Mir ist jemand hinten reingefahren, aber laut Zeugen bin ich davor zu aggresiv gefahren?

5 Antworten

Wenn du ihn nicht reinlassen konntest, dann konntest du das nicht und thats it. Er ist dir reingefahren.

Schon in der Fahrschule lernt man, dass man in einem Sicherheitsabstand fahren muss, der es auch ermöglicht zu bremsen, wenn der Vordermann bremst und zwar so dass kein Schaden entsteht. Wenn er dir hinten reingefahren ist, dann ist das erstmal seine Sache und sollte Versicherung udn Polizei so auch mitgeteilt werden.

Aggressives Fahren allein ist heir nicht unbedingt ein driftiger Grund. Problematisch wäre es z.B. wenn du einfach so ohne Grund gebremst hättest, aber du hattest einen Grund, nämlich die Bremsung des Autos vor dir. Damit bleibt die Frage bestehen, warum der Hintermann nicht auf den notwendigen Sicherheitsabstand geachtet hat, der einen Schaden im Falle einer Bremsung verhindert hätte.

Im Recht bist du also wohl, das hat auch nichts mit dem Eindruck von Zeugen zu tun (vor allem wenn diese Zeugen vielleicht auch noch bezeugen könnten, dass der Hintermann mehrfach die Lichthupe betätigt hat, was ja auch nicht grade für einen allzu ruhigen Fahrstil spräche)

Das ist eine zivile Angelegenheit bei der es ja eigentlich nur um Sachschäden geht. Beide Unfallgegner schildern ihre Sicht den Versicherungen und die einigen sich in der Verteilung der Schuldfrage. Ob du davor das Reißverschlussprinzip verletzt hast oder der Andere genötigt hat ist zweitrangig.

ja, sollen sie ihrer mutter erzählen, interessiert keinen

wenn du aggressiv fährst, solltest du einem reinfahren, keiner dir

wenn die nicht aussagen, dass du ihn ausgebremst hattest, kann man das ignorieren

das wird nur deine schuld, wenn du ihn ausgebremst hattest

Vorfahrtstraße weggenommen?

Guten Abend alle zusammen,

ich hatte letzte Woche Sonntag einen Autounfall, ich war auf der Vorfahrtstraße unterwegs (ist eine Einbahnstraße und einspurig,Vorfahrtschild vorhanden) der jenige der mich vorne rechts am kotflügen getroffen hat hatte auch ein Vorfahrt gewähren Schild, er ist ungebremst raus gefahren, hab gar nicht realisiert das er raus kam hab zwar gehupt ihn aber vorne geschliffen besser gesagt er hat mich getroffen hatte keine Ausweichmöglichkeit trotz Vollbremsung nichts gebracht, wir haben die Polizei nicht gerufen weil er die Schuld zugegeben hat, hab auch zwei Zeugen die dabei waren als er es zugegeben hat das er schuld ist aber den Unfall haben die Zeugen nicht gesehen die kamen im Nachhinein dazu. Er hat meine Versicherung angerufen und den Unfall gemeldet er meinte icj hätte ihn gesehen und hätte gehupt ihn aber trotzdem angefahren? Er ist ja verpflichtet anzuhalten weil er ja Vorfahrt gewähren Schild hat.

Habe meiner Versicherung nichts gemeldet mein couseng meinte ich solle direkt zum Anwalt er würde alles klären, hab Termin vereinbart bin hingegangen hab ihm alles erzählt und er sagt selber was icj hier suche er meinte es ist ja offensichtlich das der andere schuld ist. Er hat ja warte Pflicht. Das gutachten habe ich gestern bekommen mein Auto ist ein wirtschaftlicher Totalschaden, der Gutachter meinte den Rest wird der Anwalt klären. Brauche ich mir beim Auto Unfall Vorfall keine Sorgen machen?

...zur Frage

Problem mit Nähmaschine, Hilfe?

Ich hoffe jemand von euch kann mir helfen. Ich habe die Nähmaschine Veritas 2500 und hatte bisher keine Probleme. Ich nähe ausschließ mit Baumwolle und Qualitätsgarn daran liegt es also hoffentlich nicht. Gestern habe ich ganz normal genäht bis von jetzt auf gleich nicht weiter ging. Habe das Füßchen hoch und musste fast mit Gewalt meinen Stoff wegzerren da ganze Stränge meines Stoffes in der Maschine hingen. Habe daraufhin alles probiert da es immer und immer wieder passiert. Nadel gewechselt, Oberfaden neu eingefädelt, Unterfaden neu eingefädelt und aufgespult, Fadenspannung überprüft. Nach dem jetzt 5 Mal neu einfädeln und dem Gedanken es liegt vielleicht am Stoff habe ich einfach mal ohne Stoff mit offenerer Klappe gedreht und gesehen, dass der Oberfaden den Unterfaden hoch holt aber dass sich dann der Oberfaden unten um die Spule wickelt und verheddert siehe Bild und ich verstehe einfach nicht warum! Wisst ihr wo das Problem liegt?

