Mir hats auch nicht geschadet...

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

körperliche züchtigung ist verboten. und das ist auch gut so! die aussage, hat ihm nicht geschadet, ist ein standpunkt. wenngleich ein recht ungünstiger. er war bestimmt auch schon mal besoffen, und der meinung, dass es ihm nichts geschadet hat, wobei klar ist, was die schäden sind, die durch alkohol verursacht werden. ebenso ist klar, was schläge einer kinderpsyche antun. und bevor du mir die frage, ob ich kinder habe stellst: ja, 6 stück. und die sind nie geschlagen, geklapst, in ihr zimmer geschickt oder auch nur angebrüllt worden. das ergebnis? ganz einfach: 6 selbstbewußte, freie kinder, die alle ihren weg gehen, studieren, abi machen oder eine ausbildung, oder eine ein freiwilliges soziales jahr. bevor ich mit jemand, der die einstellung deines freundes hat, ein gemeinsames kind bekommen würde, müsste sichergestellt sein, dass der partner derart erwachsen ist, dass er seine hilflosigkeit nicht an dem kind auslässt.

DH!!!

Respekt, dass du 6 Kinder groß gezogen hast!!!

0

Unsere hat 15 Jahre nicht mal einen Klapps bekommen,dann kam die nette Zeit der Pupertät und sie hat sich nach schweren Wochen unablassigen Kampfes mit Ihren Eltern( uns) eine Ohrfeige eingefangen,Die erste wohl gemerkt und siehe da,plötzlich konnte sie wider klar denken. Das ist jetzt kein Allheilmittel und sollte auch auf keinen Fall übertrieben werden ,ich sag jetzt nur wie es war.

Jegliche Art von Gewalt an Kindern ist verboten. Ein Klaps am Po genauso wie eine Ohrfeige.

Rein rechtlich gesehen, fällt auch alles unter Kindesmisshandlung. Egal obs nur leichte Schläge sind oder richtige Prügel.

Und ja. Es schadet Kinder. Definitiv.

Auch deinem Freund hat es geschadet. Er sieht halt jetzt nur keinen direkten Zusammenhang.

Ich bin auch in meiner Kindheit oft von meinen Eltern geschlagen worden. Genauso auch wie meine Geschwister.

Wenn ich heute mit meinem ältesten Bruder darüber rede, dann meint der auch, dass es gut ist Kinder zu schlagen. Und dass das noch keinem Kind geschadet hat.

Nur dass mein Bruder heute ein Drogen- und Alkoholproblem hat, und ständig in Schlägereien verwickelt ist.

Er ist einfach nur nicht fähig, die Zusammenhänge zu sehen. Bzw. WILL er sie vielleicht nicht sehen.

Ich könnte NIEMALS mit einem Mann zusammen sein, der meint, es wäre gut Kinder zu schlagen.

Ich liebe meinen Freund über alles. Aber wenn ich mitkriegen würde, dass er unsere gemeinsamen Kinder schlägt, würd ich in auf der Stelle anzeigen. (Wobei ich weiß, dass er das eh nie tun würde)

Also bei mir gabs wesentlich mehr als nur ohrfeigen.

Teilweise wenn ich rebelliert habe wurde ich sogar heftig zusammengeschlagen damals von meinem stiefdad.

Ich hatte sogaer ein paar brüche aber das erläutere ich jetz mal nicht.

Ich würde meine zukünftigen Kinder niemals schlagen wahrscheinlich nichtmal hart anpacken...

aber geschadet hat es mir auch nicht ich bin eigentlich froh das ich das erlebt habe

Du bist froh, daß du das erlebt hast? Geh doch in ein Domina Studio.

0
@Trollhasser99

Is doch gut,denn aus allen Erfahrungen lernt man egal ob gut oder schlecht.

0
@Fybie

eben ich bin echt froh ich habe dadurch sehr viel dazugelernt und war mit 13 teilweise schon vernünftiger und erwachsener als 18 jährige...

Nachteil war das die kindheit auf der strecke blieb was ein bisschen schade ist....

