Mirtazapin neben Escitalopram als Einschlafhilfe nehmen?

2 Antworten

Kann man ja.

Nein, sollte man nicht, wenn nicht ärztlich genau so verordnet, da beide den Serotoninspiegel anheben. Wird bei mir als "modify therapy/monitor closely" angegeben. Letzteres ist wohl hier nicht gegeben.

0
@Glasratz

Mirtazapin wirkt nahezu nicht auf den Serotoninspiegel und kann daher bedenkenlos mit SSRIs kombiniert werden. Die Kombination ist auch gar nicht so selten.

Mirtazapin hat sehr geringe Affinität zum Noradrenalintransporter und nahezu keine zum Serotonin- sowie Dopamintransporter und wirkt daher an diesen nicht als Wiederaufnahmehemmer:
Noradrenalintransporter (Ki=4,6 µM;[17] IC50=260 nM[18])
Serotonintransporter (Ki>10 µM)[19]
Dopamintransporter (Ki>10 µM;[20] IC50≈1 µM[21])
Die Wirkung von Mirtazapin wird vermutlich von seinen beiden Enantiomeren vermittelt, jedoch auf jeweils verschiedene Weise: Während das (S)-(+)-Enantiomer für die α2- und 5-HT2-Rezeptorblockade verantwortlich ist, bewirkt das (R)-(−)-Enantiomer die Blockade des 5-HT3-Rezeptors.

0

Frag deinen Arzt.

So eine antwort kannst du dir auch sparen

0
@SOLIDBLUNT

Es ist die einzig sinnvolle. Die Medikamente sind verschreibungspflichtig. Wenn du nicht weißt, ob du sie nehmen kannst, solltest du sie gar nicht haben.

0

Ich hab mehr ahnung darüber als du... also halt bitte dein maul und nerv nicht

0
@SOLIDBLUNT

Klar hast du das... Hast das ja sicher studiert. Oh Moment, hast du nicht und deine Frage zeigt auch, dass du keine Ahnung hast. Übrigens solltest du an deiner Ausdrucksweise arbeiten, wenn du ernst genommen werden willst.

0

Was möchtest Du wissen?