Mir wurde ins Gesicht gespuckt Kann doch nicht sein das ich jetzt der dumme bin?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Natürlich hättest du gegen ihn für das Anspucken rechtlich vorgehen können. Du hast also absolut damit recht, dass es nicht sein kann, dass Anspucken nicht bestraft wird.

Nur bist du nicht der Henker des Staates. Du darfst ihn nicht bestrafen.
Deswegen ist seine Anzeige genauso berechtigt.

Er hat eine Körperverletzung an dich begangen, von daher darfst du eine Anzeige machen! Das gibt dann Geldstrafe oder Gefängnis bis 5 Jahre.

Deine Reaktion ist jetzt abzuwägen. Wie ich aus Antworten auf Kommentare schließen konnte, hast du ihn bewusst geschlagen und nicht aus Reflex (Ich wollte ihn viel lieber am Bauch getroffen.), was ich persönlich mit der fahrlässigen Körperverletzung bestrafen würde (§ 229 StGB) was auch eine Geldstrafe oder Gefängnis bis 3 Jahren zur Folge hätte.

Also, mein Urteil wäre:
- Geldstrafe in Höhe von 200 € gegen den Spucker wegen Körperverletzung
- Geldstrafe in Höhe von 150 € gegen dich wegen fahrlässiger Körperverletzung
- Er hat kein Recht Schmerzensgeld zu verlangen, weil er die Tat begonnen hat
- Die Zahnersatzkosten muss seine Versicherung zahlen

So würde ich reagieren. Ungestraft wirst du sicherlich nicht davon kommen, aber ich denke, dass seine Strafe härter ist als deine.

Hoffe ich konnte helfen

LG

Einzelfallentscheidung, sollte es vor Gericht landen (insofern überhaupt Anzeige erstattet wurde) muss der Richter genau abwägen, ob dein Verhalten verhältnismäßig war- im Hinblick auf den Notwehrparagraphen. Ich denke mal mit den vorliegenden Informationen, dass du da ganz gute Chancen hättest straffrei rauszukommen. Grundsätzlich hättest du natürlich auch die Möglichkeit eine Strafanzeige wegen dem bespuken zu stellen.

Straffrei? Eher nicht. Und dasnn noch "ich wollte ihn lieber am Bauch treffen": Sprich: sehr wohl gewusst,w as er da tat. Ganz schlecht.

0

Das Doofe ist: Du hast unangemessen reagiert. Hauen auf Spucken.. nicht gut. Dass Anspucken auch das letzte ist.. geschenkt.

Körperverletzung in reaktion auf Anspucken ist leder immer noch Körperverletzung.

Sich deswegen so zu vergessen, ist leider strafbar, zumal der Mensch ja wirklich einen körperlichen Schaden davon getragen hat.

Selbstjustiz, noch in diesem Maße dazu, geht nicht.

Hat er dich angezeigt? Eigentlich ist er genauso schuldig wie du , du hast dich halt gewehrt und das wird man verstehen aber so zu schlagen dass man gleich einen Zahn verliert find ich das letzte

Wie gesagt ich wusste nicht mal wohin ich schlage , es war aus reflex 

Ich hätte ihn lieber am Bauch getroffen 

0
@rksami

Ist immer noch Körperverletzung und strafbar. So was vor Gericht und Du reitest Dich richtig rein.

0
@Violetta1

Was hätten sie gemacht sie sind am flirten haben schon bisschen Alkohol  intus 

und werden von der Seite  mit Gelber  Rotze ins Gesicht bespuckt 

Ruhe bewahren Polizei rufen und anzeigen????????

0

Rein rechtlich ist bespucken keine Körperveletzung, es erfüllt lediglich den tatbestand der Beleidigung. Das kannst du natürlich Anzeigen.

Hast du aber nicht, du hast eine Körperverletzung begangen.

Die Beleidigung zu bestrafen obliegt nicht dir, und natürlich wird sie keinesfalls  durch Körperverletzung bestraft.

Relevant ist im Hinblick auf Notwehr aber die unmittelbare Reaktion- die ja hier erfolgt ist und das durch die aggressive Handlung des Spukens ggf. ein weiterer (körperlicher) Angriff zu erwarten gewesen sei. Ganz grundsätzlich käme Notwehr daher schon in Betracht- aber wie gesagt muss der genaue Einzellfall geprüft werden.

