Mir geht's innerlich richtig miserabel?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich glaube, du brauchst definitv eine Auszeit. Vielleicht könntest du deinen Arzt nach einer Kur fragen? Normalerweise kommst du dann zum Kurort, wo auch andere in deinem Alter sind oder du darfst vielleicht sogar deine Mama mitnehmen. Eine von meinen Freundinnen hat damit schon gute Erfahrungen gemacht! Erkundige dich doch mal und frag beim Arzt nach oder rede nochmal mit deinen Eltern darüber.
So wie du es beschreibst, klingt es ein bisschen nach Schizophrenie. Dass du diese Stimme hörst und dich verfolgt fühlst und Angstattacken hast. Dagegen kann man mehr tun als nur Pillen zu nehmen. Pillen sind meistens nur das Geschäft von Ärzten die mehr an Geld als wahrer Gesundheit interessiert sind, auf die Dauer helfen Pillen nicht und können sogar vielleicht das erreichen, was dem einen Jungen den du kanntest passiert ist. Dennoch können Pillen helfen, z.B. damit du abends besser einschlafen kannst und dir deine Angst nicht zu viel wird.
Wie wäre es, du suchst dir Unterstützung und arbeitest an diesen Problemen -du kannst deiner Angst auf den Grund gehen und z.B. einen Selbstverteidigungskurs machen sodass du dich selbst verteidigen kannst und du kannst dir auch ein Nachtlicht kaufen und dir die Spiegel so hinstellen, dass du nicht so oft vorbei kommst.
Du bist mit deinen Problem jedenfalls nicht allein! Du kannst mit anderen reden, denen es genauso geht, die dir möglicherweise einen Typ geben können, wie sie damit umgehen! Ich hab leider nur mit Angst und Schlafstörungen Erfahrung, keine mit Schizophrenie oder ähnlichem.
Du solltest aber wirklich nochmal mit deinem Arzt reden und nach Therapie/Psychotherapiestunden fragen, denn du brauchst und verdienst auch Hilfe und Unterstützung. Du schaffst das! ♡♡♡

Wegen der Schule..hm, am besten wäre es wenn du versuchst so gut es geht dein Schuljahr zu beenden, aber wenn es dir so schlecht geht, dann ist deine Gesundheit definitiv wichtiger als Schule!
Was dir vielleicht helfen könnte ist der Gedanken, bzw. die Feststellung dass Ärzte dafür da sind, Ärzte zu sein und verantwortungsvoll ihren Patienten zu helfen und ihnen nicht Schaden zu fügen wollen oder ihnen Angst machen. Sie haben definitiv Erfahrungen und verstehen, dass du Angst hast und werden dir zu hören, wenn du mit ihnen redest und dich mit deiner Freundin mal im Krankenhaus umschaust, bzw. in der Psychatrie oder Klinik!
Trau dich! Du brauchst dich nicht dafür zu schämen, was in dir vorgeht und was du denkst, wovor du Angst hast. Es gibt viele Menschen die es lieben anderen Menschen ehrlich zu helfen, ich liebe es auch und ich wünsche dir alles gute und hoffe, dass es dir bald besser geht! Bitte wende dich an jemanden und hilf dir selbst, lass dir helfen ♡

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicherlich ist es sehr schlimm für Dich und ich kann verstehen, dass Du Angst hast davor so zu Enden, wie Euer Bekannte. Doch mal Hand aufs Herz, so kannst Du auch nicht mehr glücklich leben. Daher rate ich Dir, hol Dir eine zweite ärztliche Meinung und entscheide dann, was Du tust. Es auf die Lange Bank zu schieben bringt rein garnichts und ist verschwendete Lebenszeit. Das mit der Schule und der Bescheinigung bzw Krankschreibung kannst Du auch kurzfristig über den Hausarzt regeln. Er kennt Dich und kann Dir sicher einen Facharzt für die Zweitmeinung benennen. Dann bist Du erstmal AU geschrieben und kannst schauen und überlegen, was das beste ist :). Bitte handele selbst in der Sache, bevor Du irgendwann dazu nicht mehr in der Lage bist und dann keinen Einfluss mehr darauf nehmen kannst, wo und wie Du behandelt werden möchtest. Bitte befolge meinen Rat und geh heute früh zum Hausarzt, anstatt zur Schule. Hört sich blöd an,hilft Dir aber sicher weiter. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und sende Dir ganz liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ähm also ich will ja jetzt nicht gemein klingen, aber nach der Schule hört es ja nicht auf. Auch wenn du jetzt nicht mehr hingehst, was willst du dann danach machen? Außerdem finde ich du könntest nochmal über Psychiatriere nachdenken, denn ich weiß ja nicht wie es dir geht, aber mit solchen Halluzinationen könnte ich nicht leben. Ka wie das da mit Medikamenten ist, aber das man Krebs bekommt und stirbt ist sicher nicht der Regelfall. Aber ich kann verstehen, dass du Angst hast. Es wäre aber wahrscheinlich das beste....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du schon mal körperlich duchgecheckt worden? Ist organisch alles Ok?Hattest du viel Stress, zu lange am Pc gesessen ect.?

Ansonsten würde ich sagen, du solltest auf deinen Psychologen hören, handelt es sich nämlich um eine psychische Erkrankung  bspw. bei Schizophrenie hört man Stimmen ect.) wird das immer schlimmer.

