Mir ist vorhin eine Odol-Med-Spülwasserflasche runtergefallen und zerbrochen aber musste sie nicht zahlen... hatte ich nur Glück gehabt oder wie ist das sonst?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Rein rechtlich betrachtet ist es hier genauso wie sonst auch: Wer einen Schaden verursacht ist verpflichtet diesen Schaden zu ersetzen.
Wenn die Mitarbeiter sehen, dass einem etwas nur aus Versehen herunterfällt, dann verzichten sie jedoch meist darauf. Dies ist aber eine reine Kulanzsache.
Wenn sie sehen, dass jemanden etwas herunterfällt, weil er 10 Sachen auf dem Arm trägt anstatt sich einen Einkaufswagen zu nehmen, dann kann es auch durchaus passieren, dass sie den Schadensersatz einfordern. 

In dieser Beziehung sind die Supermärkte sehr kulant. Der Wert von Waren, die den Kunden zum Beispiel durch runter fallen kaputt gehen, ist verschwindend gering. Viel größer sind Schäden durch Diebstahl oder durch verdorbene Lebensmittel (Obst & Gemüse, Fleisch etc).

Der Laden ist dagegen versichert

LeererOrdner 07.07.2017, 20:43

Nein.Warum sagst du sowas,wenn du keine ahnung hast?

0
Rita4ka90 08.07.2017, 10:29

Hab ich, hab früher im Einzelhandel gearbeitet.  Kaputte Ware wurde zurückgeschickt oder aufgeschrieben, damit es dann bei der Versicherung abgerechnet werden kann.

0

Was möchtest Du wissen?