Misanthropische veranlagte Freundin?

7 Antworten

Ich bin genauso. Die meisten Menschen finde ich unmoralisch, andere einfach zu dumm. Manche sind auch schlicht zu anstrengend. Oder sie jammern ständig, würg! Ich habe trotzdem den Partner fürs Leben gefunden. Via Singlebörse, was sonst. Er hat die gleiche Einstellung. Jetzt verlassen wir unser Zuhause nur noch für das Nötigste, und halten uns ansonsten schön von der Menschheit fern 😁 wenn wir uns gefunden haben, findest du auch dein Gegenstück 👫

Dein Verachtung gegenüber dem stinknormalen, zeichnet sehr narzisstische Personen aus.
Mach doch mal den Check und teste, ob dein narzissmus über den norm liegt.
Deine anderen Fragen zeigen, dass du niemanden findest, und das kann der Grund sein.

Hört sich irgendwie so an als das du darauf wartest das eine Frau so veranlagt sein muss wie du und dir noch dazu gefällt. Schwieriges Vorhaben. Vielleicht solltest du einfach deine Lebenseinstellung ändern.

Warum verbrennen viele Männer so viel Geld wegen einer Frau - sind genau so Menschen?

...zur Frage

Einfach nur homosexuell oder Frauenhasser?

Hallo, hab ein merkwürdiges Problem. Und zwar war ich schon mit mehreren Mädchen zusammen und hatte auch schon viel Sex mit verschiedenen Partnerinnen. Aber mein Problem ist, bei mir währt fast keine Beziehung länger als 4 Wochen. Das liegt aber nicht daran, dass ich irgendwie fremdgehen würde, oder sie, sondern einfach nur daran, dass ich sie verachte. Vielleicht erläutere ich das mal bisschen, weil das klingt so schon extrem hart. :O Ich hasse einfach alles an ihnen. Ihre rechthaberische Art, ihre feministische Ader, die jede Frau irgendwo hat, ihre "facebook-mentalität", sich überall und jedem preiszugeben wie eine Prostituierte am Straßenrand. Ihre absolute Dummheit. Weder im logischen Denken, noch beim Allgemeinwissen, beim wichtigen, können sie trumpfen. ich konnte mit einer Freundin noch nie über den kalten Krieg oder auch aktuellen Themen wie die Malikrise reden. Es geht einfach nicht. Einfach ihre ganze Einstellung finde ich zum K+tzen.

Ich weiß nicht, vielleicht verkehre ich auch in falschen Kreisen oder kenne einfach nur die dümmsten aller Menschen, aber na ja. Macht mich das schwul? Ich meine, 9 von 10 Homosexuellen wissen ja nichtmal, dass sie schwul sind, also warum nicht? Aber ich habe mich noch nie dabei erwischt, wie ich mal auf den A+sch eines anderen z.B geguckt habe. Und Sex hatte ich ja auch schon oft und habe jedes mal einen hochbekommen, hmm. Wie seht ihr das denn?

...zur Frage

Weshalb gehen Menschen fremd?

Die Frage geht vor allem an die Männer. Weshalb betrügt ihr, wenn ihr schon eine hübsche Frau an eurer Seite habt ?

...zur Frage

Warum können manche Menschen nicht lieben?

Hallo, ich bin weiblich, 22 und habe eine Frage, die vielleicht Psychologen oder Menschen, die sich damit beschäftigt haben, beantworten können.

Ich frage mich, ob es Menschen gibt, die nicht lieben können und woran das liegt.

Ich bin eine selbstbewusste und eine sozial veranlagte, junge Frau, die eine liebevolle und tolle Kindheit hatte. Ich habe ein sehr gutes Verhältnis mit meiner Familie und vor allem zu meiner Mama. Ich habe tolle Freundinnen und allgemein einen super Bekanntenkreis.
Meine Familie liebe ich bedingungslos, würde alles für sie machen und zeige es ihnen auch. Meine Freundinnen liebe ich natürlich auch, das wissen sie, aber zeigen kann ich es nicht. Beziehungsweise nicht sehr oft und ich fühle mich da ziemlich geblockt.
Ich bin 100% heterosexuell, habe auch schon mit relativ vielen Männern Techtelmechtel gehabt, aber ich habe NIE irgendwas an Gefühlen oder Liebe gespürt. Egal, wie sehr mir jemand gefällt, ich spüre nichts.

