Mir wird Warenunterschlagung und Betrug vorgeworfen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

du gehst einfach hin und erklärst der polizei dann das du das gerät weder angeboten noch verkauft hast und auch kein geld von irgendjemand bekommen hast. dann muss der andere erst mal beweisen an wen er geld überwiesen hat. er wird ja die kontonummer da haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klär da mit der Polizei. Mache dort deine Aussage, so wie du da hier gemacht hat.: Ich weiß von nix, ich hab keine Anzeige geschaltet.

Anwalt kostet Geld, den würde ich mir erst mal sparen.

Der zuständige Staatsanwalt, der den Fall bearbeitet, wird schon die richtigen Fragen stellen. (Die Polizei arbeitet nur für den Staatsanwalt, in diesem Fall). Du wirst eventuell Post bekommen, In dem Fall wirst du vermutlich nach deiner Bankverbindung gefragt.  Spätestens dann sollte es auffallen, das dies nicht das Konto ist, auf dass das Geld gezahlt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von captainhookKs
27.05.2016, 19:02

genauso ist es!!!!

0

Ich würde erstmal bei der Vorladung das genau so erklären. Dannach kannst du ggf. immer noch einen Anwalt hinzuziehen.

LG ~TheMentalist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Altwalt brauchst du nicht. Das war wer anders der nur deine Adresse dafür hergenommen hat. Sag der Polizei sie sollen die Zahlung verfolgen und schauen von welcher Ip Adresse der “Verkauf“ getätigt wurde (da stellt sich die Frage ob irgendwer dein WLAN hat)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Super! Ich danke euch für die schnellen Antworten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?