Minusstunden, Überstunden, Fahrtzeit als Auszubildender?

5 Antworten

Du kannst keine Minusstunden haben da der Weg vom Betrieb zur Baustelle und zurück zur Arbeitszeit gehört und entsprechend gebucht werden muss.

Anders wäre es nur, wenn Du von zuhause zur Baustelle und zurück fahren würdest.

Lies mal hier:

http://www.morgenpost.de/ratgeber/arbeitsrecht/article133879030/Sind-die- Fahrzeiten-von-der-Firma-zur-Baustelle-Arbeitszeit.html

Dann noch etwas für Azubis:

http://www.azubi-azubine.de/mein-recht-als-azubi/arbeitszeit.html

 

Wenn du die arbeitszeiten einhältst, woher die minusstunden? Ich hab nicht ganz verstanden wie du das meinst.

Die fahrtzeit zur arbeit zählt jedenfalls nicht zur arbeitszeit falls du das meinst o.O wie und wie lange du fährst um zu deiner arbeit zu kommen ist deine sache. Vielleicht wäre eine günstige wohnung/pension eher die lösung als 2 std einfach fahrt täglich. Machte ich zu meiner azubi zeit auch so, war zu weit weg. Ich war 15, wohnte alleine und finanzierte mich alleine. 

Falls du meinst du gibst so viel an fahrtkosten aus dass dir vom gehalt nichts mehr bleibt, musst du in die nähe ziehen. Im normalfall bekommt man die fahrtkosten nicht vom arbeitgeber, und die zeit dafür natürlich auch nicht bezahlt. Deshalb sucht man sich ja eine arbeit die so nah als möglich ist um nicht geld und zeit zu verlieren. Oder man zieht in die nähe der arbeitsstelle. Ich hab auch im monat 400€ benzinkosten für den arbeitsweg, liegt an der entfernung, dem auto, und dem benzinpreis, hinzu kommen noch rund 1000€ für teilkasko versicherung im jahr und die steuer

0

Fahrtzeit geht voll zu deinen Lasten - die Rückfahrt ebenso. dem Chef ist es egal wie du zur Arbeit kommst, hauptsache Pünktlich.

Du hast am Arbeitszettel deine 40 Std. können niemals negative Stunden aufkommen. Pausen zählen auch nicht zur Arbeitszeit und sind Privatvergnügen

Nicht der Weg zur Arbeit sondern zur Baustelle. Und der Weg wird mir nicht bezahlt. 

0
@Bastilos

du kommst im Betrieb an - ab da ist Arbeitszeit - auch die Fahrt zur Baustelle gehört dazu. Rückfahrt geht meist zu euren Lasten. 

Morgens das Fahrzeug beladen, Anweisungen vom Chef bekommen 

Samstags ist am Bau eigentlich nix zum Arbeiten

1

Minusstunden bei Feiertagen?

Ich bin in einem Teilzeitarbeitsverhältnis von 20 stunden die Woche Angestellt. Nun meine frage ich arbeite sonst von mo-fr , da diese Woche Karfreitag ist, hat mein Arbeitgeber mich nun für samstag eingetragen. Die kommende woche ist Montag ja auch ein Feiertag, da wiederum muss ich am samstag nicht ran. Wird nun der Feiertag als Arbeitszeit berechnet oder habe ich dann minusstunden in der Woche?

...zur Frage

Kann chef Ausbildungsvertrag andern?

Hallo, und zwar ist meine Schwester in der Ausbildung und dort gibt es immer mal wieder mega ärger mit den Chefs. Nun hatte die andere auszubildende mega ärger mit dem chef da sie mal ausnahmsweise nicht bis 22 Uhr arbeiten konnte (Überstunden machen konnte) normale Arbeitszeit von 8-17 Uhr ... Und jetzt durften beide azubis keine Überstunden mehr machen :D dadurch sind beide samstags auch nicht mehr arbeiten gegangen da das ja auch Überstunden sind welches für beide sehr gut ist aber jetzt droht der chef damit er würde den Ausbildungsvertrag ändern: das die Arbeitszeit nun mo-fr von 8-16 Uhr und samstags dann auch Pflicht wird darf er das ? Müssen die das unterschreiben?

...zur Frage

Minusstunden in der Ausbildung durch Krankheit

Hallo liebe Leute,

ich habe folgendes Problem. Ich mache eine Ausbildung und arbeite Mo,Di,Mi&Do 8,5 Std und Fr 6 Std. Jetzt war ich letzte Woche 4 Tage krank. Die Krankheitstage werden aber nur mit 8 Std angerechnet und das heißt, dass ich durch meine Krankschreibung 2 Minusstunden bekommen habe. Ich hatte 3.5 Überstunden auf dem Konto, jetzt nur noch 1.5, weil die Minusstunden davon abgezogen wurden. Ich finde es unfair, dass die Firma die Arbeitszeit Mo,Di,Mi&Do 8,5 Std und Fr 6 Std ansetzt aber anders bei Krankheit rechnet.

Ist das so rechtens?

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Minusstunden durch Berufsschule, an anderen Tagen ausgleichen?

Ich bin Azubi und bekomme die Berufsschultage nicht voll angerechnet 1.Tag nur 7 Stunden und 2.Tag 8 (normale Arbeitszeiten mo-do 8:30std. Fr.6 std.) Dadurch komm ich nicht auf die 40 Std. pro Woche, das dadurch entstehende Defizit soll ich jetzt von meinem Chef aus durch Überstunden ausgleichen. Dadurch erhöt sich meine tägl. Arbeitszeit aber auf Mo-Do 9 Std. bzw. Fr 6:15 Std. Und nach der Berufsschule in den Betrieb kommen geht auch nicht weil der da schon zu hat... Muss ich mir des gefallen lassen?

...zur Frage

Überstunden und Minusstunden bei Festgehalt!?

Hallo, habe einmal eine Frage zum Arbeitsrecht.

Also ich bekomme ein Festgehalt. Es ist kein Arbeitszeitkonto vorhanden.

Wenn ich z.b. eine monatliche Arbeitszeit von 130 Stunden erreichen muss, ich aber sehe das ich diese 130 Stunden im Monat nicht schaffe, weil ich z.b. nur 120 Stunden geschafft habe.

So, nun habe ich 10 Minusstunden weil wegen zu wenig Arbeit. Bekomme aber mein volles Festgehalt trotzdem ohne Abzüge.

Darf der Arbeitgeber im nächsten Monat, sobald ich zum Beispiel 30 Überstunden mache mir 10 davon wegnehmen um die Minusstunden vom Vormonat auszugleichen?

Ich meine die Minusstunden sind nur entstanden weil der Arbeitgeber nicht genügend Arbeit für mich hatte. Ist es rechtens?

Danke im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?