Mir wird Unterschlagung vorgeworfen?

5 Antworten

Das Wort "Verräter" in diesem Zusammenhang kann einen Anfangsverdacht erhärten.Du wärest gut beraten gewesen ,Dich vorher zu informieren und dann einer polizeilichen Vorladung bzw.Vernehmung fernzubleiben.Ich hoffe Du hast das Protokoll sehr gut gelesen,bevor Du es unterschrieben hast.Deine Ausfertigung hast Du hoffentlich bekommen.Da Du etwas unverständlich,unpräzise und auch langatmig schreibst,kann ich Dir nur dringend raten zu einem Anwalt zu gehen.Auch solltest Du eine schlüssige Erklärung für das Wort Verräter,was Du gebraucht hast,nachschieben.das muß zum Protokoll,bzw.Deiner Aussage genommen werden.Z.B.auf eine Äußerung ,was eine andere Person tut,eine Art "Petzerei".Da es wohl auch um Arbeitsrecht geht,Du mit Kündigung rechnen mußt,könnte es auf  ein völliges Ausräumen des Verdachtes gegen Dich ankommen.Der Vertrauensverlust zwischen Arbeitgeber und Dir.Ob das mit einer Anzeige wegen übler Nachrede,falscher Verdächtigung,etc.sinnvoll ist,kann Dir der Anwalt sagen.Sollte es darauf ankommen,das Du einen Freispruch benötigst,kann es u.U.sinnvoll sein eine Selbstanzeige zu machen.Dies kann ein Anwalt so tun,das ermittelt werden muß,keine Einstellung erfolgt,sondern Urteil ergeht.Beste Grüße

Hallo, Danke für deine Antowort. Bei dem AG habe ich Anfang Dez/16 gekündigt.

Könntest du mir den Sachverhalt bezüglich der Selbstanzeige nochmal erklären?

1
@Dugagjini

Das ist dann eigentlich nicht mehr sinnvoll.Eine Selbstanzeige kann man machen,wenn man z.B unschuldig ist,angezeigt wird,und man nicht möchte das etwas hängen bleibt,oder die Sache eingestellt wird,was sehr viele Gründe haben kann,die aber nicht die Unschuld beweisen.In der Regel würde der drohende Verlust des Jobs,hier Vertrauensverlust wegen Mitgewahrsamsbruch ,dem Tatbestandsmerkmal der Unterschlagung.Wenn dann die öffentliche Klage erhoben ist,in der Verhandlung Beweisaufnahme gemacht wird,es keinen hinreichenden Tatverdacht gibt,darf die Sache nur mit einem Urteil ergehen.Dieses Urteil wäre dann "erwiesene Unschuld".Andere Urteile sind,mangels Beweisen,kann nicht mit Sicherheit nachgewiesen werden,oder eben schuldig.

0

Du hast meiner Meinung nach vor der Polizei zuviel geredet. Vorallem das Wort "Verräter" hätte nicht fallen sollen. Du musst vor der Polizei keine Aussage machen, wenn du dich damit selber belasten würdest. Selbts wenn du eine Vorladung von der Polizei bekommst, bei der du zu dem Sachverhalt gehört werden sollst, musst du dieser Vorladung nicht folgen. Oftmals werden Aussagen bei der Polizei protokolliert,die inhaltlich eigentlich nicht dem entsprechen, was Sache ist. Habe das auch schon erlebt, dass man meine Aussage anders formuliert hat, als ich diese wiedergab. Habe darauf bestanden, dass das Protokoll wörtlich so abgefasst wird, wie meine Aussage ist, sonst unterschreibe ich nicht. Auch wenn du den Job bei dieser Firma gekündigt hast, würde ich mir einen Anwalt nehmen und die Sache durchziehen. Ich würde gegen die Frau die dich der Unterschlagung bezichtigt hat, auf dem Klagewege vorgehen. Da gäbe es für mich nichts, was mich da zurückhalten würde. Ganz einfach jemanden der Unterschlagung beschuldigen, nur aus einer Annahme heraus, ohne jeglichen Beweis, dass dieser Tatbestand auch erfüllt wurde, würde ich nicht auf mir sitzen lassen. Auch keine Selbstanzeige machen, sondern mit einem Anwalt das Vorgehen gegen diese Frau besprechen und das dann auch umsetzen. Wenn du nichts diesbezügliches gemacht hast, dann lasse dir auch nichts unterstellen, sondern stopfe der Frau den Mund. Die wird sich beim nächsten Mal sehr gut überlegen, ob sie jemals wieder jemanden beschuldigen wird, ohne einen Beweis dafür zu haben.

