Minusstunden/Tage als Praktikant in der Gastronomie

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sag Deinem Chef, dass es keine Minusstunden/-Tage gibt. Die vertragliche Stundenzahl muss gezahlt werden, auch wenn keine Arbeit vorhanden ist. Das wissen die Arbeitgeber im Gastgewerbe, aber der überwiegende Teil hält sich nur wenig an Gesetzen - ich spreche aus Erfahrung in der Systemgastronomie (als Abteilungsleiter, BR-Vorsitzender, Tarifkommissionsmitglied). Wer in der Gastronomie tätig ist, sollte auf jeden Fall in die Gewerkschaft eintreten (NGG)!

Das klingt gut, so kann ich ihm mit Gewissheit widersprechen wenns es denn losgeht. Besser als mit Spekalution darüber zu argumentieren und mich letztendlicheinschüchtern zu lassen.War heute auch noch spontan bei der IHK, war auch recht interressant und hilfreich :)

0

Wichtig vorneweg: Mehr als 10 Stunden am Tag (und auch nur in Ausnahmefällen) arbeiten ist laut Gesetz verboten (ausser Du bis Dein eigener Chef).

Außerdem musst Du als Erwachsener zwischen zwei Schichten mindestens 11 Stunden Ruhepause haben, was bei Dir ja wohl auch nicht vorkam.

Wenn Du dort aufhörst, darf man Dir jedenfalls keinen Strick aus den Minusstunden drehen, da Du zum einen NUR Praktikant bist und nicht für Minus-Stunden verantwortlich gemacht werden kannst, wenn Deine Vorgesetzten wissentlich und geplant die vereinbarte Arbeitszeit von Dir nicht einhalten.

ja ich hab ich nicht nur aus spaß beim themenbereich "unseriös" beigefügt :)

mal so runtergerechnet hab ich in den 17 stunden 8,44 € verdient die der Betrieb ja sogar nur an mich weitergibt.

Mit der Ruhephase ist echt hart, genauso wie das lange arbeiten ohne irgendein bisschen Pause, nichmal raucherpausen mach ich und dann gibts nur nen halben Tag reduzierung der minus Tage.

Also selbst wenn es die -Tage geben würde wärs n Witz weil ich in den letzten 8 Monaten mehr als genug über 8 Stunden hinaus gearbeitet habe wovon keine einzige minute ins Plus ging oder mit cash beglichen wurde :)

Naja vielen dank für die Antworten, dieses Wissen ist mein Rückrat im unvermeidlichen Gespräch darüber :P

0

Minusstunden unverschuldet

Hallo, es sind hier zwar schon einige Antworte bezüglich meiner Frage, aber wie schaut es in dem Fall aus? Habe einen Arbeitsvertrag, der mit 38.5 Stunden die Woche festgelegt ist. Arbeite im Einzelhandel, was auch manchmal bedeutet zu bestimmten Zeiten werden es halt mehr Stunden als die im Monat mit 165,5 Gesamtstunden. Was auch zum Abbau von Minusstunden im Januar genommen wird. Nun haben wir bereits Mai 2011, ich habe mittlerweile schon fast 50 Minusstunden und bei uns ist zur Zeit die Situation: 3 Festangestellten in Vollzeit - ich mit dabei - und eine Kraft, die in der Woche mit 20 Stunden beschäftigt wird. Unser Chef schreibt die Dienstpläne und ich habe ihn bereits mehrere Male - auch in Gegenwart der Kollegen - darauf hingewiesen, dass ich monatlich nicht auf meine vollen Stunden komme. Antwort von Chef: Sieh es als Kurarbeit an. Befürchte aber, dass diese Minusstunden noch mehr werden und ich gar nicht hinterherkomme, diese abzuarbeiten. Zumal bei uns keiner - bis auf die 20 Stunden Kraft und eine Kollegin - direkt auf seine Stunden kommt - Ein Kollege arbeitet noch immer 140 Minusstunden vom Vorjahr ab. Frage: Was kann mir bezüglich der Minusstunden passieren? Und was mache ich, wenn die Minusstunden noch mehr werden? Übrigens, wir habe momentan wenig zu tun, aber unser Chef musste noch eine Aushilfe einstellen mit 15 Stunden die Woche. Wird mit mit Zunahme der Minusstunden langsam zu heikel. Danke für Eure Antworten.

