Minijob/Kleinunternehmer/Familienversichung bei Betriebsrenten-Abzug?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nein, sobald du ein Gewerbe anmeldest ist es vorbei mit Familienmitversichert.

Und übrigens: es gibt kein Kleingewerbe. Gewerbe ist Gewerbe, das meldest du an.

Was du meinst ist die Kleinunternehmerreglung nach § 19 UstG. Dabei bist du bis zu einem Jahresbruttoumsatz von 17.500€ von der Umsatzsteuer

( Mehrwertsteuer ) befreit.

Du darfst auf deinen Rechnungen keine MwST ausweisen und darfst beim FA auch keine MwST geltent machen. Mehr besagt diese Reglung nicht. Alle anderen Steuerarten und Abgaben bleiben von dieser Reglung unberührt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?