Kommt Mirena in Frage? Und wenn nein, welche Alternative gibt es dann?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Veilleicht wäre die Kupferkette eine Alternative? Mi9t ihr gibt es keine Blutungsverstärkung und sie ist sogar etwas sicherer als die Kupferspirale.

Ich trage sie seit über 3 Jahren und bin sehr zufrieden - lediglich die erste Blutung nach legen war stärker sonst alles normal und bis jetzt nie nebenwirkungen gehabt.

Habe auch kleinerlei Hormone (Pille,m nuvaring, pflaster etc.) vertragen.

Gegen die Regelschmerzen hat mit ein Zyklustee (Zykluszaubertee) sehr gut geholfen und ein Tens-Gerät gegen Regelschmerzen +  Buscopan Zäpfchen.

Leider kommt es bei der Mirena sehr häufig auch zu verstärktem Haarwuchs, depressiven Verstimmunen, Wassereinlagerungen etc.

http://www.verhueten-gynefix.de/fuer-wen/abgeschlossene-familienplanung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte als junge Frau eine Kupferspirale, sogar mehrere. Ich kann jetzt im nachhinein nicht sagen,dass ich dadurch vermehrte oder stärkere Blutungen hatte.

Aber: Ich hatte sehr oft Unterleibsschmerzen, wie Krämpfe, und sehr häufig nach Metall riechenden Ausfluß. Ich war froh, als ich sie gezogen bekam.

Das musst bei Dir jetzt nicht zutreffen, ist mit Sicherheit sehr indiduell, probier es aus. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mich nie wieder mit künstlichen Hormonen durcheinander bringen lassen. Es gibt tatsächlich nur drei ernstzunehmende Möglichkeiten: Hormone, Kupfer oder OP. Gummis gibt es auch noch, sind aber für eine Ehe nix. Kupferkette oder Kupferball? Die Kette soll fester sitzen. Der Ball rutscht ev. raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kinderwunsch abgeschlossen.

und warum lässt Du Dich nicht sterilisieren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LiselotteHerz 02.02.2016, 11:01

Weil man das in ganz seltenen Fällen rückgängig machen kann. Was ist, wenn sie in 5 Jahren doch noch ein Kind haben möchte?

0
Turbine1 02.02.2016, 11:03

Ich bin zu jung dafür laut Arzt

0

Es liegt ja nicht immer nur an der Frau. Der Mann kann sich ja auch darum kümmern🤓

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?