Es ist wie hier in Deinem Posting: Du redest zu viel, aber nicht die richtigen Dinge.

Warum nennst Du den Namen des Kollegen nicht? Das macht es den Polizisten nicht einfacher, es macht Dich verdächtig und hilft keinem was. Wie Du eindrucksvoll mitbekommen hast.

Ansonsten fehlen die wichtigen Angaben: Was heißt: kam dazu, dass das Paket verschwand?
Was heißt: ich war in der Nähe des Hauses der Kundin und warum kam da die Polizei?

Und wieso konnte die Kundin exakt zwei Leute beschuldigen?

Strafrecht - Anzeige wegen Unterschlagung? Dringend Hilfe

Guten Abend, und zwar habe ich folgendes Problem. Vor ein paar Jahren habe ich der Tochter einer Bekannten, die komplette Sammlung meiner Barbiesachen im Wert von weit über 600 Euro zum spielen geliehen. Es war von vorne herein klar, dass ich die Sachen wieder zurück bekommen wollte. Leider kam es im Laufe der Zeit zu Streitigkeiten und Kontakt brach ab. Ich habe mittlerweile auch eine Tochter und wollte dieser meine Sachen geben. Bereits vor einem Jahr sprach meine Mutter diese Bekannte auf die Sachen an, worauf sie behauptete die Sachen noch zu besitzen und auf ihrem Speicher zu Lagern und mit mir in Kontakt treten würde. Dies geschah aber nicht. Da mir abgesehen von dem Wert noch mehr an den Sachen liegt bin ich also auf sie zugegangen. Jetzt bekam ich von ihr zuhören dass sie die Sachen weiter gegeben hat. Als ich dann sagte dass sie die Sachen zurück holen soll oder mir den Wert erstatten solle behauptete sie dass ich ihr die Sachen geschenkt hätte, was aber nicht der Wahrheit entspricht. Es hört sich zwar etwas lächerlich an. Aber diese Sache habe eine hohe Bedeutung für mich und auch einen hohen finanziellen Wert. Was kann ich denn da jetzt tun?

...zur Frage

Betriebsrat droht mir mit Folgen?

Hi, bei mir im Geschäft kam es mit mehreren Kollegen zum Streit wegen der Arbeit. Natürlich hat man es über normalen Wege versucht und geredet, diskutiert etc. aber alles war Sinnlos. Am Ende bin ich beim Chef angetanzt und hab objektiv geschildert was los ist & das es so nicht weiter geht. Nach dem die Kollegen nach JAHREN endlich mal einen Dämpfer bekommen haben sind sie darauf hin direkt zum Betriebsrat gegangen und haben sich diesen auf Ihre Seite gezogen. Ich hab mich vorher schon nicht mit dem Betriebsrat verstanden aber jetzt haben sie mir gedroht mit ''Folgen'' weil ich ja ein Verräter bin & total hinterlistig etc. da ich es mich gewagt habe beim Chef anzutanzen. Es wurde jetzt nichts konkretes genannt aber scheint jedenfalls so das sie mich loswerden wollen.

Ich habe das Gefühl der Betriebsrat hat mittlerweile zu viel Macht gewonnen. Die gehen auch wegen jeder Kleinigkeit in Berufung und müssen sich bei jedem Pups einmischen und das geht selbst mir auf den Sack als Arbeitnehmer. Natürlich ist ein Betriebsrat der für seine Arbeiter kämpft nicht ganz schlecht aber die überspannen den Bogen wirklich. Das Leben besteht nicht NUR aus Freiheiten.

