Mir wird schlecht beim fahren

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In der Apotheke gibts Tabletten, die dagegen helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß, dass es für Reisekranke in der Apotheke solche Kaugummis gibt, die du während der Fahrt kaust, und die sollen angeblich gegen Übelkeit wirken. Ob das allerdings stimmt, weiß ich nicht. Auf alle Fälle würde ich an deiner Stelle immer geradeaus auf die Straße schauen oder auf Gegenstände, die weit entfernt sind (Horizont) und sich nicht allzu schnell bewegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kraftlos1994 23.03.2013, 00:07

Ich wollte mit dem Zug fahren ,hab irgendwie Lust drauf. Hab ich mehr pausen und kann ab und zu eine rauche und einen caffe trinken :) jedoch die zufahrten werden so langwierig sein -.-

0
mollabolla 23.03.2013, 00:15
@Kraftlos1994

Übelkeit entsteht, wenn die Informationen deines Gleichgewichtssinns nicht in Übereinstimmung mit den Informationen eines anderen Sinnesorgans übereinstimmen. Bsp: Wenn du im Auto liest, sagt der Gleichgewichtssinn dem Gehirn: "Hier bewegt sich irgendwas!" Aber deine Augen starren auf das Buch, auf eine feste Stelle, und daher sagen deine Augen: "Das stimmt doch gar nicht! Hier bewegt sich gar nichts. Wir sind auf einer festen Unterlage." Dein Gehirn kann mit den beiden widersprüchlichen Informationen nicht umgehen und kommt daher in Schwierigkeiten. Und dies äußert sich durch Übelkeit. Und DU bist der Leidtragende, nur weil sich Augen und Gleichgewichtsorgan nicht einigen können ^^

0
mollabolla 23.03.2013, 07:37
@Kraftlos1994

Wie gesagt: Ein Kaugummi aus der Apotheke. Habe grad den Namen gegooglet: Superpep-Reisekaugummis. Du kannst dir ja mal die Meinungen anderer im Internet durchlesen und deinen Apotheker frage, was er davon hält :)

0
user2497 23.03.2013, 19:54
@mollabolla

Mir wird von diesen Reisekaugummis erst richtig Übel (zum Einen ists der Geschmack, zum Anderen liegts bei mir wohl daran, dass die Dinger beim Kauen Öle freisetzen, die ich nicht vertrage, meint meine Ärztin). Und auch Saft hilft mir nicht.

Mir wird normalerweise nach 10-20 Minuten Auto oder Busfahrt schon schlecht. Ich hab mal Reisetabletten versucht (da nimmt man eine 30 Minuten vor Fahrtantritt und dann alle 3 Stunden) und die waren alle prima, ich konnte sogar lesen im Auto! :)

Meiner Mutter zum Beispiel hilft es schon, wenn sie nicht seitwärts oder Rückwärts fahren muss.

Aber was gegen die Übelkeit beim Lesen zu finden ist laut Apotheker bei mir ne Glückssache, bei manchem reichen die Tabletten, bei anderen bringts gar nichts in dem Punkt, egal was die nehmen.

Ich würd vorsorglich auch was anderes zum beschäftigen mitnehmen, lad dir doch ein Hörbuch :)

0

Du wirst gegen das Übelwerden nicht viel machen können. Lad dir den MP3 auf, hör Musik und unterhalte dich mit Mitreisenden.

Rauchen kann man aber in keinem DB-Zug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegen eine SOLCHE (!) Übelkeit helfen keinerlei Tabletten !

Vielen Menschen wird beim Fahren und gleichzeitigen Lesen (Fokussieren auf einen Punkt ---> Buchstaben !) übel. Du musst dir die Langeweile bei der Fahrt also anderweitig vertreiben !

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?