Minusstunden wegen handwerkern?

2 Antworten

Bist Du angestellt oder arbeitest Du auf eigene Rechnung ?

Ich vermute ersteres - ergo das unternehmerische Risiko trägt Deine Arbeitgeberin. Heißt für Dich sie schuldet Dir Lohnfortzahlung wenn Du wie geschehen wegen eines Wasserrohrbruches nicht arbeiten konntest.

Natürlich angestellt.das denke ich auch so

2

N Ein, das lag ja nicht an Dir, Du hast es nicht verschuldet, dass dort nicht gearbeitet werden konnte.

Minusstunden bei der Arbeit?

Hallo,

unzwar würde ich gerne mein Arbeitsverhältnis kündigen, da sagte meine Chefin ich hätte noch sehr viele Minusstunden. Den Arbeitsplan macht meine Chefin selbst, schließlich kann ich nichts dafür, dass ich so zugeteilt werde. Letzten Monat meinte Sie ich würde nicht auf meine 120 Stunden im Monat kommen (Teilzeitjob) , daswegen bin ich ab dem Monat Oktober auf 80 Stunden runtergestuft worden. Es wurde nichtmal ein neuer Vertrag unterzeichnet, sprich im Vertrag stehen immernoch 120 Stunden. Komischerweise komme ich diesen Monat auf 116 Stunden?! Bin mal auf die Bezahlung gespannt!

1.Frage muss Sie mir die 120 Stunden bezahlen da, kein neuer Vertrag vereinbart wurde?

Gibt es sowas wie Minusstunden?

Im vorraus vielen lieben Dank!

LG

...zur Frage

wie lange muss fruchtzwerge eis im kühlfach sein

hallo ich und mein bruder wollen uns fruchtzwerge eis machen unser gefrierfach ist minus 20 grad kalt wie viele stunden muss es drin bleiben und um wie viel uhr mussen wir es rausnehmen wenn wir es um 16:30 reingetan haben. danke im voraus

...zur Frage

Kündigung trotz Minusstunden

Hallo, Ich arbeite im Einzelhandel (Schuhgeschäft) und werde derzeit bzw schon seit längerem von meiner Chefin sehr wenig im Arbeitsplan eingeteilt. Bei mir haben sich einige Minusstunden angesammelt (mittlerweile um die -100 Stunden) meine Chefin weis seit Längerem dass ich kündigen möchte und nach einer anderen Arbeitsstelle Ausschau hallte. Was passiert mit meinen Minusstunden wenn ich nun kündige und eine neue Arbeitsstelle antrete? Ich war ständig bereit zu arbeiten und einzuspringen wenn möglich. Es hieß aber immer dass es nicht notwendig sei, dass ich Arbeiten komme, da im Geschäft wenig Kundenbetrieb war bzw. ist. Kann mir mein Arbeitgeber die Minusstunden nach der Kündigung vom Gehalt abziehen oder muss er selbst dafür gerade stehen? Eine Antwort mit Paragrafen und aufschlussreicher Erklärung wären gut, da ich davon ausgehe, dagegen vorgehen zu müssen bzw. Mich rechtfertigen zu müssen.

Vielen Dank schonmal für die Hilfe

Liebe Grüße Jessy

...zur Frage

Sind Minusstunden bei Rohrbruch rechtens?

Hallo.

Wenn in einer Arztpraxis ein Rohrbruch den Praxisbetrieb verhindert, die Schwestern Ihre Arbeit nicht ausüben können und nach Hause geschickt werden und weiter bezahlt werden: Dürfen dafür Minusstunden angesetzt werden welche nachzuarbeiten sind?

...zur Frage

Ist die Überstundenregelung in meinem Betrieb rechtens?

Hallo, ich bin aktuell im 2. Lehrjahr und wir haben eine komische Überstundenregelung bei uns im Betrieb. Als ich damals den Vertrag unterschrieben habe, wurde mir diese Regelung nicht gesagt, erst als ich schon aus der Probezeit raus war.

Und zwar die Regelung ist, wenn man innerhalb eines Monats unter neun Überstunden aufbaut und sie nicht abbaut, werden die zum nächsten Monat gelöscht. Sollte man jetzt innerhalb eines Monats ins Minus komme und diese nicht wieder auf +-0 aufbauen kann, dann ist man in dem nächsten Monat im Minusbereich. Bis hier ist alles noch human in meinen Augen, aber jetzt kommt es. Ist man im folge Monat im Minus, ob eine Minute oder 2 Stunden, muss man um auf +-0 zu kommen, einmal diese 9 Stunden+die aktuellen Minusstunden auffbauen um auf +-0 zu kommen.

Ein Beispiel: Ich bin vom Monat August auf den Monat September ins Minus geraten mit einer Stunde. Nun will ich wieder auf +-0 kommen. Dafür muss ich 10 Stunden aufbauen. 9 Stunden+ die aktullen Minusstunden.

Ist das rechtens, dass man noch diese 9 Stunden aufbauen muss. Mir ist klar, dass ich die Zeit die ich im Minus bin wieder aufbauen, aber nicht noch extra diese 9 Stunden.

...zur Frage

Muss man Minusstunden abarbeiten

Hallo

Meine Chefin möchte, dass ich die in 30 Minusstunden der letzten drei Monate abarbeite oder meinen Urlaub dafür einsetze. Sie hat mich weniger in den Plan eingetragen, sodass, falls mal ein Notfall ist, ich einspringen kann. Mache ich auch, allerdings nur wenn ich mein Privatleben nicht schon anderweitig verplant hätte. Sie ist nun sauer, weil ich das heute nicht getan hab und möchte dass ich die 30 std abarbeite. Schenken will sie sie mir nicht.

Darf sie das überhaupt? Es ist ja nicht meine Schuld dass sie mich weniger in den Plan geschrieben hat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?