Mir leuchtet gerade was nicht ein, Thema Vögel im Vergleich zum Menschen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das liegt vermutlich an mehreren Dingen.

Zum einen hat ein Vogel eine andere Anatomie. Sprich: wir bräuchten ein Gestell, damit wir nicht "nach unten hängen" und stromlinienförmiger werden.

Zum anderen haben Vögel je nach Gewicht sehr große Spannweiten, um genügend Auftrieb zu erzeugen. Man kann sicherlich ausrechnen, wie groß die Spannweite sein müsste, um einen Menschen mit beispielsweise 70kg in die Luft zu kriegen (+ Gewicht der Konstruktion).

Weiterhin liegt dem Fliegen bei Vögeln ein sehr spezifischer Bewegungsablauf zugrunde - dieser müsste zunächst einmal erlernt und fehlerfrei ausgeführt werden, inkl. Aufbau der entsprechenden Muskulatur, denn die entsprechende Konstruktion muss ja dann auch bewegt werden.

Stimmt das mit dem nach unten hängen habe ich nicht durchdacht 😃😄 Danke

0
@Alleswissender1

Naja, es gibt ja die entsprechenden Konstruktionen. Was macht Drachenflieger anderes? Er hat große Spannweite, ist waagerecht aufgehängt, macht sich stromlinienförmig und segelt... Nur der eigene Vortrieb klappt halt nicht.

0

"Ich sah aber noch nie wem auf die Idee kommen und Menschen in der Luft herum fliegen, auf Vogel Freie art"

Also eigentlich haben die ersten Flugversuche der Menschen so ähnlich angefangen.

Der schwerste Flugvogel, der Andenkondor, hat eine Spannweite von 3 m. Rechne das mal auf einen Menschen hoch. Und schau dir das Brustbein bei Vögeln an, an dem die Muskeln ansetzen und unser bescheidenes.

Wir haben auch keine Hohlknochen etc. Ohne Hilfsmittel wird sich der Mensch nicht in die Lüfte erheben.

Es gab sogar flugfähige Vögel mit einer dem Mensch vergleichbaren Körpermasse.

Menschen können es trotzdem nicht, und das hat mehrere Gründe. Der offensicht­liche ist es, daß unsere Muskeln an den Armen zu schwach sind; Menschen haben ja als Aus­dauerläufer massige Beinmuskeln, die Arme sind schwächer ausgestattet.

Mindestens ebenso offensichtlich ist, daß wir keine Flügel haben. Man kann sich zwar ir­gend­etwas auf die Pfoten schnallen, was wie ein Flügel aussieht, aber das hilft nicht viel. Vogelflügel sind nämlich voller High-Tech, damit man beim Flattern mehr Druck nach unten als nach oben erzeugt.

Dazu gehören vor allem die Federn und ihre Bewegungen während des Fluges. Die Fe­dern drehen und spreizen sich während des Flügelschlages, und das können wir tech­nisch nicht nachbauen.

Die Frage ist durchaus nicht dumm!

In der Natur wie in der Technik gilt: Je größer die Ausdehnung, umso größer sind die zur Funktion erforderlichen Kräfte.

Eine Ameise kann 10 Artgenossen frei tragen, aber ein Elefant trägt keinen einzigen ausgewachsenen Artgenossen. Ein Roggenkorn trägt vermutlich Tausende von Roggenkörnern, ohne zu brechen, aber eine alte Eiche trägt nicht eine einzige alte Eiche. Elefanten können im Verhältnis zur Körpergröße nicht solche Sprünge machen wie Katzen oder Flöhe.

Spielzeugautos tragen locker 10 Spielzeugautos ohne sich zu verbiegen, normale PKW's tragen keine normalen PKW's. Ein 300 Meter hoher Turm könnte mit der Geometrie einer Stricknadel nicht frei stehen. Dazu taugliche Baumaterielien haben die Werkstoffwissenschaftler noch nicht hinbekommen.

Ein Mensch mit dem 100-fachen Gewicht eines Vogels bräuchte zur biologischen Flugfähigkeit die 100-fache Kraftwirkung pro Muskelfaser. Und solche Muskelarten hat die Natur nicht hervorgebracht. Die Vögel haben schon extrem starke Muskeln, um fliegen zu können. Ein Schwan kann einem erwachsenen Menschen mit Flügelschlägen die Knochen brechen!

Alles klar, oder noch Fragen dazu?

Der Mensch ist im Verhältnis zu seiner Größe zu schwach, um sich durch Flügelschlagen in die Luft zu erheben. Das Gewicht von Lebewesen steigt im Kubik zur Größe, die Kraft (d.h. der Muskelquerschnitt) nur im Quadrat.

Schon große Vögel haben Mühe, alleine durch Flügelschlagen in die Luft zu kommen, was man beispielsweise beim langen Anlauf von Schwänen sehen kann.

Zum Gleiten oder Ausnutzen der Thermik, wie das auch große Vögel tun, kann der Mensch sehr wohl Flügel benutzen, in Form von Deltaseglern oder Gleitschirmen. Und wieso Roboter, wenn sich Fluggeräte einfach durch Motoren antreiben lassen?

Woher ich das weiß:Recherche

Fürs Freie Flug Gefühl zb als Spaß Sport Art ohne dazu in eimem Klein Flugzeug zu sitzen oder nur hinab vom Berg 😄😬

1
@Alleswissender1

Forscher entwickeln schon seit 20 Jahren Roboter Vogel Flügel bin wohl doch nicht der einzige der das in Frage stellt 😅

0
Schon große Vögel haben Mühe, alleine durch Flügelschlagen in die Luft zu kommen, was man beispielsweise beim langen Anlauf von Schwänen sehen kann.

Um so erstaunlicher, daß es so große Flugsaurier wie den Pteranodon gegeben hat, oder den Quetzalcoatlus, der etwa die Spannweite einer Cessna hatte. Es gibt ja dramatische Filmszenen mit angreifenden Flugsauriern, aber ich sah noch keine, in der gezeigt wird, wie sie vom Boden in die Luft kommen.

1

Was möchtest Du wissen?