Mirtazapin 30mg weglassen/alkohol

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Alkohol und Antidepressiva sind in Kombination nie eine gute Mischung. Solltest du also einen Trinken gehen wollen, solltest du vorab mit deinem behandelnden Arzt darüber sprechen! Die Nebenwirkungen sind nicht ohne. Allerdings kann nur der Arzt beurteilen und empfehlen.

Oh No-------das solltest du nicht. Noch weniger sollte man eigentlich Mirtazapin nehmen---sorry----aber das ist ganz übles Zeug.

Antidepressiva vertragen sich grundsätzlich nicht gut mit Alkohol und ein einmaliges Aussetzen der Einnahme kann auch ganz fatale Folgen haben, alles kommt durcheinander. Bringt dir bezüglich Alkohol auch nicht viel---denn der Wirkstoff bleibt viel länger im Körper als einen Tag. Verzichte also lieber komplett auf Alk und sieh zu das du dieses Medikament so schnell wie möglich nicht mehr nehmen mußt.

Einmal die Tabletten weglassen bringt bringt überhauptnix da der Wirkstoff sehr lange im Körper verbleibt. Deine Reaktion auf den Mix Medis + Alkohol kann keiner vorhersagen. Wenn es unbedingt Alkohol sein muss, dann langsam und wenig trinken, damit du noch rechtzeitig aufhören kannst falls Nebenwirkungen auftreten. Gibst du sofort richtig Gas kann es sein dass du wieder in der Notaufnahme zu dir kommst

Alkohol kann übrigens Depressionen verstärken.

0

ach wat-lass dich nicht verrückt machn. ich nehm dat zeugs seit 3-4 jahren. und wenn mans braucht-dann brauchts man eben. wenn ich so nen mist lese wie:" uii gar nich nehmen..teufelszeugs" dann frag mal so leut ob sie wissen wie es ist..30-40 stdn nich zu schlafen. können die sich gar nich vorstelln.kommen dann an mit: spazierengehn u milch trinken.

du kannst es 1 mal eben weglassen-da passiert gar nix. ich bin wie du auch ein 3-4 mal im jahr richtich-trinker. das letzte mal warens 13 colaweizen + 6 tequila. dann hab ich allerdings den fehler gemacht-mirtazapin zu nehmen.völlig überflüssig an dem morgen.daraufhin is mir schlecht geworden u übel.habe aber nich gebrochn. das blöde war..das ich die mirta nur als schmelztabletten da hattte..und die schmecken ja blöd.mit den anderen wär es nicht passiert. also--kannst es weglassn und saufn.punkt. übr.: musst du nicht die menge einnehmen die der doc bestimmt-sondern selber herausfinden welche am besten für dich ist.damit meine ich aber NICHT das du statt einer ,drei nehmen sollst! nein.ich meine manchmal reicht auch ne halbe statt ner ganzen.

Ich würde den alk weglassen. Mirtazapin und alk vertragen sich nicht gut. Wenn dein arzt dir jeden tag das zeug verschrieben hat, dann halte dich auch dran.

Es gibt auch die Quartals-Säufer. Die saufen nur alle 3-4 Monate, so wie du, dann aber richtig, auch so wie du. Sie brauchen es nich täglich, aber schon ihre alle 3-4 Monate.

Saufen bis zum Filmriss is nich gut fürs Hirn. Alk is ein Zellgift und macht vor keiner Zelle des Körpers Halt. Beim Saufen bis zum Filmriss wird das Hirn sehr in Mitleidenschaft gezogen, es muss reparieren. Irgendwann ists so häufig oder so sehr kaputt gegangen, daß es nich mehr reparieren kann. Man verdummt wortwörtlich.

Wie sich dein Medikament mit Alk verträgt, erfährst du in der Packungsbeilage.

Was möchtest Du wissen?