1
@DerJoergi

Verstehe was du meinst, weiss allerdings nicht, ob du das durch bekommst, das Spucken als "Einleitung zu einem Angriff" zu interpretieren. Aber klar, wenn du das glaubhaft darstellen kannst, mag es als Notwehr durchgehen, aber es wird schwer die Notwehr in der Kausalitätskette vor den Angriff zu setzen.

0
@Uulzos

Ich war jahrelang bei der Jugendgerichtshilfe tätig und habe viele Fälle von Körperverletzung im Rahmen von Notwehr mitbekommen. Die Richer achten wie gesagt immer auf die unmittelbare Reaktion- darf also nichts wirklich zuvor geplantes gewesen sein und auf das genau Auftreten des Angreifers, insofern der Fragesteller das hier überhaupt wahrnehmen konnte. Alleine aus meiner Erfahrung heraus gebe ich der Notwehr aufgrund des Überraschungsmoments aber gute Chancen.

0
@DerJoergi

Okay , alles klar, eigene Erfahrungen habe ich hier nicht, war nur meine Einschätzung anhand meines Rechtsverständnisses.

1
@Uulzos

ich würde da aber auch nicht meine Hand für ins Feuer legen- erscheint mir halt nur wahrscheinlich.

0
@DerJoergi

K, also heisst das für den OP:

Du hast zugeschlagen, da du dich Angegriffen gefühlt hast und fest damit gerechnet hast, dass dem Spucken ein Schlag folgt. Dagegen wolltest du dich verteidigen.

Du hast ihn NICHT geschlagen, weil er es wegen des Spuckens verdient hat!

0
@Uulzos

Ich  habe schon so einen Ekel vom bespuckt werden

Aber der Schlag von mir ging aus weil ich nicht wusste was nach dem spucken  kommt 

Ich hab in dem Moment nicht viel gedacht ,ich wollte mich schützen!

0

schwierig, im gründe hast du schon recht, der schlag ist nachweißbar,

das anspucken zu beweisen gestaltet sich schwieriger.

du kannst gegen an gehen

vielleicht gewinnst du vor gericht.

wie die chancen stehen kann wohl nur ein anwalt beurteilen.

Dafür braucht nicht mal Anwalt sondern nur gesunden Menschenverstand: Körperverletzung als Reaktion auf Anspucken ist absolut unverhältnismässig und somit strafbar.

0
@Violetta1

so unverhältnismäßig finde ich die reaktion gar nicht.

wer weiss ob er nur gespuckt hätte, oder ob er sich bedroht gefühlt hat.

der genaue ablauf ist uns hier unbekannt.

der man in der disko am flirten homone bis in den zehnagel, etwas alkohol, das ihm im affekt die birne durchgebrannt ist weil ein fremder einen anspuckt halte ich für nachvollziehbar.

es war ein schlag im affekt er hat ihn nicht bis zur ohnmacht zu brei vermöbelt.

das mit dem zahn lass ich mal als "unglücklich gelaufen" stehen.

ich würde mir einen anwalt zur erstberatung holen und schauen wie meine chancen stehen, wenigsten strafmildernd da raus zu kommen.

1
@Kiboman

Wenigstens  einer der mich versteht 😊

Ich wollte ihn nicht verletzten ,ich wollte mich nur schützen, wer weiß was er danach gemacht hätte 

Es war einfach nur ein Reflex meiner Seite her

0

Beruhig Dich mal. ich glaub nicht das der was unternimmt gegen Dich! Wenn jemand andere ins Gesicht spuckt,muss Er mit Gegenwehr rechnen.

Sicher wäre eine Heckler&Koch-Antwort auch angemessen in Deinen Augen.

Ihr guckt zu viel schlechte Filme?> Realitätsverlust.

0

Spucken ist eben keine Körperverletzung. Ist halt so, hättest dich ja auch beherrschen können.

So eine  lächerlich Antwort 

Sry

Aber würden sie tun 

Sie stehen in der Disco in der Ecke sind am flirten und da kommt jemand und spuckt sie schön mit gelber Rotze schön ins Gesicht???? Nur weil sie mit der ex quatschen

Ruhe bewahren Polizei rufen 

Bitte?????

0

Wieso hast du ihn nicht gleich mal kalt gemacht? Weil du weißt es wär eine unangemessen Reaktion gewesen, ebend wie eine Körperverletzung. Die Provokation wird dir sicher strafmindernd angerechnet werden.

Spucken ist nicht so schlimm wie schlagen kann sein das du jetzt nh anzeige bekommst wegen körperverletzung 

Was möchtest Du wissen?