Woran kann das liegen? Danke für hilfreiche und aufschlussreiche Antworten :)

...zur Frage

Frauen, die zu verachten wissen?

Ich habe gewaltige Differenzen mit der menschlichen Natur und bin das, was man im Volksmund als Spießer bezeichnen würde - und das nochmal hoch zehn. Meine Denkart ist stark geprägt vom Zeitalter der Aufklärung und besonders vernunftzentriert (insbesondere Kant ist wie ein geistiger Vater für mich). Ich verachte die menschliche Natur und jeden, den ich bislang kennengelernt habe. Was ich weiß ist, dass ich einen Menschen schätzen und lieben könnte. Jemanden, mit dem ich mich identifizieren kann und der meine Vernunftbetontheit teilt. Zu Frauen habe ich Zeit meines Lebens ein sehr schlechtes Verhältnis. Ich habe noch nie in meinem Leben einen richtigen Draht zu einer Frau gefunden. Es scheitert eben an der üblichen Inkompatibilität zwischen mir und dem konventionelleren Menschen. Ohne generalisieren zu wollen: Die Frauen, mit denen ich zumindest zeitweilig Kontakt hielt, weil ich sie innerhalb der ersten Stunden/Tage für interessant befand, sind innerhalb kürzester Zeit zum Gegenstand meiner Verachtung geworden. Ein zentrales Problem ist, dass ich mich nach jemandem sehne der verachten kann. So absonderlich das auch klingen mag. Toleranz (gegenüber Unvernunft) widert mich an und ich beginne die Person trotz anfänglicher Sympathien innerhalb kürzester Zeit abzustoßen. Ich bin sehr alleine mit meiner Sicht der Dinge und frage mich, ob es eine solche Frau gibt... und wie ich mit der Einsamkeit umgehen kann.

...zur Frage

Gibt es irgendjemanden, der mich versteht?

Ich habe gewaltige Differenzen mit der menschlichen Natur und bin das, was man im Volksmund als Spießer bezeichnen würde - und das nochmal hoch zehn. Meine Denkart ist stark geprägt vom Zeitalter der Aufklärung und besonders vernunftzentriert (insbesondere Kant ist wie ein geistiger Vater für mich). Ich verachte die menschliche Natur und jeden, den ich bislang kennengelernt habe. Was ich weiß ist, dass ich einen Menschen schätzen und lieben könnte. Jemanden, mit dem ich mich identifizieren kann und der meine Vernunftbetontheit teilt. Zu Frauen hatte ich Zeit meines Lebens ein sehr schlechtes Verhältnis. Ich habe noch nie in meinem Leben einen richtigen Draht zu einer Frau gefunden. Es scheitert eben an der üblichen Inkompatibilität zwischen mir und dem konventionelleren Menschen. Zudem bin ich äußerst antisexuell (nicht zu verwechseln mit Asexualität). Ohne generalisieren zu wollen: Die Frauen, mit denen ich zumindest zeitweilig Kontakt hielt, weil ich sie innerhalb der ersten Stunden/Tage für interessant befand, sind innerhalb kürzester Zeit zum Gegenstand meiner Verachtung geworden. Ein zentrales Problem ist, dass ich mich nach jemandem sehne, der verachten kann. So absonderlich das auch klingen mag. Toleranz (gegenüber Unvernunft) widert mich an und ich beginne die Person auch trotz eventueller Sympathien innerhalb kürzester Zeit abzustoßen. Ich bin sehr alleine mit meiner Sicht der Dinge und frage mich, ob es eine solche Frau gibt...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?