Minimale Wandstärke für Einbau von Unterputzthermostat?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi,

die Wand ist wohl massiv nicht Trockenbau. Da ist die Wandstärke (17-17,5 cm) schon als Minimum zu sehen. Die Wand wird halt geschwächt. 

Fräsen ist besser als stemmen. Tiefe ca. 80 bis 100 mm.

Was liegt auf der Gegenseite für ein Raum? Hoffentlich kein Nachbar. Schon wegen der Akustik.

Eine kleine "Vorwand" in Trockenbau von ca. 12 cm wäre eine Alternative. Der "Flächenverlust" hält sich ja in Grenzen.

Gruß Dietmar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?