habe tolle Freundinnen und allgemein einen super Bekanntenkreis.
Meine Familie liebe ich bedingungslos, würde alles für sie machen und zeige es ihnen auch. Meine Freundinnen liebe ich natürlich auch, das wissen sie, aber zeigen kann ich es nicht. Beziehungsweise nicht sehr oft und ich fühle mich da ziemlich geblockt.
Ich bin 100% heterosexuell, habe auch schon mit relativ vielen Männern Techtelmechtel gehabt, aber ich habe NIE irgendwas an Gefühlen oder Liebe gespürt. Egal, wie sehr mir jemand gefällt, ich spüre nichts.

Woran kann das liegen? Danke für hilfreiche und aufschlussreiche Antworten :)

...zur Frage

Freiheit finden- wie gestalte ich mein Essay interessanter?

Hallo liebe Leute, Ich soll im Deutsch Leistungskurs ein Essay zum Thema Freiheit, Identität und Anpassung schreiben. Meine Deutsch Lehrerin meint es ist sprachlich noch etwas langweilig. Hat jemand Tips wie ich das verbessern kann? Vielen Dank!

In Deutschland leiden vier Millionen Menschen an Depressionen. Weltweit sind es sogar hunderteinundzwanzig Millionen Menschen. Fühlen dich diese Vielzahl an Menschen in ihrer Freiheit beschränkt? Fühlen sie sich determiniert in ihrer persönlichen Freiheit? Fühlen sie sich eingesperrt in einer Welt in der doch alle Türen offen stehen zu scheinen. Freiheit zu finden beginnt und endet meiner Meinung nach im Kopf eines jeden Einzelnen. Ist man im Reinen mit sich selbst und im Reinen mit seinen Gedanken so kann man sich frei fühlen. Freiheit definiert eine gewisse Ausgeglichenheit des Geistes und eine Zufriedenheit der Person. Maxim Gorki sagt dazu “Die Gedankenfreiheit ist die einzig wahre und die größte Freiheit, die der Mensch erreichen kann.” Über diese persönliche Freiheit ist jeder Mensch selbst verantwortlich. “Freiheit bedeutet Verantwortlichkeit, das ist der Grund warum sich die meisten Menschen vor ihr fürchten.” George Bernard Shaw beschreibt damit, dass jeder Mensch Herr über sich selbst ist und jeder Mensch sein Leben selbst in die Hand nehmen muss. Natürlich können andere Menschen uns leiten und es gibt keinen Menschen, der sich nicht an seine Mitmenschen anpasst, aber die letztendliche Entscheidung müssen wir ganz allein treffen. Diese wichtigen Entscheidungen wie zum Beispiel die Frage-Was soll ich studieren? Wie baue ich mein Leben auf?- werfen bei vielen Menschen Ängste auf. Angst zu versagen, Angst sich selbst zu sein, Angst frei zu sein. Frage ich einige meiner Freunde ob sie sich schon einmal in einem Abschnitt ihres Lebens sehr allein und lebenslustlos gefühlt haben, so antwortete mir kaum einer mit nein. Kaum einer von ihnen hat jemals schon mal mit jemanden darüber geredet. Jeder vierte Mensch weltweit erlebte Depressionen schonmal in seinem Leben. Das schlimme ist, dass wir nicht richtig damit umgehen. Kevin Breel sagt es so: “When we broke our arm everyone runs forward to sign the cast, but when we say we have depression everyone runs the other way.” Sagen will ich damit, dass in unserer Gesellschaft, dass Vorteil herrscht, dass Mentale Unausgeglichenheit eine Schwäche sei vor der man eher wegrennen sollte als ihr ins Gesicht zu schauen. Wie soll es so möglich sein Freiheit zu finden? Wie soll es möglich sein diesen riesigen unüberwindbaren Berg hinaufzusteigen? Vielleicht ist aber die größere Angst, was auf der Spitze des Berges auf uns wartet. Robert Frost beschreibt in seinem Poem, dass es manchmal gut sein kann entgegengesetzt des Stromes zu wandern und sich selbst zu vertrauen. “I took the road less travelled by, and that has made all the difference.” Natürlich kann uns die Vielzahl an Möglichkeiten den Boden unter den Füßen wegreißen. Wenn ich meinen achtzehn Jahre ältere

...zur Frage

Ist Cybersex zwischen Kindern/Jugendlichen und Erwachsenen erlaubt, wenn keine pornografischen Dateien gesendet werden?

Hi, rechtlich gesehen gibt es 3 Arten von Menschen: 0-13 Jährige, 14-17 Jährige und ab 18 Jährige. Da ist es klar, dass 2 ab 14 Jährige Sex haben dürfen und 2 unter 14 Jährige, da sie nicht bestraft werden können. Aber nicht u14 mit ü14.