...zur Frage

Gastronomie - Minusstunden bei freien tagen?

Hallo Zusammen,

wie kann es sein,dass ich trotz des Arbeitssolls welches ich jeden Tag erfülle ( 6h am Tag bei 5 Tage- woche) , Minusstunden habe? Auf meinem Arbeitsstunden zettel werden Freitage ( Ausgang) mit Minus gerechnet. Nun meine Frage, ist das rechtens? Kennt sich jemand damit aus?

...zur Frage

Arbeitsrecht Gastronomie Minijob

Hallo,

ich hab da ein Problem. Ich arbeite in der Gastronomie in einem kleineren Italienischen Restaurant mit einem Arbeitsvertrag als Minijob für 450€ zu 12 Stunden pro Woche. Nun ist aber bei einstellung eine Abmachung gemacht worden das ich täglich 9 Stunden 6 Tage die Woche arbeite für 450€ + 600€ Auf die Hand. Problem ist jetzt nach 1,5 Monaten ich bekomm nur 200 zusätzlich auf die Hand und arbeite im Schnitt 11 Stunden zu 7 Tage die Woche. Die Arbeitszeiten sind auf 2 Schichten am Tag verteil Mittagsgeschäft und Abendgeschäft. Ich gehe jetzt quasi 280Stunden im Monat für 650€ arbeiten = ~2,00€ die Stunde.

Was kann ich in diesem Fall machen ohne gleich meinen Arbeitsplatz aufs Spiel zu setzen? Wie kann ich meinen Chef unter druck setzen dies zu ändern?

Falls ich doch meinen Arbeitsplatz aufs Spiel setze wie kann ich im nachhinein meine Geleisteten Stunden zur Auszahlung in Anspruch nehmen und meinem dann ehemaligen Chef ans Bein pissen? Ordentliche Strafe?

...zur Frage

arbeite mindestens 150 stunden ohne Vertrag in der Küche welche rechte habe ich? Urlaub/Künd.schutz?

Guten Tag, Ich arbeite seid November letzten Jahres also über einem Jahr in einem Restaurant ohne schriftlichen Vertrag und werde nach Stunden bezahlt. Ich habe angefangen als Spüler für 2-3 Tage die Woche, mittlerweile arbeite ich mindestens 5 tage die woche eine zeit lang sogar 6-7 tage die woche, ich mache Schichten alleine und mache alles was die Köche auch machen. Seid ca 7 Monaten liegt meine Stundenzahl bei mindestens 150 Stunden im Monat teilweise sogar bei 180 oder mehr. Wie sehen meine Rechte aus was Kündigungsschutz und vor allem auch Urlaub angeht steht mir Urlaub überhaupt zu?

Mit freundlichen Grüßen

Andreas

...zur Frage

Wenn und wann soll ich mein Praktikums Beurteilung geben?

Ich bin bei Rewe Praktikant und dort war ich 2 Tage bei ein Mann dann heute mit Dem Chef und danach mit einer frau . Meine Lehrerin sagt wir sollen das direkt am Anfang abgeben aber ich hab das nicht abgegeben weil ich nicht wusste wem ich das abgeben soll . Soll ich das nächste Woche abgeben oder kurz vor Schluss vom Praktikum ?? Oder direkt morgen ... aber wem den ?

...zur Frage

Chef gewährt mir seit einem halben Jahr keinen Urlaub mehr?

Hallo Community,

Ich habe geplant Anfang Jänner für ein paar Tage nach Paris zu fahren um dort einen Kollegen zu besuchen der dort studiert. Ich habe bei meinem Chef schon einen Antrag gestellt ob ich an den besagten Tagen frei bekommen würde. Der Chef meint, das er mir es noch nicht sagen kann da er nicht weiß ob es zu Personalengpässen kommt und er mir erst eine Woche vor Urlaubsantritt sagen kann ob der Urlaub genehmigt wird oder nicht. Was soll ich tun? Ich würde gerne jetzt schon Flug und Hotel buchen, da jetzt die Preise noch günstig sind.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?