Minijobs und Vollbeschäftigung, wie paßt das zusammen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

dem jobcenter ist es am liebsten wenn du in vollzeitbeschäftigung bist und aus deren wirkungskreis verschwindest. die statistiken die da erstellt werden sind einfach nur trockene fakten und dem einzelnen jc-mitarbeiter ist es völlig rille. ein minijob bringt dich in die richtige richtung. sollte man da weiter aufstockungen benötigen, wird man weiter auf vollzeit dringen.

Ziel und zweck von Arbeitsagentur und Jobcenter sind lediglich die Zahlen zu minimieren und so viele wie möglich auf den Arbeitsplatz zu kriegen. Sie sind nicht dafür da dass man seinen Traumjob bekommt oder sich sozial einsetzten wie Caritas

Motto: "du kannst Arbeiten? Hier hast du ein job, geh!"

(Zitat: "... Schein und Wirklichkeit?" (Zitat Ende)

Genau das ist es!

Meiner Meinung nach verars..t die jetzige Regierung ihr eigenes Volk, ohne dass die meisten es merken. Du denkst wenigstens schon einmal in die richtige Richtung, @bachforelle49 :)

Deutschland ist lange nicht so stark wie es uns (auch durch die maulkorbbehaftete Presse) suggeriert wird. Wer mit offenen Augen durch die Straßen geht, und z.B. immer mehr Bettler und Leute sieht, die die Papierkörbe durchwühlen, der kann sich ausmalen, was hier in Kürze los sein wird...

Familiengerd 05.07.2017, 18:09

maulkorbbehaftete Presse

Ha?!?!

Aber immerhin sprichst Du nicht von "Lügenpresse"!

Richtig ist allerdings, dass "Vollbeschäftigung" überhaupt nichts aussagt über die Qualität der Jobs und die (materiellen) Teilhabechancen der Arbeitnehmer!

0

Erfasst. Wer einen 450€-Job hat, fällt aus der Arbeitslosenstatistik raus.

Genau darum geht´s.

Was möchtest Du wissen?