Mir selbst ein bisschen Französich beibringen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hast Du ein Tablet oder Ipad, dann versuche es doch bin Babbel - die Sprachkurse sind gar nicht so schlecht und es macht mehr Sinn, als nur Worte zu lernen ohne irgendwelche Grammatik. Gerade im Französischen ist die Grammatik ein so wichtiger Teil der Sprache mit soviel Feinheiten, dass dir bloßen Grundvokabeln vermutlich nicht all zu viel bringen und der Spaß an dem Ganzen auch rasch auf der Strecke bleibt.

Eine Sprache zu erlernen lebt doch auch davon, dass man sich verständlich machen kann. - hallo, mein Name ist..... wie geht es Dir..... ich möchte gerne einen Kaffee bestellen.... ich komme aus.....

Und wenn Babbel Dir zu teuer ist, geh in eine Bibliothek und leih Dir einen Doityourself-Sprachkurs. Da gibt es einige Anbieter und Du wirst sicherlich den finden, der das für Dich beste Programm anbietet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also lohnen tut es sich immer, eine Sprache zu lernen! Man lernt die Kultur, das Leben usw. aus Frankreichs Sicht kennen. Ich würde die Vokabeln gut lernen, ohne die kannst du kein Französisch sprechen, so wie bei Englisch, dass wenn man keine Vokabeln kann auch kein Englisch kann, logisch. Die Grammatik ist gewöhnungsbedürftig, aber das kriegt man schon irgendwie hin, also die wichtigsten und die Ausnahmen muss man halt beim konjugieren lernen, da kommt man nicht vorbei. Ich würde erst so Vokabeln und dann bisschen Grammatik... man muss ja auch nicht jede Grammatik können, in F gibt es ja auch sowas wie Umgangssprache, wo man das Est-ce que z.B. halt beim sprechen weglässt und es nur im schriftlichen Französisch benutzt.... und ja.... ich wünsche dir viel Glück und Spaß beim lernen, Sprachen lernen lohnt sich immer... romanische Sprachen klingen auch nicht so "kalt" wie Deutsch ;D Und immer am Ball bleiben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vokabeln alleine bringen dir nicht so viel!

Französisch ist eine tolle Sprache, aber allein schwer zu lernen. Die Aussprache ist sehr individuell und wenn es dir niemand richtig vorsagt, wird es schwer.

Gibt es eine Bibliothek bei euch? Dort gibt es Lernbücher mit CD's, die habe ich damals auch benutzt. :)

Au revoir!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würd mal in der Bücherei nach nem Sprachkurs fragen, die haben oft auch CDs, dass Du gleich die richtige Aussprache mitkriegst (oder kann Deine Schwester Französisch?) und vor allem auch schonmal in die Grammatik reinkommst. Worte allein sind zwar ein Anfang, bringen aber relativ wenig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im französischen ist die Aussprache besonders anspruchsvoll daher empfehle ich dir nicht das bloße lesen es gibt zahllose Apps und Seiten in den du Vokabeln spielerisch mit der Aussprache lernen kannst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt die Babbel App. Ansonsten gibt es Starterpakete, die dir versrechen, die Sprache in vier Wochen zu lernen. Ich denke nämlich auch darüber nach, spanisch zu lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du dafür gelenkig genug - dir selbst französisch bei bringen? Mit Kateikarten Vokabeln lernen. Zum Beispiel bei Arte.fr französische Filme gucken. Mit Sprachlern-CDs, Kateikarten und Unterricht habe ich 12 Sprachen gelernt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe ebenfalls angefangen schwedisch zu lernen. Ich habe mit Muttersprachler geschrieben die mir denn ein wenig geholfen haben. Vokabeln sind immer ein guter Anfang - Ich empfehle dir einen Duden & einige Sprachhefter zu besorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?