Mir droht eine Anzeige wegen Körperverletzung.....wie hoch kann die Strafe ausfallen?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Ich persönlich kann da nix schlimmes dran erkennen. Wenns den so war wie beschrieben...

Da scheint die Person einfach ein Stinkstiefel zu sein und versucht mit der Anzeige mehr Wirbel zu machen als nötig ^^

Ich mutmaße mal das Verfahren wird eingestellt. Sozialstunden und ein Aktenvermerk könnten ev anfallen. Wenn du noch u21 bist, meine ich das diese dan mit dem 21 Lebensjahr verschwinden. (sofern du nicht wieder auffällst)

Ich drück dir die Daumen das alles gut aus geht für dich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um die Frage beantworten zu können fehlen hier wichtige Angaben. Zum einen fehlt die Angabe welche Verletzung dem Geschädigten zugefügt wurde, dann wie alt du bist. Ist aufgrund deines Alters noch Jugendstrafrecht anwendbar oder nicht ? War die Person in ärztlicher Behandlung oder sogar stationär im Krankenhaus ? Erst die Beantwortung dieser Fragen führt zu einer zuverlässigeren Einschätzung. So kann es sein das du Schmerzensgeld zahlen musst, das du Sozialstunden leisten musst, das du Vorbestraft sein wirst oder das die Krankenkasse des Geschädigten von dir Ersatz für die erbrachten Leistungen fordert. Grundsätzlich wirkt sich das zeigen von Reue und die Tatsache das du noch nie in Erscheinung getreten bist sicherlich strafmildernd aus....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schmerzensgeld ggf. Therapiekosten bis 5000 Euro

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von migrowe
23.03.2009, 09:40

Das ist nicht die Strafe! Das ist nur der Schadenersatz...

0

Warte ab. denn mit flacher Hand gibt es keine Platzwunde oder ein blaues Auge. Um mit "Erfolg" verklagt zu werden, braucht man auch ein ärztliches Attest um die Körperverletzung zu belegen. Wenn du Glück hast wird es wegen Geringfügigkeit eingestellt. Wenn deine Handfläche wieder einmal juckt, dann fass dich am Ohrläppchen, oder kratz dich an einer schönen Stelle ;-) das erspart Ärger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kommt drauf an wie entschieden wird.ich denke es wird aussage gegen aussage stehen dann verläuft sich das im sande.wenn zeugen da sind wie gesagt kommt es darauf an wie entschieden wird.in deinem fall denke ich das es nicht si hart werden wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einmal ist immer das Erstemal . Du kannst nur abwarten und auf die Verhandlung warten . Wichtig , du solltest dich auf jeden Fall entschuldigen , das kann sich mildernd auf das Urteil auswirken , wenn du wirklich nichts anderes an Vorstrafen hast .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im schlimmsten Fall Geldstrafe. Aber wenn das alles so stimmt, wie Du geschrieben hast, wird es wahrscheinlich wegen Geringfügigkeit eingestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Erklärung von der flachen Hand im Vorbeigehen ohne Absicht ist etwas dürftig. Warum stehst du nicht dazu, sagst, dass es dir leid tut und wendest in Zukunft keine Gewalt mehr an? Als Ersttäter wird die Strafe wohl nicht so hoch ausfallen, hängt möglicherweise aber auch von deinem Verhalten ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scully70
23.03.2009, 09:43

Ich hab nicht gesagt, dass es nicht absichtlich war! Ich habe gesagt, es war nicht vorsätzlich. Ich bin nicht vorbei gelaufen um meine Hand der Person ins Gesicht zu drücken sondern um rauszugehen.

0

wenn du dich vorher entschuldigst kannst du mit einer verwarnung rechnen. glaub dir aber nicht das es keine absicht war pass lieber auf das du nicht mal an den falschen geräst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Strafhöhe richtet sich nicht unwesentlich nach dem Schaden der durch das ins Gesichtdrücken entsteht. Im Bahnhof vorm Zug geschuppst wird da geringfügig anders geahndet als einfach so.

Einfache Körperverletzung gibt eine Geldstrafe und/oder Sozialstunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

www.die-verfahrenshelfer.de kommt auf mehr drauf an, musst halt das nächste mal die Hände still halten ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst erstmal zur Aussage vorgeladen und dann wird entschieden, ob Anklage erhoben wird. Und in Zukunft würd ich mir überlegen, ob ich die Hände nicht lieber in der Tasche lasse..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

50 Euro + Gebühren. Sofern überhaupt eine Körperverletzung vorliegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Laß' Deine Hände in Zukunft in der Hosentasche oder arbeite mit Ihnen. Handwerklich zum Beispiel. Offensichtlich weißt Du nicht wozu die Dinger eigentlich gut sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau, im Affekt.... Dann solltest du dringend zum Psychiater. Ansonsten bleibts wohl bei Vorsatz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Jemanden beim vorbeilaufen die flache Hand ins Gesicht gedrückt"? Du solltest lieber nach einer Therapiemöglichkeit für dein Verhalten nachdenken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hut ab. Wie reagierst du denn dann, wenn du darauf vorbereitet bist! ich bin schockiert. Hoffentlich treffe ich dich nie!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Partybecher1986
11.07.2015, 04:41

Man muss ja nicht übertreiben... Wir sind doch keine Pharisäer ^^ =)  Nicht vorbestraft is er und somit vermutlich recht schaffender als die meisten von uns =)

0

sag mal was ist in dich gefahren ?? Hoffe für den anderen das er noch Schmerzensgeld bekommt von dir!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?