Das sehe nicht nur ich sondern auch viele andere fleißige Mitarbeiter (aber leider nicht die absolute Mehrheit) auch so. Die machen einfach was sie wollen. Dennoch habe ich nach wie vor im Betrieb Leute die auf meiner Seite sind und zu mir halten, daher kann ich dort nach wie vor in frieden Arbeiten und ich habe auch nicht vor mich den Faulenzern zu beugen aber was kann mir der Betriebsrat jetzt tatsächlich antun und was kann ich dagegen unternehmen.

...zur Frage

Den eigenen Sohn aus U Haft befreien wenn er unschuldig ist bekommt man als Vater dafür eine hohe Strafe?

Mein Junge gerade mal 14 sollte in U Haft wegen einem Raub weil die Polizei nicht richtig ermittelt hat.Völlig überzogen hat schon unser Anwalt gesagt. Da hab ich ihn halt versucht zu befreien. Als die Polizisten ihn von der Wache zum Gefängnis fahren wollten hat meine Freundin 100 Meter weiter laut Überfall Hilfe Überfall geschrien. Als die Polizisten kurz abgelenkt waren hab ich versucht mein Sohn bei mir ins Auto zu verfrachten. Ging natürlich schief war eine blöd Kurzschlusshandlung eines besorgten Vaters. Nach 2 Tagen gab es einen weiteren Überfall damit schied mein Sohn als Täter aus und wurde wieder freigelassen

Ich fasse zusammen er ist unschuldig wahrer Täter mittlerweile gefunden, ein anderer Richter hat festgestellt dass der Haftrichter sich falsch verhalten hat, meine Befreiungsaktion war völlig ohne Gewalt hat nicht geklappt.

Kann ich hoffen dass man das Verfahren gegen mich einstellt ?

Wenn nicht welche Strafe erwartet mich ?

Ich habe nur wenig Geld und muss mich um meinen Sohn kümmern. Er braucht mich

...zur Frage

Lieben wir Menschen es belogen zu werden?

Das ist eine Frage die ich mir schon lange stelle.

Angenommen es gibt eine riesige Katastrophe, der Staat beruhigt uns und sagt alles sei unter Kontrolle, wir sind glücklich und zufrieden stellen keine weiteren Fragen und leben unseren Alltag so weiter wie immer, doch sobald rauskommt das wir belogen wurden und nichts unter Kontrolle ist gibt es einen riesen Aufstand, jeder will die wahrheit wissen, stellt Fragen, hakt nach bis es nichts mehr gibt worauf man haken kann. Wir vergessen diesen Vorfall auch nicht so schnell und es dauert Monate bis Grass über die Sache wächst..

Könnte man sagen das wir Menschen es lieben belogen zu werden weil wir dann einfach zufrieden sind und uns keine Gedanken mehr machen müssen, weil wir das was wir vorgeworfen bekommen gerne fressen und annehmen ?

...zur Frage

Unschuldig Hausverbot im Schwimmbad?

Hallo liebe Community,

ich brauche dringend euren Rat. Folgende Situation ist passiert:

Ich war mit meiner Freundin heute schwimmen und haben uns Tageskarten gekauft. Danach sind wir uns umziehen gegangen und waren zusammen in einer Kabine. 10 Minuten später klopfen 2 Mitarbeiter an die Tür damit wir die Tür aufmachen sollen. Danach haben wir das gemacht und die meinten das wir Sex gehabt hätten. Wir waren schockiert natürlich und haben gesagt stimmt überhaupt nicht wer meint das? Dann hat das dort ein Putzmann bestätigt der nicht mal richtig Deutsch kann das er das beobachtet hätte, obwohl es eben nicht stimmt. Wir sollten uns dann wieder anziehen und haben Hausverbot bekommen für nichts. Das Geld haben wir auch nicht wieder bekommen. Zu meiner Frage, was kann ich jetzt am besten machen? Die haben unsere Personalausweise kopiert und meinten das wir Post in den nächsten Tagen bekommen werden.

  1. Dürfen die überhaupt ohne ein Beweis einfach unsere Personalausweise kopieren?
  2. Kann ich mein Geld bekommen?
  3. Kann ich vor Gericht damit gehen?
  4. Kann ich da nochmal hingehen und sagen das ich nicht will das sie Kopien von unseren Ausweisen haben und mein Geld wieder haben möchte, weil sie keine Beweise haben?
  5. Können die mir Hausverbot geben für ein Verstoß gegen die Regel, obwohl die Regel nirgendswo steht im Schwimmbad bzw. in den Kabinen?
  6. Müssen die uns nicht erstmal auch eine Verwarnung geben bevor wir Hausverbot kriegen?

