Mir ist jemand Hinten reingefahren

11 Antworten

Ja ich verstehe das so,daß du dem anderen hineingefahren bist.Er ist doch gestanden,oder ? Sollte er gefahren sein,hast du dich bevor du rückwärts rollst zu versichern,daß da keiner kommt. Deine Versicherung wird den Schaden des anderen übernehmen,deinen trägst du selbst.

Wenn es sich so zuträgt, wie du es beschrieben hast, ist die Überschrift schon falsch. Wenn du schreibst, dass Dir jemand Hinten reingefahren ist, Impliziert das den Gedanken, dass die zum Aufprall führende Energie von seiner Seite her erbracht wurde. Wenn du aber nun das Auto rückwärts den Berg runterrollen lässt (sei es nun absichtlich oder unabsichtlich), liegt du Schuld natürlich bei dir. Versetz dich doch mal in die Lage desjenigen, der hinter dir Stand. Was soll er in dem Moment in dem du auf ihn zurollst tun. Er müsste um zurückzusetzen und eine Kollision zu vermeiden zunächst den Bereich hinter seinem Auto kontrollieren, um nicht seinerseits Verkehrsteilnehmer zu gefährden. Die Zeit bleibt meist nicht. Außderdem hat er ja indem er einfach nur dasteht nichts falsch gemacht. Wie du es auch drehst und wendest, wenn du ein stehendes Auto anrempelst, bist du bis auf wenige Ausnahmen immer der Schuldige. Den Schaden wirst du wohl zahlen müssen.

ja ich bin aber ganz normal angefahren und dann kamm der knall es ist aber kein schaden entstanden

0
@minimi5647

Ein Knall aber kein Schaden. Da kommt garantiert noch was. Außerdem, wenn du sagst, dass du Rückwärtsgerollt und dann auf sein Auto geknallt bist, bist du nicht "ganz normal" angefahren ;) Und zu beweisen, dass er zu dicht hinter dir stand wird Dir schwerlich gelingen. Probieren kannst du es aber.

0
@pillemannscharo

ahm da kommt nicht da ich mit dem fahrer gesprochen habe und auf dem anderen auto war auch kein krazer das habe ich nachgeprüft

0
@minimi5647

Wenn weder an Deinem noch an dem anderen Fahrzeug ein Schaden entstanden ist - was soll dann überhaupt die Frage, wer schuld ist ?

0

Du würde ich sagen. Jedenfalls sollte man erwarten können, dass jem a) nicht das Auto abwürgt beim Anfahren und b) mit gezogener Handbremse anfährt, wenn es eng ist und die Gefahr besteht, dass man rückwärts rollen könnte. die löst man dann, sobald es vorwärts geht.

zu a) ich bin noch fahr anfänger und hatte in der fahrschule bin ich immer diesel gefahren und nun fahre ich benziner das ist ein unterschid zu b) wen ich eine strase zu einer kreuzung fahre da dann rehcts abigen will und warte bis die autos von links kommen und dann losfahre wen alles frei ist dan ziehe ich doch keine handbremse

0
@minimi5647

Doch, wenn da nämlich eine Steigung ist und Du vermeiden willst, dass Du zurückrollst.

0
@PatrickLassan

weia, dieses Berganfahren mit der Handbremse üben wir aber noch ein bißchen

0

Was möchtest Du wissen?