Mir geht es nicht gut und es wird nicht besser?

5 Antworten

Können auch mehrere physische Probleme sein. Z.b.

Sodbrennen: also aufstoßen: Rennie

Druck Bauch: Blähungen: dimethicon

druck Augenlider: unerkannte hausstauballergie: milbopax. Musst mal googeln. Durch die milbenallergie schläft man auch schlecht.

Übelkeit kann auch davon kommen. Hilfe hier akut vomex..

Gegen die spannungsschmerzen: schwimmen und Wärme, Sauna, Wärmflasche.

Wenns einem körperlich besser geht, dann gehts auch mit der Psyche bergauf. Alles gute. 

Ja so einfach kann Medizin sein. Ich frag mich, wieso da manche 6 Jahre lang studieren. Einfach ein paar Pillen nehmen, bevorzugt für jedes Symptom eine eigene. Kopfschüttel.

0

Kann alles mögiche sein; meiner Erfahrung nach kann das alleine von einem kranken Zahn kommen Wurzelbehandlung, Füllungen zerfallen,Unverträglichkeit der Materialien.

Interessanter Gesichtspunkt, warum ist da noch keiner draufgekommen. Also zuerst alle Zähne ziehen, dann nachdenken.

0

Das sollte langsam ausgeschlichen werden, sonst bekommt man quasi Entzugserscheinungen, wie Du beschrieben hast.

Die aktuellen Probleme scheinen Nebenwirkungen zu sein - google mal.

Symptome machen mir Angst?

Hallo Leute, ich brauche schnell Hilfe. Ich muss meine Freundin gleich vom Flughafen abholen, habe aber aufgrund meiner Symptome die ich schon länger habe und die letzten Tage besonders schlimm sind tierische Angst vor der halbstündigen Fahrt dorthin.

Seit langem leide ich an Müdigkeit, Muskelschmerzen (besonders im Oberschenkel), Schweißausbruchen am Kopf und Oberkörper, Nachtschweiß Kribbeln um die Augen herum, im Gesicht in den Beinen am Hinterkopf und Kopf allgemein. Bin oft leicht benommen und oft ist mir übel. Meine Beine fühlen sich an wie pudding und ich zittere die ganze Zeit leicht. Lachen tut am Hinterkopf weh. Kopfschmerzen/Druck im Kopf was mehrmals am tag die Position ändert. Oft ein gerötetes, Tränenes Auge. Durch all diese Symptome bekomme ich Panik.

Hatte in den vergangenen Monaten mehrere Blutuntersuchungen die alle in Ordnung waren. EKG, Langzeit EKG, Belastungs-EKG, Blutdruck auch immer in Ordnung. Nervenleitgeschwindigkeit in den Armen in Ordnung. Orthopäde sagt ich sei stark verspannt. Aber HWS sieht auf den. Röntgenbildern gut aus.

Meint ihr es ist etwas gefährliches? Habe immer Angst einen Tumor, Schlaganfall, MS oder irgendwas mit dem Herzen zu haben. Wie gesagt diese Symptome habe ich nun schon seit Monaten, sie. Sind nicht gerade akut zum ersten mal aufgetreten.

...zur Frage

Brustschmerzen durch Nacken Verspannungen?

Nun, ich bin schon seit länger als 3 Wochen am Nacken etwas verspannt. Zwar nicht durchgehend, aber wenn es mal kommt, dann tut es auch weh. Der Rücken tut mir auch ab und zu weh. Seit 2 Tagen ungefähr habe ich am Brustbein so ein komisches Gefühl. So ein Druck bzw. ziehen. Es bleibt für paar Sekunden/Minuten dann verschwindet es von selbst wieder. War auch schon beim Orthopäden. Es hat sich herausgestellt das meine Halswirbelsäule ziemlich gerade ist. Eine normale Halswirbelsäule ist ja etwas gebogen bzw. sieht aus wie ein „c“. Kann der Druck/ ziehen auf der Brust von Verspannungen kommen? Zuletzt wurde ein EKG vor 3-4 Monaten gemacht und alles war noch in Ordnung.

...zur Frage

Zybrexa 10MG Abgesetzt war jeden tag zu müde. Abgesetzt ohne Ärztliche Vorschrift, was meint ihr?

Fühle mich besser

was meint ihr?

Gruss

...zur Frage

Seit ein paar Stunden leichten Druck in der Brust und Schmerzen im linken Arm?

Hallo Liebe Leute.

Ich habe seit gestern Schmerzen im linken Arm und teilweise Druck in der Brust und ein stechen beim einatmen in der Brust.

Da macht man sich natürlich Sorgen was man hier im Internet liest zwecks Herzinfarkt und Herzgewebe absterben.

Es gibt ja angeblich auch Infarkte die so ablaufen wo man es nicht mitbekommt.

Ich war erst vor 2 Monaten beim Kardiologen da war Ultraschall in Ordnung und auch Belastungs EKG in Ordnung bin 1.97 cm groß und 33 Jahre alt aber Angst habe ich trotzdem das irgend was nicht in Ordnung ist.

Habt ihr ne Ahnung ob das bloß eine Panikattacke ist oder was könnte es sonst sein?

...zur Frage

Citalopram gegen Panikattacken?

Hallo

es fing vor ca 7 Wochen an, hatte eine neue Arbeitsstelle und eine woche später fing mein Benommenheitsgefühl an (wie als wenn man Watte im Kopf hat.)

War bei verschiedenen Ärzten, 24 std EKG hinter mir usw... nichts gefunden.

Als ich dann meine erste Panikattacke gekriegt hab in der Arbeit (Atemnot, Herzrasen, Schwitzen) fuhr ich mit meinem Auto nach Hause. Seit diesem Tag kann ich kein Auto mehr fahren, nicht mehr Einkaufen gehen, nicht mehr alleine sein weil ich Angst habe es könnte nochmal passieren.

Habe von einem Neurologen/Psychater nun Citalopram verschrieben bekommen.Habe dann 7 tage 10 mg genommen, danach 8 Tage 20 mg. Und nun bin ich bei der 4. Tablette 30 mg. Mein schwindel ist seit 2-3 Tagen ziemlich zurück gegangen bzw fühle ich mich wie vorher.Nur die Panikattacken sind noch da. (Wenn auch leicht) also wenn ich alleine Auto fahren müsste würde ich überall Zittern und Schweissausbrüche bekommen.

Mein Arzt meinte ich sollte die Flinte noch nicht ins Korn werfen.

Es wird schleichend besser aber glaubt ihr die Dosis von 30 mg wirkt schon oder könnte es noch besser werden?

Gruß

...zur Frage

Wie plötzlich kommt ein Herzinfarkt?

Hallo, ich war vor einiger Zeit beim Kardiologen. Habe ein EKG, Langzeit EKG, Belastungs-EKG und ein Ultraschall vom Herzen machen lassen. War alles in Ordnung. Nun hab ich aber schon wieder ein Stechen in der Brustgegend, ein Druckgefühl im Oberkörper usw...

Kann ein Herzinfarkt eigentlich ganz plötzlich kommen oder hätte der Arzt bei den ganzen Untersuchungen schon Anzeichen für so etwas festsellen müssen?

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?