Aber wie sieht es bei Cybersex aus? Ich meine dabei Cybersex, bei dem man sich keine Bilder, Audiodateien oder Videos schickt oder camt, sondern beschreibt, wie man mit dem anderen Sex hat oder wie man gerade masturbiert etc.

  1. Dürfte eine 18 Jährige Frau mit einem 17 Jährigen Jungen solchen Cybersex haben?

  2. Und dürfte die 18 Jährige Frau auch mit einem 13 Jährigen solchen Cybersex haben?

  3. & 3b. Darf die Frau den Kindern pornografische Bilder von sich schicken (dem 17 und 13 Jährigen)?

  4. & 4b. Und darf die Frau von den Kindern eindeutig nicht pornografische Bilder und Videos erhalten und auf diese dann beim Cybersex Bezug nehmen? Beispiel: Auf dem Bild hat der Junge eine weiße Cap auf und die Frau schreibt ihm, wie sie ihm verführerisch die Cap abnimmt.

So, das wären alle meine Fragen, danke fürs Lesen

LG Victoria x3

...zur Frage

Frauen, die zu verachten wissen?

Ich habe gewaltige Differenzen mit der menschlichen Natur und bin das, was man im Volksmund als Spießer bezeichnen würde - und das nochmal hoch zehn. Meine Denkart ist stark geprägt vom Zeitalter der Aufklärung und besonders vernunftzentriert (insbesondere Kant ist wie ein geistiger Vater für mich). Ich verachte die menschliche Natur und jeden, den ich bislang kennengelernt habe. Was ich weiß ist, dass ich einen Menschen schätzen und lieben könnte. Jemanden, mit dem ich mich identifizieren kann und der meine Vernunftbetontheit teilt. Zu Frauen habe ich Zeit meines Lebens ein sehr schlechtes Verhältnis. Ich habe noch nie in meinem Leben einen richtigen Draht zu einer Frau gefunden. Es scheitert eben an der üblichen Inkompatibilität zwischen mir und dem konventionelleren Menschen. Ohne generalisieren zu wollen: Die Frauen, mit denen ich zumindest zeitweilig Kontakt hielt, weil ich sie innerhalb der ersten Stunden/Tage für interessant befand, sind innerhalb kürzester Zeit zum Gegenstand meiner Verachtung geworden. Ein zentrales Problem ist, dass ich mich nach jemandem sehne der verachten kann. So absonderlich das auch klingen mag. Toleranz (gegenüber Unvernunft) widert mich an und ich beginne die Person trotz anfänglicher Sympathien innerhalb kürzester Zeit abzustoßen. Ich bin sehr alleine mit meiner Sicht der Dinge und frage mich, ob es eine solche Frau gibt... und wie ich mit der Einsamkeit umgehen kann.

...zur Frage

Gibt es irgendjemanden, der mich versteht?

Ich habe gewaltige Differenzen mit der menschlichen Natur und bin das, was man im Volksmund als Spießer bezeichnen würde - und das nochmal hoch zehn. Meine Denkart ist stark geprägt vom Zeitalter der Aufklärung und besonders vernunftzentriert (insbesondere Kant ist wie ein geistiger Vater für mich). Ich verachte die menschliche Natur und jeden, den ich bislang kennengelernt habe. Was ich weiß ist, dass ich einen Menschen schätzen und lieben könnte. Jemanden, mit dem ich mich identifizieren kann und der meine Vernunftbetontheit teilt. Zu Frauen hatte ich Zeit meines Lebens ein sehr schlechtes Verhältnis. Ich habe noch nie in meinem Leben einen richtigen Draht zu einer Frau gefunden. Es scheitert eben an der üblichen Inkompatibilität zwischen mir und dem konventionelleren Menschen. Zudem bin ich äußerst antisexuell (nicht zu verwechseln mit Asexualität). Ohne generalisieren zu wollen: Die Frauen, mit denen ich zumindest zeitweilig Kontakt hielt, weil ich sie innerhalb der ersten Stunden/Tage für interessant befand, sind innerhalb kürzester Zeit zum Gegenstand meiner Verachtung geworden. Ein zentrales Problem ist, dass ich mich nach jemandem sehne, der verachten kann. So absonderlich das auch klingen mag. Toleranz (gegenüber Unvernunft) widert mich an und ich beginne die Person auch trotz eventueller Sympathien innerhalb kürzester Zeit abzustoßen. Ich bin sehr alleine mit meiner Sicht der Dinge und frage mich, ob es eine solche Frau gibt...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?