mir fällt es schwer ein praktikumsplatz zu suchen , könnt ihr mir helfen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also ich habe ein Praktiukum im Hotel gemacht. Am Anfang dachte ich, dass es total öde werden würde, aber mit jedem Tag hat es mir mehr Spaß gemacht! Ich durfte in 3 versch. Gebieten arbeiten (Küche, Housekeeping & Service). Housekeeping, also Wäsche einsammeln, Zimmer checken etc. war nicht mein Fall, aber der Service, also die Leute im Restaurant bedienen, Tische abräumen und decken und die Küche, Gemüse schnippeln, Geschirr abwaschen (hat ne Maschine gemacht :D) etc., hat mir wirklich sehr viel Spaß gemacht. Der Umgang mit den Leuten hat mir wirklich gut getan und die Gäste freuen sich genauso wie du, wenn du sie anlächelst.

Andere Leute waren im Krankenhaus, meinten aber, dass es dort nicht so toll war, da man dort entweder nur Zeugs putzen, Bettpfannen auswechseln oder Medikamente sortieren muss. Ich will das Praktikum nicht schlechtreden, aber das Feedback war halt nicht so gut. Ich kann nur aus meiner Erfahrung sagen, dass das Hotel wirklich ein guter Ort für ein Praktikum war / ist. Außerdem ist ein Praktikum ja zur Orientierung da. Fang aber nicht erst auf den letzten Drücker an, dir was zu suchen, denn dann gerät man schnell in Zeitdruck und hinterher bekommst du einen Platz den du garnicht wolltest.

Die Bezahlung hängt natürlich von dir ab, also wie du dich im Job anstrengst. Willst du Putzfrau/-mann o. andere"nicht-so-anspruchsvolle" am Arbeitsplatz ausüben, ist die Bezahlung niedrig. Aber ein(e) Hotelfachmann/-frau, also ein "ranghöherer" Job bringen mehr Geld ein.

Außerdem meinten alle Azubis dort, dass sie mit ihrer Arbeit und der zukünftigen Bezahlung zu frieden wären. Hängt dann nur noch von dir ab, ob die Arbeitszeiten und das Umfeld etwas für dich sind. ^^

Ich hoffe ich konnte dir einen nützlichen tipp geben :P Lg Wadiya

Fürs Praktikum brauchst du keinen Praktikumsplatz bei dem man ordnetlich verdient, da du bei einem Schülerpraktikum eh kein Geld verdienst. Außer es geht dir ums allgemeine. Denn die Ausbildung die du dann nach der 10. Klasse anfangen willst soll dir ja auch Spaß machen. (Klar, macht Arbeit nicht immer Spaß du solltest aber auch nicht mit einer Ausbildung anfangen die du überhaupt nicht magst...) Was intressiert dich denn noch? Handwerkliche Berufe oder soziale Berufe?

pataya125 08.09.2014, 19:56

soziale

0

Was möchtest Du wissen?