Minoxidil / Reagine bei Haarausfall?

2 Antworten

Ich habe es selbst nicht verwendet, kenne aber einige, die es getan haben. Ich hatte selbst früher mal eine Zeit lang starken Haarausfall und habe mich darum viel damit beschäftigt. Bei mir war es aber eine andere Ursache. Darum kann ich Dir aber durch Erzählungen von Bekannten und durch Foren, in denen ich seinerzeit war, einiges sagen.

Wenn es bei Dir anschlägt, also wirkt, dann musst Du es ein Leben lang nehmen, das ist richtig, so wie jedes Medikament verliert es seine Wirksamkeit, wenn man es absetzt.

Das Shedding setzt nur ein, wenn es bei Dir wirkt. Reagiert Dein Körper nicht darauf, dann wird es auch kein Shedding geben. Löcher entstehen dabei nicht. Durch Minox wird die Haarwurzel in ihrer Produktion angeregt. Beim Shedding fallen Dir nur die Haare aus, die ohnehin in den nächsten Tagen oder Wochen ausgefallen wären, wiel sie in der Ruhe/Ausfallphase waren..

Wie stark das Shedding ausfällt, ist von Mensch zu Mensch verschieden, ebenso, wie lange es andauert. Bei den Einen ist es eine Woche, bei den anderen ein Monat. Es kommt eben darauf an, wieviele Haare sich gerade in der Ruhephase befinden, denn nur die fallen aus. Haare, die in der Wachstumsphase sind, sind davon nicht betroffen.

Die Anwendung sollte über einen so langen Zeitraum von 3 Wochen nicht unterbrochen werden. Es spricht nichts dagegen, mal für eine Wche kein Minox zu verwenden oder mal für den einen oder anderen Tag, aber fast ein Monat ist zu lang. Da die Flaschen klein sind, sind sie auch nicht schwer und nehmen nicht viel Platz weg. Bei einer so langen Pause läufst Du Gefahr, dass dir die Haare, die durch Minox zum Haarwachstum angeregt wurden,wieder ausfallen.

Wenn Dein Nick stimmt, bist Du eine Frau, und sofern Du nicht schon stark ausgedünnte Haarareale hast, würde ich vom Schaum abraten. Die Frauen, die ich kennen und das verwendet haben, haben alle die Lösung benutzt, weil sie genauer auf die Kopfhaut aufzutragen ist. Beim Schaum bleibt viel in den Haaren hängen, wo es keine Wirkung gibt.

Ich würde auch davon abraten, die Flaschen in einer klassischen Apotheke zu kaufen, sondern online Preise zu vergleichen. Da das Medikament nicht preiswert ist und die Krankenkasse nichts dazu zahlt, kann sich hier ein Preisvergleich lohnen.

Viele nützliche Informationen zum Medi und zu Erfahrungsberichten von Anwendern findest Du auch auf www.alopezie.de

vielen dank sehr hilfreich!! der arzt meinte ich soll 5% schaum weil es damit nur einmal täglich ist. aber stimmt der wäre bei mir schwer aufzutragen. vielleicht gibts die lösung mit 5% auch für frauen. weist du ob man nachher fettige/verklebte haare hat und wie lange die lösung braucht zum trocknen? darf ich fragen wie alt die frauen waren bei beginn der therapie? ich fühle mich mit 30 eigentlich noch zu jung :(

1
@alexandra753

Die lösung gibt es auch mit 5% minox, allerdings bezeichnet der hersteller sie als regaine für männer.

Fettig oder verklebt sind die haare danach nicht. Im gegenteil, der im regaine enthaltene alkohol kann kopfhaut und haare trockner machen, dann spricht aber nichts dagegen ein tröpfchen panthenol aus der apotheke in die flasche regaine zu geben.

Nach dem auftragen sollten sie haare und die kopfhaut 4 stunden lang nicht nass werden/gemacht werden.

Leider ist 30 nicht zu jung. Ich habe von frauen zwischen anfang 20 und mitte-ende 40 gehört, die minox bekamen.

Da es sich hier um AGA (erblich bedingten haarausfall) handelt, gibt es kein typisches alter, in dem das ausbricht. Es ist eben eine erbliche veranlagung, die von mensch zu mensch unterschiedlich anfangen kann.

Und wenn du in haarausfall-foren gehst, dann lass dich bitte nicht von negativberichten beeinflussen, denn erfahrungsgemäß halten sich in vielen foren zu einem großteil nur diejenigen user regelmäßig auf, bei denen minox nicht so gut oder gar nicht gewirkt hat. Diejenigen, denen es geholfen hat, haben ja keinwn grund mehr, sich mit haarausfall zu beschäftigen und sich in foren auszutauschen. Sie leben einfach ihr leben weiter, weil sie das problem nicht mehr haben.

Ich habe 2 arbeitskolleginnen und 2 bekannte die das nehmen und bei allen vieren hat es geholfen.

Es braucht aber eben seine zeit. Wenn man damit anfängt, sollte man es mindestens ein halbes jahr regelmäßig anwenden bevor man ein fazit zieht.

1
@konstanze85

Danke du hast mir sehr geholfen. Frage mich wie viele das wohl benutzen und man weis es gar nicht. weist du etwas über langzeitprognose/gewöhnungseffekt? Nehmen deine kolleginnen und bekannte das zeug durchgehend oder wird auch mal ein tag oder woche pausiert?

0
@alexandra753

Wenn es anschlägt, hält es so lange, wie man es regelmäßig anwendet. Ja, alle, die ich kenne nehmen es durchgehend. Es wird mal gelegentlich ein tag ausgelassen oder vergessen, aber mehr nicht. Ich denke aber, dass auch nach einer woche noch nichts passiert. Nur die von dir angesprochenen 3 wochen sind zuviel. Dann rieseln die haare sicher wieder.

Von einem gewöhnungseffekt hab ich nichts gehört.

0

Bringt nichts habe es wirklich über Monate und Jahre verwendet ... Bringt nichts !!! Aber ausprobieren ist okay aber teuer

vielleicht war dein haarausfall nicht durch androgene?

0
@alexandra753

War beim Hausarzt Bluttest alles in Ordnung...an Stress oder Ernährung auch nicht...kann eigentlich nur erblich sein...

0

Was möchtest Du wissen?