Mir 12 Jahren einmal in der Woche Kaffee?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

ganz ehrlich, ich würde da nicht diskutieren, sondern ihn vom schach abmelden. 10 stunden sind in dem alter heftig.

dann hat er genügend zeit sich auszuruhen und dann entspannt die hausaufgaben zu machen. und kann sich auch nochmal stärken.

ob koffein überhaupt eine auswirkung auf ihn hat, ist die frage. geb ihm doch selbstgemachten kaffee mit und zwar koffeinfrei, einfach nur um zu testen, ob es einen placeboeffekt gibt.

schau mal wie es in 3 wochen aussieht, dann kannst du entscheiden

Ok danke, dass werde ich einmal aussprobieren.

0
@BobParker

Ich würde deinen Sohn auf keinen fall vom Schach abmelden! Immerhin scheint es sein hobby zu sein und sein hobby nicht ausüben zu können ist grausam! Lassen seine schulichen leistungen denn stark nach?

0
@affenmensch876

Nein eigentlich nicht, doch es strengt ihn halt schon an 10 Stunden in der Schule herum zu sitzen. Die Noten sind allerdings nicht betroffen.

0
@BobParker

Solang dies der Fall ist würd ich ihn nicht vom Schach abmelden! Mich strengt ein 10 Stunden Tag ja auch an und ich bewundere ihren Sohn, dass er es auch noch schafft danach zum Schach uu gehen! Wenn ich so einen Tag hinter mir habe leg ich mich auf's Bett und schlafe! Der Punkt ist ja, dass ihr Sohn das ja anscheinend meistert! Deswegen sehe ich nicht die Notwendigkeit, ihm sein hobby zu nehmen, und damit wahrscheinlich seinen einzigen Spaß an diesem Tag!

0

Ich frage mich wieso Sie ihren Sohn unbedingt Kaffee geben wollen, auch wenn das der Wunsch ihres Sohnes ist.

Wieso belohnen Sie ihren Sohn an diesen anstengenden Tag doch nicht mit einem frisch gepressten Saft-Mix (Cocktail aus frisch gepressten Früchten) den man mittlerweile in jeder Einkaufspassage bekommen kann (gibt auch happy hour). Das sieht zum einem optisch gut aus, es regt den "Appetit" an, der Junge fühlt sich als besonderer Mensch, zum anderem bekommt der Junge seine Vitamine und den natürlichen Zuckergehalt den die Früchte (Obst) enthalten, und dies alles bringt wiederum Energie in den Körper (vor allem Gehirn) des Jungen.

Vom Schach würde ich Ihren Sohn nicht abmelden, vielleicht auf einen anderen Tag oder am Wochenende verlegen, wo er nicht sehr viel zu tun hat.

Ich würde ihn den Kaffee trinken lassen. Gesundheitliche Risiken gibt es erst ab sehr extremen Mengen, die er sicher nicht zu sich nehmen wird.

Ob er allerdings schon im frühen Alter lernen sollte, seine Müdigkeit mit der Einnahme stimulierender Stoffe zu kompensieren, sei mal dahingestellt. Ich für meinen Teil halte ihn mit 12 Jahren für alt genug, es für sich selbst herauszufinden und zu bewerten. Wäre er beispielsweise erst 10 Jahre alt, wäre das etwas anderes.

Ein Verbot würde zudem einen besonderen Reiz ausüben, an den Kaffee kommt er sowieso, der ist frei verkäuflich.

Danke ich glaube sie haben Recht.

0

Ich würde ihm keinen Kaffee geben. Wie Sie sagen, es ist einfach zu früh für seinen Körper!

Sagen Sie ihm dass Kaffee auch seinen Körper schädigen kann wenn er ihn zu früh trinkt...! Er soll lieber pünktlich ins bett und viel rausgehen! das ist immer noch das Beste :)

Ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen :)

lg !

Danke

0

Einmal in der Woche ist vollkommen in Ordung und in dem Naß nahezu unschädlich.

Danke

0

Wo ist das Problem mit dem Kaffee? Das Problem ist die Belastung von deinem Sohn. Aber wenn er die mit nem Kaffee besser schafft - dann soll er halt einen trinken!

Meine Kids (und die sind jünger) klauen mir an nem anstrengenden Tag auch mal den Kaffee - ich find da aber auch nix bei. Es tut ihnen gut!

Ok danke

0

Naja also ich bin 14 und trink jeden morgen Kaffee, ist ja nicht so als ob es einem Schaden würde! Man kann vielleicht einem Sechsjährigen verbieten Kaffee zu trinken, weil sich das bei ihm aufgrund der Körpermasse anders auswirkt, aber bei nem zwölfjährigen finde ich das schwachsinnig...

Hast du mit 12 auch schon Kaffee getrunken? Bzw. Es löst keine Wachstumsstörungen auf, wie oft beschrieben?

0

Das ist vollkommen ok. Sie brauchen keine Bedenken haben, wenn ihr Sohn einmal die Woche ein Kaffee trinkt. Es wäre nichtmal gesundheitseinschränkend wenn er einmal die Woche einen Espresso trinken würde.

Ok, danke.

0

es ist leider so, dass kaffee, genau wie nikotin oder alkohol, süchtig macht, er ist eine weiche, legale droge, kinder sollten fern davon gehalten werden. viele bilden sich ein, kaffee wäre was gutes, nein ist der nicht, was die werbung sagt ist rein verkaufsinteresse. wenn dein sohn einen aufputscher brauchen sollte, was angesicht seines alters mehr als fragwürdig ist, kann du ihn grüner tee + zitronensaft geben. aber achtung, einen teelöffel grüner tee auf einen liter wasser, nicht konzentrierter, sonst wirkt er ähnlich wie kaffee.

Ok Danke

0

Natürlich kann man von Kaffee süchtig werden...man kann auch von Grünem Tee süchtig werden! Und zwar wenn man es übertreibt! Wenn man einmal 'ne Zigarette raucht, ist man auch nicht gleich süchtig! Er will einmal die woche einen Kaffee trinken...bei dem Konsum bezweifel ich die Gefahr einer Abhängigkeit...

0

ich finde einmal in der woche einen latte machiato ist in ordnung.

Ok danke

0

Er kauft sich eher Kaffee um "cool" zu sein. Wenn man bei Trends nicht mitmacht, ist man ganz schnell der Außenseiter.

Das glaube ich eher weniger, da das bei ihm an der Schule so gut wie keiner in seinem Alter macht. Außerdem hat er bei Trends noch nie groß mitgemacht...

0

1x in der woche ist nicht viel. die meisten vertragens.

Was möchtest Du wissen?