Wir haben beim umziehen auch keine Geräusche oder ähnliches gemacht. Wir sind wirklich unschuldig gewesen. Und der Typ der das beobachtet hat, war ein Ausländer mit 0 Deutschkenntnissen und sah auch richtig pervers aus, wie ein Spanner.

Würde mich über Antworten sehr freuen. Vielen Dank im Voraus. :)

...zur Frage

Sollte ich das machen will einfach nur noch dass sie mir vergibt?

Und ja ich hab es so gemacht bzw. werde es so machen. Also ich erklär erstmal was ich angestellt habe und sage vorerst dass ich 150% nicht pädophil bin. Aber die Familie denkt das wohl. Es war im Sommer 2013 ich passte auf ihre 4-jährige Schwester auf und es war alles erstmal normal aufeinmal wo ich auf der Schaukel war ziehte sie einfach so ihre Hose runter und das war mir total unangenehm und forderte sie auf sofort ihre Hose hochzuziehen und sie tat es aber ziehte sie wieder die Hose runter und das machte sie ein paar mal bis ich auf die bescheuerte Idee kam in den Keller zu gehen da ich aus irgendeinen Grund sexuell erregt wurde und es war nur dieses eine mal danach hatte ich nie Lust bei einem Kind. Paar Minuten später sah das die Familie bzw. hörte dass irgendwas war da das Kind mich aufforderte ihre Genitalien anzufassen. Ich war total dagegen und ich dachte mir nur noch:,, Was mache ich da? Das ist falsch!!!!´´Sie fragten uns was wir da machen ich war erschrocken still und das Kind sagte:,,Nix!!!´´ Ich wusste ich hab was schlimmes gemacht. Die Mutter kam vom Eingang der Waschküchen und sah das!!!! Ich hatte ein so schlechtes Gewissen!!! Sie nahm ihre Tochter nachhause und ich ging nachhause und ich dachte nur noch:,,OHH GOTTTT!!!´´Dann klingelte es bei uns und die Familie forderte mich auf mit meinen Eltern runterzugehen. Ich fragte: Warum??? Und die meinten ich soll nicht unschuldig tun. Meine Eltern wollten auch nicht runter. Doch die verschafften sich wohl vom Nachbarn Zutritt zum Treppenhaus. Mir wurde vorgeworfen ihre Tochter dazu gezwungen haben ihre Hose runterzuziehen und uns gegenseitig anzufassen. Doch ich habe sie nicht dazu gezwungen. Doch sie total verängstigt doch sie hat das selber getan!!! Wir haben uns eine Stunde gestritten bis der Vater kam und mir eine echt extrem starke Ohrfeige verpasst hat. Seitdem habe ich so sehr Angst ich mache mir fast in die Hosen wenn ich ihn sehe und ich leide drunter er lässt mich nicht in Ruhe. Er spuckt mich an und fasst mich manchmal an und usw. Und es ging über die Jahre weil ich alle angelogen habe sogar die Polizei. Und meine Eltern bzw. Ganze Familie denkt ich bin unschuldig. Doch ganz unschuldig bin ich nicht ich gebe zu ich habe sie angefasst aber es war nicht geplant ich hab einfach nicht nachgedacht! Seine Familie hasst mich so sehr und es quält mich so sehr. Ich kann nicht mehr zu meiner Schwester da dem sein Haus an ihrer Einfahrt ist. Und habe jetzt einen befreundeten Verwandten gefragt ob mir ihre ältere Schwester verzeihen kann ich will jetzt einfach mit der Wahrheit raus und erstmal mit ihr reden da ich ihr eher vertraue doch das Problem ich winsel dass wir uns wo treffen können. Ihr verwandter meint sind total nette Leute und ich geb zu die waren gut zu mir. Aber ich hab einen so großen Fehler gemacht die haben es mir auch verzeiht als ich mit 6 versehentlich ihre Schildkröten getötet. Ich Winsel nur noch um Gnade und Vergebung!!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?