Mir fällt nichts ein!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es kann auch sein, dass Du zu konzentriert bist! Mit einem Einfall ist es fast so wie mit der Liebe - er kommt, wenn man nicht zu sehr darauf fixiert ist.

  • Spazierengehen ist ein bewährtes Mittel, um zu Einfällen zu kommen.

  • Eine andere Methode ist, unzensiert daraufloszuschreiben, ohne Punkt und Komma und ohne anzuhalten und das mindestens über drei Seiten oder 30 Minuten. Wenn Du das drei Tage hintereinander tust, wirst Du in dem ganzen Nonsens, der dabei herauskommt, irgendetwas finden, was Dich interessiert - das ist der Kern, aus dem Deine Geschichte wachsen kann.

  • Manche kreativen Leute brauchen den Stimulus durch das Werk von anderen. Nicht zum kopieren, sondern zum Bessermachen. Guck Dir ein paar mittelmäßige bis schlechte Filme an und forme sie so um, das etwas richtig Gutes daraus wird.

  • Es kann auch hilfreich sein, sich eigene Beschränkungen aufzuerlegen: Nimm einen Ort oder bestimmte Schauspieler oder eine bestimmte Szene und lege Dich fest, dass dies als Ausgangspunkt für Dein Drehbuch nehmen willst.

Das sind jetzt nur ein paar Ideen - vielleicht ist die eine oder andere Methode was für Dich.

Hey. Das ist normall. Wie akanthus schon bemerkt hat, blockiert man manchmal die Kreativität, wenn man sie ZU sehr will. Die Idee mit dem "einfach drauf losschreiben" hilft bei mir auch immer sehr gut. Es kann dir auch helfen, wenn du erst einmal ein anderes Medium ausprobierst. Setz dich irgendwo hin, vor eine Schreibmaschine, oder nimm einfach Zettel und Stift zu Hand. Wenn man auf einmal vor etwas ganz anderem sitz, kommen häufig gute Ideen. Dann schreib einfach los und guck hinterher, was du draus machen kannst.

Wenn du dich schon für ein Genre entschieden hast, könntest du dich auch in Stimmung versetzten, dam,it die Inspiration kommt. Leg dir Regensound auf, Zünde Kerzen an, dimme das Licht oder erleuchte alles hell mit bunten Lichterketten. Leg dir deine Lieblingsmusi9k auf und überlege, was gerade passieren könnte. Oder aber geh auf Deviantart.com und browse ein bisschen in den Bildern herum. Hast du eins, das dir gefällt, stell dir vor, was gerade passiert, was vorher und hinterher geschieht. Was siehst, fühlst und hörst du? Filme oder andere Bücher können auch gut helfen auf neue Ideen zu kommen. Wichtig ist nur: Wenn du gerade nicht schreiben kannst, und es unbedingt willst, musst du igrnedwie das "will" also den Zwang wegbekommen, sonst blockierst du dich slebst nur und das ganze wird nichts.

Du kannst dir auch ein paar andere Drehbücher ansehen und durchlesen. Könnte auch helfen :D

Also bring dich in Stimmung, dann wird das Drehbuch gleich doppelt so gut! Viel Spaß! :D

Du brauchst einfach zeit dafür Am besten gehst du durch die stadt isst und trinkst ein bisschen und gehst ins kino oder streamst ein paar filme dann fällt dir was ein

Schreib bloß nicht über Themas, bei denen du keine Mtoivation hast. Ich schreibe ja selbst einen Blog und schreibe nur dann, wenn ich einen plötzlichen Geistesblitz habe. Das sind mal zweimal pro Woche und mal Monate gar nicht. Eine zeit lang habe ich auch mal selbst Geschichten geschrieben - und ganz ehrlich; die Texte klangen total Scheiße, wenn ich keine Idee hatte, was ich schreiben sollte.

Was möchtest Du wissen?