...zur Frage

Unverschuldeter Auffahrunfall Autounfall

Guten Abend, ich habe folgendes Problem und benötige dringenden Rat. Am 23.08.2014 habe ich mir einen Traum erfüllt und mir einen Audi A8 bj 2005 gekauft. Am selbigen Abend um 20.30 Uhr unglaublich aber wahr ist mir jemand an der Ampel während ich stand hinten reingefahren. Ich war mit meiner Frau auf dem Weg zum Einkaufen. Natürlich habe ich die Polizei gerufen und der Fahrer der den Unfall verursacht hat hat mir vorgeworfen ich hätte einfach gebremst da wäre er aufgefahren aber ich stand an der Roten Ampel in der 3ten reihe hab mich garnicht weiter auf ihn eingelassen.Mein Gutachter hat den Schaden auf 4500 Euro geschätzt und die Versicherung wollte ein Neues gutachten ich hatte das Auto aber verkauft trotzdem aber noch ein Gutachten ermöglicht. Aufjedenfall ist jetzt nach 5 Monaten warten erstmals ein schreiben bei meinem Anwalt reingegangen von deren Anwalt in der steht folgendes : mir wird vorgeworfen den Unfall provoziert zu haben um abzukassieren weil das Auto was ich gekauft habe wohl zum Zeitpunkt des Unfalls nicht auf mein Name war was nicht stimmt es wurde auf Kurzzeitkennzeichen überführt habe auch den Nachweis und das es tachomanipuliert ist und das Auto schonmal einen schaden am heck hatte den ich geltend machen will so der andere Gutachter. Das stimmt aber alles nicht .Das Auto war Einwandfrei zum Zeitpunkt des Kaufs habe auch zeugen und ob der Tacho manipuliert ist weiß ich nicht hatte es ja erst gekauft. Das Auto hat Luftfahrwerk und steht immer in einer anderen Position es kommt auf die Einstellung an als der Gutachter Fotos machte war das Auto aus um zum Unfallzeitpunkt natürlich an das sind verschiedene Positionen ich weiß nicht wie der seien Berechnungen macht es wurde auch gesagt das mein Auto wohl ohne Licht gefahren ist was auch nicht stimmt habe lichtsensor geht alles von selbst und ich weiß das alles an war . Ich hab Angst auf dem Schaden sitzenzubleiben aber ich habe Zeugen die bezeugen das das Auto ok war und das er mir hinten aufgefahren ist meine Frau saß mit im Wagen. Habt ihr Rat ob die mit sowas durchkommen ? ich stand er ist hinten reingefahren und diese ganzen vorwürfe nicht stimmen außer vielleicht das mit dem Tacho was ich natürlich nicht wusste und mir bis heute nicht sicher bin. Auto wurde nach dem Unfall Verkauft an ein Familienmitglied weil die Reparaturkosten zu hoch waren die ich mir nicht mehr Leisten konnte zu dem Zeitpunkt . Trotzdem habe ich das Auto zur Verfügung gestellt und aus Mannheim nach Köln holen lassen.Das wäre echt mies wenn ich auch noch auf den schaden sitzenbleibe das ist eine Unverschämtheit sowas.

...zur Frage

Kleiner Unfall mit Firmenauto in der Probezeit?

Hallo liebe Mitglieder,

ich habe vor einer Woche einen Unfall gehabt und habe Angst, dass meine Probezeit sich verlangert. Ich arbeite als Lieferant und vor einer Woche hat es bei uns sehr stark geregnet. ich bin auf einer 50er Zone mit 40-50 Km/H gefahren und die PKW‘s haben vor mir alle gebremst, weil der Ampel Rot war. Und ich war in dem Moment im Kopf weg und habe 20 bis 30 Meter vor dem auto was vor mir war eine Vollbremse gemacht und bin im Regen gerutscht. Damit ich das Auto vor mir nicht treffen wollte, weil da eine Person im Auto saß habe ich ausgewischen auf ein parkendes Auto. Zum Glück hatte das Auto, was ich getroffen habe nur einen Kratzer in der Größe von einem Finger abbekommen, weil ich das Rad getroffen habe. Und ich habe sofort die Polizei gerufen und alles erzählt. Sie haben auch gesagt, dass es ein kleiner Unfall wäre. Und habe der Polizei gefragt ob die Probezeit verlängert wird. Daraufhin gaben sie mir die Antwort, dass es nach ihrem Wissen nur 35,- Warnungsgeld kommen wird (sie wussten auch nicht ganz genau). Meine Frage ist nun ob sich meine Probezeit verlängert wird?

Ich Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?