0
@Fybie

aber froh darüber zu sein, daß einem die Knochen gebrochen wurde? Nee, also wirklich nicht!

0
@Trollhasser99

im nachhinein.

also jetzt ja.

Vor 6 monaten als ich noch mitten zwischen depressionen und normal schwankte hasste ich ihn über alles.

Ich hätte ihn sogar im januar fast naja erledigt.

Zum glück war die vernunft stärker als die hand

jetz tut mir der alte mann eigen tlich leid weil ich erkannt habe das er starke psychische probleme hat und er versinkt auch oft in selbsthass.

Den er eben damals an mir ausgelassen hat.

Ich bin nur froh das ich mir mein leben lang ihn als genau das bild vorstellen kann zu dem ich nie werden will.

Darum bin ich froh. Andere wissen garnicht wie brutal es bei manchen zuhause zugeht.

Es ist in vielen haushalten so wie bei mir damals vieleicht nicht so arg aber schlagen ist in jeder 3. familie standard.

Aber deutschland ist zu beschäftigt mit verboten für raucher usw. anstatt den kindern zu helfen...

0
@Beggy

Glaub mir, es hat geschadet!! Man kann auch reif sein, ohne geprügelt worden zu sein. Irgendwann wird es hochkommen. Ich habe auch immer gedacht, ich hätte die Prügel meiner Eltern locker weggesteckt. Bis ich selber Mutter geworden bin. Da kam alles hoch, ich war so gut wie gar nicht belastbar und habe oftmals gemerkt, dass ich fast in die Verhaltensweisen meiner Eltern gefallen wäre - Gott sei dank nur fast. Und ich habe ganz schön kämpfen müssen um meiner Tochter so eine Mutter zu sein, wie ich es wollte - nämlich liebevoll und ohne Agressionen ... Glaube nicht zu früh, es habe dir nicht geschadet, den Fehler habe ich auch begangen!

0
@Trollhasser99

@Beggy:

Schon alleine an der Aussagen, dass du heute froh darüber bist, merke ich, dass dir das sehr geschadet hat.

Vermutlich ist es leichter für dich zu ertragen, wenn du es selbst verharmlost.

0
@Nessi83

ich hatte doch schon depressionen und so.

ich bin der friedlichste mensch geworden den du dir vorstellen kannst.

Nurnoch wehren aber niemals aus aggresion handeln so einfach ist das

0
@Linzerin83

ja das auch.

Ich halte nur den hass unter kontrolle.

Offengestanden würde ich sofort zu ihm fahren und es beenden wenn es dieses gesetz nicht gäbe das man sowas nicht darf.

Weil er hätte es verdient.

Dennoch ich halt das schon aus.

0

Mal ein Klaps auf den Po ist eigentlich nicht so schlimm, es geht ja nicht um das Zufügen von Schmerzen als vielmehr um den kleinen "Schockeffekt" bei einen Kläpschen. Ins Gesicht wird überhaupt nicht geschlagen, so etwas gehört noch nicht mal ins letzte Jahrhundert, das geht gar nicht.

Schläge ins Gesicht sind eine Erniedrigung. So etwas muß nun wirklich nicht sein.

die aussage "das hat mir nicht geschadet" beweist, dass es ihm sehr wohl geschadet hat. aus einem mißhandeltem kind ist ein mißhandelnder vater geworden.

schläge sind in deutschland verboten. so einfach ist das.

Also als "Misshandelung" würd ich das noch nicht auslegen.Hast du Kinder?

0
@Fybie

mißhandlung hat viele nuancen und gewalt in jeder form gehört dazu. wäre es nicht so, würde es nicht strafbar sein.

0

Ich würde meine Kinder schlagen weil es hat mir auch nicht geschadet und ausserdem ist es nicht verboten seine Kinder zu schlagen

Lächerlich

ist es sehr wohl!

0

Ach ja, er hat seiner Tochter (9) in Ihrem Leben 2-3 Ohrfeigen gegeben und ein paar Mal auf den Hintern.

Was möchtest Du wissen?