Mir wird oft schwindelig und schwarz vor Augen, was könnte es sein?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

du sollst dich langsam aufrichten, bzw. aufstehen, nicht ruckartig. dein herz braucht einige sekunden um den nötigen blutdruck zu erzeugen. im liegen ist der blutdruck am niedrigsten, dass ist auch der grund warum wir im liegen schlafen. der körper arbeitet auch während des schlafes, wichtige zellerneuerungsprozesse werden durchgeführt, dazu braucht der körper energie und im liegen spart er energie welche woanders gebraucht wird. wenn man aufwacht, wird der puls etwas schneller, aber manchmal muss man darauf achten und nicht abrupt die körperlage ändern. im stehen muss das blut zum kopf hochgepumpt werden (gegen die erdanziehungskraft), deswegen kann es kurz zum „black out“ kommen. wenn du untergewichtig bist, seh zu, dass dies gändert wird.

Lenamyer 18.05.2017, 20:10

Danke für die Antwort, aber was ist mit "wenn du untergewichtig bist,seh zu, dass dies geändert wird" gemeint? -ich bin doch nicht untergewichtig?

0

Wahrscheinlich zu niedriger Blutdruck. Nicht so aprubt aufstehen, damit der Kreislauf sich stabilisieren kann.

Wenn Du aufstehst, "versackt" erstmal Blut in den Beinen. Ein ordinärer Schwerkrafteffekt. Dann wird das Blut im Gehirn knapp und damit auch der Sauerstoff.

Da müssen dann die Gefässe in den Beinen enger gestellt werden, damit sich oben wieder mehr sammelt.

Ist ein ziemlich gewöhnliches Ding.

Haben viele, bist nicht die einzige :)

Was möchtest Du wissen?