Mir geht es so schlecht wie nie zuvor. Brauche Hilfe

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da du noch zu Schule gehst denke ich, dass du ca. zwischen 14-18 Jahre alt bist. Das ist eine sehr schwere Zeit, die jeder (manchmal schlimmer manchmal weniger schlimm) durchmachen muss.

Ich habe ähnliches erlebt. Und ich kann dir ein paar Tipps geben um das zu überstehen.

Verstecke dich nicht in deinem Zimmer. Geh raus und lauf jeden Tag einfach einen Kilometer. Überlege dir dabei was dir Angst macht, was du vermisst und welche Sorgen dich plagen. Dannach schreibst du dir deine Ängste, Probleme etc. auf. Lies dir die Liste durch und überlege dir zu jedem einzelnen Punkt, was dich daran am meisten stört und wie du dieses Problem ändern bzw. lösen kannst. Das kann ca. 1-4 Wochen dauern. Versuche nicht deinen Problemen aus dem weg zu gehen, sondern sammel den Willen und den Mut die Probleme zu lösen und versinke nicht in Selbstmitleid denn das verursacht meist mehr Probleme. Versuche dich viel zu bewegen (sport machen) und begib dich viel in die Sonne und ess eine Tafel Schokolade. Das hilft dabei die Gedanken auf deine Probleme zu richten und sie "realitätsnah" zu betrachten. Such dir evtl. noch jemanden, mit dem du reden kannst (Mama, Papa, Freunde und Bekannte). Du wirst feststellen, dass du nicht der einzigste bist, dem das Leben einige Steine in den Weg gelegt hat.

Aber ich kann dir versichern, dass sich alles zum guten wenndet auch wenn es jetzt noch nicht dannach aussieht. Und denke daran, dass es viele Mensche geschaft haben ihr Leben in den Griff zu bekommen, auch wenn der Weg noch viel aussichtsloser wirkte als bei dir.

Jetzt würde ich dich noch gerne Fragen, wie alt du bist. (Musst du nicht beantworten.)

Bei Fragen kannst du dich gerne an mich wenden. Und sorry für den langen Text, gab aber viel zu sagen.

Grüße LB

Solche Probleme können sich in den meisten Fällen derart verschlimmern, dass man diese nicht mehr allein behandeln kann. Zumal Du viel negatives erleben musstest. Daher, auch wenn es dir nicht gefällt zu hören, solltest Du dennoch ernsthaft in Erwägung ziehen,...psychologische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Denn, ein Psychologe könnte dir auch mehr helfen, als wir es mit unseren Ratschlägen könnten ;)

LG, Toxic38

Gegen Dinge, die bereits passiert sind, kannst du NICHTS machen - sorry.

Was dir aber sicher weiter helfen könnte, wäre, aus deiner "Opferrolle" rauszukommen und die Welt etwas realistischer zu sehen: deine Eltern haben sich getrennt, weil ihre Beziehung am Ende war - aber sie sind beide noch am Leben und können weiter für dich da sein! Sie haben diesen Schritt sicher nicht gemacht, um dich zu verletzen, und langfristig ist die neue Situation für alle Beteiligten besser als Dauerzoff und -frust. Und auch dein Freund ist nicht umgezogen, um von dir wegzukommen - er hatte wohl kaum eine andere Wahl. Und wenn er woanders wohnt, hast du vielleicht die Möglichkeit, ihn für ein oder zwei Wochen in den Ferien zu besuchen - so ein kleiner Urlaub kann doch auch was Tolles sein! Kurz: die Konsequenzen dieser Ereignisse kannst du selbst (mit)bestimmen!

Dass deine eigene Beziehung in die Brüche gegangen ist - klar, das ist traurig, aber wie bei deinen Eltern, besser, als mit einem Partner zu leben, der nur aus Mitleid bleibt. Und auch wenn du es jetzt nicht glauben willst - du wirst eine neue "größte Liebe" finden, wenn du dazu bereit bist!

Klar, du hattest viel um die Ohren, da hat die Schule gelitten - aber jetzt sind bald Ferien und du kannst dich hinsetzen und in Ruhe nachholen, was du versäumt hast.

Die Kopfschmerzen und das Kaputtsein kommen daher, dass dich all deine Gefühle einfach überfordern - also lass Dampf ab! Mach Sport, heul dich aus, schrei Bäume an, verprügle dein Kopfkissen oder was auch immer dir gut tut. Und wenn du dann so richtig "leer" bist - mach Pläne für die Zukunft!

Vieles, was du für "sicher" gehalten hast, ist einfach so zu Ende gegangen, das ist schwer zu verkraften. Aber mit Nachtrauern machst du alles nur noch schlimmer. Stelle dich der neuen Situation und lerne, damit umzugehen - jede Veränderung hat auch gute Seiten, also finde und nutze die! Und merke dir, dass ein "Plan B" immer seinen Sinn hat - überlege, welche guten Freunde du in letzter Zeit vernachlässigt hast und baue auch andere Kontakte auf. Such dir etwas Beständiges - einen Sportverein, Musikunterricht, eine ehrenamtliche Tätigkeit oder so, die immer weiter "funktionieren" auch wenn andere Konstanten in deinem Leben wegfallen.

Und mach dir klar, dass nichts davon das Ende der Welt ist (oder dem auch nur nahe kommt)!

Natürlich darfst du all diese besch...(eidenen) Gefühle haben - sie sollten aber nur ein erster Schritt in eine positivere Richtung sein! Wenn du sie dir erlaubst und aktiv auslebst, kannst du in absehbarer Zeit damit abschliessen und weitermachen, also Kopf hoch!!!

Manchmal ist es im Leben leider so das man vor einer Wand steht und nicht weiss wie es weitergehen soll. Ich bin 49 und musste in meinem Leben auch schon einige Säcke Salz fressen.

Aber manchmal übersieht man neue Türen die sich öffnen wenn alle anderen zugefallen sind. Nimm deinen ganzen Mut zusammen und such dir Hilfe. Hast du wirklich nirgendwo einen dem du jetzt noch vertrauen kannst?

Wegen den Kopfschmerzen solltest du mal zu einem Arzt gehen.

Gib nicht die Hoffnung auf! Das Leben hat trotzdem schöne Seiten auch wenn du sie grad übersiehst.

Es ist furchtbar, wenn alles auf einmal auf einen einprasselt und man sich von allem und jeden im Stich gelassen gefühlt. Ich denke, du brauchst einfach jemanden zum Reden, das kann schon helfen. Am besten rufst du die nummer gegen Kummer für Jugendliche an. 0800 – 1 11 03 33

Vllt können die dir auch weitere Schritte im Umgang mit deinen Problemen empfehlen

unitgreencom 26.06.2014, 22:32

Ich habe da mal angerufen, aber meiner Meinung nach sind da zwar viele kompetente Menschen, die gut mit einem reden. Aber die Probleme lösen sich davon leider auch nicht. Man muss seinen eigenen Weg finden auch wenn es manchmal nicht so leicht ist.

0
Mewchen 27.06.2014, 10:18
@unitgreencom

mir wurden damals mögliche Hilfsstelen für meine Prtobleme genannt. Mir hat das sehr geholfen

0

Was möchtest Du wissen?