Sollte sich sowas in der Art bestätigen musst du mit Tabletten eingestellt werden,auch damit es dir wieder gut geht. In jedem Fall sollte das dringend abgeklärt werden.

Angehörige tun ihren Lieben keinen Gefallen wenn sie aus Angst oder unwissenheit abraten und sucht euch eine Klinik mit guten Ruf.Denn leider gibt es auch welche die tatsächlich nur auf zupumpen getrimmt sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo an dich und deine mutter. Ich habe 18 jahrigen sohn und ich weis worüber ich schreibe aus eigene erfarung. Mein sohn hat auch psychische probleme..... Angststörungen, depressive fasen, sehr starke zwänge, soziale phobie und und.....  Seid jahren ist in ambulante therapie und nehm auch medikamente, aber keine antidepressiva weil die sind große gift und können noch zu psychotischen Zustände führen und die ganze symptomatik noch verschlechtern. Aber gibt auch gute bessere medikamente die hilfen- so genante atypische neuroleptika, aber die kann nur arzt verschreiben: neurologe oder psychiater! Weil du noch nicht 18 jahre bist gehst du mit deine mutter ambulant zum kinder und jugend psychiater. Der stellt diagnose und verschreibt dir medikamente und verordnet eine therapie. Der arzt muss und wird dich auch von schule krank schreiben ! Du muss nur von dir selbst bereit sein zu therapie und ansehen das du krank bist und hilfe brauchst. Wen du zu hause medikamente nehmst sind die dosis kleiner wie in eine klinik bei vollstazioneren behandlung. Das was ist passiert mit euren benannten ist sehr traurig und tragisch, aber seine Körper- Organen waren schon vorgeschadig durch drogen konsum und ihr weist nicht warum ist gestorben.  Du bist körperlich fit und stark und gesund! !! Nur brauchst du jezt hilfe fur deine psychische und seelischen gesundheit. Ich verstehe deine mutter,  weil ich mein sohn auch nicht wolte zum psychiatrische klinik abgehben zum behandlung dort ganz allein- niemals!!!!  Als er noch nicht 18 jahre alt war sind wir gefahren in einen anderen stadt wo gibt stazionen : eltern- kind stazion - Patienten sind da kinder und jugendlichen bis 18 und mutter als Begleitperson zum therapie. Wen du keine therapie machst dan werden dich versuchen zwang anweisen in klinik. Darum muss du selbst zum psychiater und vielleicht geht auch zum tages klinik von 8 uhr bis 16 uhr von montag bis freitag. Spricht mit deine mama und hab kein angst !!! Weil ihr zwei weis doch - das weiter so kann nicht gehen . und um dich zu stabilisierten und angst und die stimme vom kopf weg zu bekommen brauchst du medikamente....... Erst kleine dosis und dir wird besser gehen ganz sicher !!!! Ich nehme schon seid über 20 jahren medikamente und mir geht gut- das hilft und gibt kraft und macht das leben wieder mal lebenswert!!!😃😃😃😃😃 wünsche dir und deine liebe mama alles gute und viel krafft und.... Ab schneller zum doktor der hilf und du brauchst hilfe!!!! Alles wird gut !!!! Ganz lieben grussi fur dich und deine mama !!!!!😃😃

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hört sich sehr schlimm an, warum redest du nicht mit ein anderer Psychologe. ich will dich nicht erschrecken aber es hört sich richtig schlimm an was du schreibst. du hast komische Symptome die auf eine schizophrenie klingt. geh bitte zum psychologe oder dein hausarzt und lass dich behandeln. die werden schon herausfinden was du hast oder ob du irgendwelche psychiche krankheit hast. gute besserung und kopf hoch..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe zwar auch nicht, warum du so empfindest. Das ist doch völlig unlogisch. Wie kommst du denn überhaupt darauf, daß dich jemand beobachtet. Selbst wenn du das Gefühl hast, du weißt doch, daß es nicht so ist. Ich würde dir raten, ignorier deine Gefühle doch einfach.

Sollte das nicht klappen, ist das so aber kein Zustand. Wenn Gespräche beim Psychologen nicht helfen, mußt du dir überlegen, was noch helfen kann. Die Psychatrische Behandlung mag zwar nicht von ohne sein, aber wenn es ohne bei dir definitiv nicht geht, ist es wohl alternativlos, daß du es mal mit versuchst, wo wenigstens eine Chance auf Besserung besteht. Oder du versuchst mal unter Hypnose ergründen zu lassen, woher deine Ängste rühren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von malour
19.05.2016, 01:27

Ich glaube kaum das sowas funktioniert , falls eine Erkrankung oä. dahinter steckt.

0

Du musst einen Psychiater besuchen, wir können Dich nicht arbeitsunfähig einstufen, aber laut Deiner Angaben hast Du ganz offensichtlich psychische Beschwerden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In deinem Zustand kannst du es dir nicht leisten, keine Hilfe anzunehmen... In der Psychiatrie wird man dir helfen und dich nicht zum psychopaten machen... Nur weil dein Bekannter die Medikamente nicht vertragen hat oder wer weiss weswegen er eigentlich gestorben ist, kannst du nicht so leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?