Minotaurus

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Minotaurus war sozusagen ein Opfer der Umstände. Der kretische König Minos bat Poseidon um ein Zeichen der Gunst, woraufhin der Gott einen schönen weißen Stier aus den Fluten des Meeres aufsteigen und an Land traben ließ.

Der Deal war, das Minos den Stier wiederum dem Poseidon opfern sollte, dafür fand er das Tier aber zu schade und opferte ein anderes Tier, das er vorher weiß angestrichen hatte.

Aber auf sowas fällt ein Gott natürlich nicht rein.

Poseidon machte sich den Gag, die Frau des Minos, Pasiphaë sich in den Stier verlieben zu lassen.

Sie ließ daraufhin von Daidalos (Vater des Ikaros und ein begnadeter Erfinder) ein Gestell konstuieren, das mit einer Kuhhaut bedeckt wurde, während sie sich da reinhängte und vom dem weißen Stier bespringen ließ. JUHUUUU soll sie gerufen haben als der Stier sie Pfählte.

Tja, und dann ne Weile später gebar sie den Minotaurus, ein Wesen mit einem Stierkopf und Hinterhufen (muß nen ziemlicher Streß gewesen sein, son Stier ist ja büschen größer als ein Menschlein).

Jetzt wollt der König das Viech eigentlich töten, aber seine Halbschwester Ariadne (die mit dem Faden), wollte davon nix wissen und ließ ein Gefängniss für das Mischwesen bauen, das sogenannte Labyrinth von Knossos.

Nun kam auch noch Herakles ins Spiel. Der nämlich fing den weißen Stier als siebente seiner Aufgaben, ließ ihn aber auf dem Peloponnes wieder frei, warum auch immer.

Hier machte der Stier sich einen Spaß daraus ganze Landstriche zu verwüsten und alles umzubringen was ihm vor die Hörner geriet.

Also machte man Jagd auf das Viech, dabei wurde allerdings ein Sohn des Minos, Androgeos, hinterrücks mal eben ermordet, warum weiß auch kein Schwein.

Aus i-einem Grund gab der olle Minos Athen daran die Schuld und versuchte die Stadt zu erobern, klappte aber nich. Da Minos ein Sohn des Zeus war, bat er den Göttervater um Hilfe und der schickte mal kurzerhand die Pest nach Athen. Das fanden die Athener nicht so dolle und trafen mit dem kretischen König eine Übereinkunft, nach der alle 9 Jahre 7 Jünglinge und ebenso 7 Jungfrauen nach Kreta geliefert werden sollten um da dem Minotaurus geopfert zu werden.

Unwillkürlich frage ich mich was passiert währe, wenn die Jungfrauen es auf der Überfahrt mit den Jungs getrieben hätten, wären die dann unbrauchbar geworden grübel?

Naja, irgendwann schickten sie halt auch den Theseus mit, damit der dem Spuk ein Ende bereiten sollte. Und sieh an, es Klappte.

Ariadne verliebte sich in den Jungen und half ihm aus dem Labyrinth vermittels ihres Fadens wieder raus. Vorher machte er noch schnell den Minotaurus nen Kopf kürzer, aber das muß ja bei angehenden Helden so sein.

.

Tja, das olle Viech konnte wohl nix dafür, es war halt ein Spielball der Ereignisse. Mglw wär der ja viel lieber Vegetarier gewesen, so als Halb und Halb Stier. Aber wenn Du nischt anderes kriegst fristt Du notfalls eben auch Jungfrauen. (Würde mich wirklich mal interessieren, warum da unbediungt Jungfrauen sein mußten)

Naja und das ist dann so ziemlich das Ende der Geschischte, bis auf die Tatsache, das der Theseus die arme Ariadne einfach auf Naxos sitzenließ, wo sie sich dann vom Gott Dionysos Trösten ließ

Ariadne auf Naxos; John Vanderlyn (1775–1852)  - (Griechenland, sagen, Mythologie)
Nietzsche81 15.02.2011, 19:16

Du bist wieder bei uns!!!! DH

0
Agurosh 13.04.2014, 16:46

Eine wunderbare zusammenfassung der geschichte, danke für den Lacher!

0

rein hypotethisch: der minotaurus war ein opfer der umstände. er musste sich in seinem gefängnis von den dargebotenen jünglingen ernähren, sonst wäre er verhungert. auch bei "normalen" menschen wird kannibalismus als option angesehen, wenn verhungern die einzig verbleibende alternative wäre.

Ich denke in einem labyrinth ist es ziemlich schlecht woanders futter zu bekommen oder zu fliehen , wenn dieses stabile wände hat. zurecht? wasn das für ne frage. Wenn jemand ne menschenfressende missgeburt zeugen würde und sie dann, nach dem sie 100 leute gefressen hatte getötet worden wäre würde sich keine sau fragen obs zurecht geschehen ist...

Amo123 15.02.2011, 16:20

Vielleicht war der Minotaurus auch zu dumm? Vielleicht kann er Mensch&Tier nicht auseinander halten? Vielleicht war auf die Menschen(Als fressen) angewiesen?

0

In der heutigen Zeit wird man verprügelt, wenn man nur mal n bissel anders aussieht... und der typ hatte nen stierkopf und wurde getötet... also iwie isses doch verständlich :D

Was möchtest Du wissen?