Mir wurde beim Frisör gesagt, dass von Head&Shoulders noch mehr Schuppen kommen,wenn ich dann ein anderes Shampoo verwende, stimmt das?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja das stimmt ,da die Kopfhaut noch mehr austrocknet und dadurch mehr Schuppen entstehen. Versuch es lieber mal mit einem Kinder Shampoo, das ist mild und greift nicht die Kopfhaut an.

Du kannst auch mal ein paar Stunden vor dem Haarewaschen wenige Tropfen Öl in die Kopfhaut vorsichtig einmassieren (Olivenöl zum Beispiel oder Kokosöl).

Hallo juliavoo,

ich würde dir gern erklären wie Schuppen überhaupt entstehen: Die meisten Schuppenprobleme werden durch einen natürlich vorkommenden Mikroorganismus, ein Hefepilz namens Malassezia globosa, hervorgerufen.  Dieser befindet sich natürlicherweise auf jeder Kopfhaut und ernährt sich vom Talg. Dabei entsteht als Nebenprodukt die sogennante Ölsäure, auf die manche Menschen empfindlicher reagieren als andere. In diesem Fall kommt es zu einer zu schnellen Hauterneuerung, wobei zu viele Hautzellen an die Hautoberfläche transportiert werden. Es entstehen die sichtbaren Schuppen, da die Hautzellen an der Oberfläche verklumpen. 

In der Regel kannst du deiner Kopfhaut mit einem zinkhaltigen Anti-Schuppen-Shampoo helfen, wieder in ihr Gleichgewicht zu finden. Zink hilft nämlich der Kopfhaut, sich wieder zu beruhigen und stärkt zudem die Kopfhaut.

Der Anti-Schuppen-Schutz von Head&Shoulders hält den Pilz in Schach, sodass sich die Kopfhaut wieder beruhigen kann und das Haar schuppenfrei wird. Wird die regelmäßige Verwendung jedoch gestoppt, oder du wechselst zu einem Shampoo ohne Anti-Schuppen-Schutz, kann sich der Pilz allerdings wieder vermehren und die Schuppen können wiederkehren. Den Pilz an sich kann man nicht einfach von der Kopfhaut entfernen, daher ist eine dauerhafte Vorbeugung unerlässlich.

Viele Grüße,

Dr. Rolanda J. Wilkerson

Was möchtest Du wissen?