Mir wird aufeinmal schlecht bei Fleisch

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das kann viele Gründe haben und solltest Du beobachten. Vielleicht hast Du an dem Abend einfach zu viel Fleisch gegessen. Manchmal merkt man die Zeichen des Körpers zu spät. Vielleicht wollte der Körper schon nach der Hälfte kein Fleisch mehr (kann viele Gründe geben). Du hast es dann doch gegessen, also wurde dir schlecht. Daran erinnerst Du dich nun, wenn Du anderes Fleisch siehst und dir wird dadurch auch wieder schlecht. Das geht vorbei ^^

Ggf. hast Du dich auch am Fleisch "überfressen". D.h. Du isst generell sehr viel Fleisch und daher hast Du momentan die Nase voll davon, das kommt immer mal wieder vor (ich hatte das gut 10 Jahre mit Salami generell, nun esse ich sie gerne wieder ^^).

Was auch sein kann, daher sollst Du es beobachten: Wenn zwar die Übelkeit beim Anblick weggeht, aber beim essen wieder kommt, kann es sich auch um eine Eiweißallergie gegen tierisches Eiweiß handeln. Dann solltest Du zum Arzt gehen, der muss das testen. Wenn dem so ist, wird dir der Arzt sagen, was Du ggf. tun kannst und was Du tun musst. Aber keine Panik, ich denke eher dass es Antwort 1 oder 2 ist ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das hatte ich auch mal. bei mir war es nur ne 2 wochen Phase und danach hat es sich wieder eingependelt. iss erst mal kein Fleisch und warte ab. vielleicht regelt sich das bei dir dann auch irgendwannn von alleine ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sungjaefan 31.03.2013, 03:59

Ok danke ich werds versuchen(Zum glück kann ich ja heute auch kartoffelbrei und so essen :) ).Wenn es aber nach 2-3 wochen nicht besser wird sollte man dann vorsichtshalber zum Artzt gehn?

0
sungjaefan 31.03.2013, 04:15
@emico

Jein also Fleisch nicht das vlt 1-2 mal in der Woche oder zb soße wo ein bisschen fleisch drin ist :3 Wurst kann ich schon eher ja sagen aber nur so ne Paprika Salami aber ich ess auch mal nutella oder so drauf :3.Ne Sis hat auch gesagt das es vlt am Schinken liegt weil ich den das letzte mal vor nem halben jahr oder so gegessen hab :3

0

Ein Ekel vor Fleisch kann auf Krebs hindeuten, kann! Ich hatte so eine Phase selbst mal mit 14 oder 15 Jahren, lebe aber heute noch, OHNE Krebs, und nach ein, zwei Wochen konnte ich wieder Fleisch essen, als wäre nichts gewesen.

Lass' das Fleisch mal eine Weile weg, irgendwann bekommst du selbst wieder Hunger darauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MemberUnknow 31.03.2013, 08:43

Das stimmt sogar...

Ekel vor Fleisch haben viele Krebspartienten, denn Fleisch erzeugt Krebs. Zuckerzeug, Teigwaren, erhitze Kost und Milchprodukte aber ebenso.

ABer meistens wollen die Krebskranken kein Fleisch mehr, der Körper ist damit fertig. Denn Krebs sind ja selbst Eiweißablagerungen, kleine Mülldeponien der Giftstoffe.

Trotzdem muss es das nicht sein. Fleisch ist nicht unsere vorgesehen Nahrung und dein Körper reagiert nur entsprechend auf die Fehlernärhung.

Sowas passiert niemals, wenn man nur Rohkost bestehen aus Früchten isst und Wasser trinkt.

Ok In der Anfangsphase kommen Säuberungsreaktionen und Durchfall bei reinem Früchteverzehr. Das ist aber ein Heilungsprozess des Körpers, er schmeisst nur die Toten und Artfremden Dinge aus dem Körper...

Gruß

2

Schwangere haben auch diese Art von Anwandlungen! Wenn Du eine Schwangerschaft ausschliessen kannst , trotzdem so schnell wie möglich zum Arzt! Am besten gleich zu einem Facharzt (Internisten)! Nimm die Symptome nicht auf die leichte Schulter!

Gute Besserung und schöne Osterfeiertage!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

möglicherweise von dem käse im cordon bleu...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?