Mirtazapin und Alkohol

1 Antwort

Hallo! Diese Kombination wird schon in geringen Dosen zu einer großen Wirkungsverstärkung führen. Kommt natürlich auch auf Dein Gewicht und Deinen allgemeinen Gesundheitszustand an, sowie darauf, ob Du Mirtazapin und/oder Alkohol gewöhnt bist. Allerdings muss ich auch ganz deutlich darauf hinweisen, dass Mirtazapin (sowie alle anderen tetrazyklischen Antidepressiva) selbst in horrend hohen Dosen nicht dazu geeignet sind, sich das Leben zu nehmen. Man wacht in jedem Fall wieder auf. Dahingehend wurden diese Medikamente auch konzepiert, um Fälle zu vermeiden, wie sie seinerzeit mit Barbituraten geschehen sind. Allerdings nehme ich an, darauf hat Deine Frage nicht abgezielt. Alles Gute!

Was möchtest Du wissen?