Mirtazapin absetzen..wie ist das? habe Angst.

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich wurde von November 2014 bis Januar 2015 mit 15mg Mirtazapin behandelt und habe in dieser Zeit 8 KG zugenommen, da ich überhaupt kein Sättigungsgefühl mehr hatte. Ich habe nach Rücksprache mit dem Arzt das Medikament direkt absetzen können und hatte kein Absetzsyndrom. Ich kann weiterhin gut schlafen, allerdings bin ich etwas ängstlicher als mit Mirtazapin. Das Sättigungsgefühl ist auch (praktisch sofort) wieder vorhanden und ich konnte in 2 Monaten ca. 5 KG wieder abnehmen. Es ist eine Kosten/Nutzen Abwägung.

Ehrlich: Die Sache mit dem Gewicht ist ein schwaches Argument für das Absetzen von Antidepressiva.

Entscheidend muss sein, ob du jetzt schon stabil genug bist, um ohne das Medikament klarzukommen.  Wenn du es aus falscher Eitelkeit absetzt, droht bald die nächste depressive Episode.

Hallo,

beim absetzen ist es wichtig, dass du nicht von 15mg auf 0mg gehst. Aber das wird dir dein Psychiater bestimmt auch sagen. Du Stufst das Medikament langsam und schrittweise herunter. Beispiel: 2 Wochen 10mg, 2 Wochen 5mg und danach lässt du es weg. Du lässt es also ausschleichen. Hierbei gewöhnt sich der Körper an den "Entzug" und es ist nicht so schlimm, als wenn du gleich von 15mg auf gar nichts mehr gehst.

Ist das Gewicht der einzige Grund, warum du es absetzen willst? Denkst du, dass du ohne das Medikament stabil bist? Wenn nicht, dann würde ich dir empfehlen wöchentlich zum psychologen zu gehen, da dieser gerade beim absetzen sehr unterstützend sein kann. Wenn es dir nicht gut geht, dann kann er dich gut auffangen und dir weiterhelfen. Vielleicht kann dein Psychiater auch ein anderes Antidepressiva verschreiben, das nicht zur zunahme von Gewicht führt.

Du könntest es statt Mirtazapin auch mit anderen, pflanzlichen Medikamenten oder Tricks versuchen. Ich habe zB. "Dysto loges" bekommen. Das ist pflanzlich, macht nicht abhängig, und ist zum schlafen gehen oder für allgemeine Unruhe. Vielleicht hilft es dir, wenn du dir ein Ritual zurechtlegst vor dem schlafen gehen. Trink in Ruhe einen Schlaf-Tee, nimm ein Bad mit einem entspannendem Badezusat, lese eine halbe Stunde ein Buch (kein spannendes), nimm dann das pflanzliche Mittel. Wenn du das jeden Tag machst "weiß" der Körper irgendwann, dass es Zeit ist, ins Bett zu gehen.

Was möchtest Du wissen?