Mir gehts nicht gut: Evangelisch beichten oder mit wem sonst reden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Rede mit deinen Eltern, Geschwistern oder einfach den allerbesten Freunden. :) Du kannst es auch einfach aufschreiben, alles was schlimm und verletetzend ist, dass hilft immer!! LG Viki999

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TaBnT
29.06.2014, 02:13

Naja, mit meiner Mutter habe ich über genau dieses Thema schon vor ein paar Monaten und vor einem Jahr geredet und es könnte sie ziemlich traurig machen, zu wissen, dass ich mich immer noch nicht erholt habe, bzw. immer noch nicht wieder glücklich bin, richtige Geschwister habe ich keine, und mein allerbester Freund ist mit der Thematik noch nicht so richtig in Kontakt gekommen und kann mir da leider nicht weiterhelfen. Ich führe schon länger Tagebuch und das hilft mir auch sehr dabei, meine Gedanken zu sortieren, aber es bringt mich nicht weiter, bzw. gibt mir ja keinen Rat. Trotzdem Danke!

1

Ich denke, die Kirche ist für alle Menschen offen. Die Pfarrer oder Priester oder was auch immer (bin kein Christ, kenne mich da nicht soooo aus) sind oft auch als Seelsorger tätig. Und du musst ja nicht unbedingt beichten, sondern kannst einfach das Gespräch suchen, um Hilfe bitten! Meiner Meinung nach sollte das schon funktionieren, habe aber selber keine Erfahrungen damit gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TaBnT
29.06.2014, 02:14

Ok, danke, also einfach hingehen und jemanden fragen, ob er Zeit hat? Ich meine, normalerweise gibt es doch Termine, an denen zB. gebeichtet wird.

1

Auch wenn es in der Evangelische Kirche keine beichten gibt - ein Pastor würde dich vermutlich nicht abweisen wenn du das Gespräch mit ihm suchen würdest. Ein Pfarrer ist ja schließlich auch Seelsorger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TaBnT
29.06.2014, 02:16

Laut Google gibt es eine evangelische Beichte :) Ich soll also einfach hingehen und fragen? Ich meine, ohne Bekenntnis darf ich wahrscheinlich noch nicht einmal zum Gottesdienst.

0

Bei einer Beichte, ob ev. oder kath. ist Dir absolut nicht geholfen. Was hilft es Dir, wenn Gott Dir vergibt, was Du nicht verbrochen hast.?

Rufe lieber die Telefonseelsorge an. Dort hört man Dir zu, und Du kannst Deinen Kummer bei verständnisvollen Menschen los werden.

Vor einigen Jahren habe ich selbst dort angerufen, und es ging mir anschließend etwas besser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TaBnT
29.06.2014, 02:20

Naja, ich befinde mich eben in einer Situation, in der es schon ein Wunder braucht, damit ich noch einmal glücklich werde und da ich ohnehin gläubig bin, würde ich etwas mit religiösem Bezug also klar bevorzugen. Und bei der Telefon- bzw. Mail-Seelsorge stört mich, dass mein Gegenüber nicht physisch vorhanden ist. Ich würde gerne wirklich reden und dazu gehört für mich eben eine physische Nähe bzw. Anwesenheit meines Gegenübers.

1

Was möchtest Du wissen?