Minijob zu viel verdient, wer zahlt Steuern nach?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn zwei erwachsene,geschäftsfähige Menschen einen € 450,- Vertrag abschließen,in dem aber ein höheres Einkommen vereinbart wird,dann handelt es sich m.E.um einen Betrugsversuch, denn es wurde ja nicht nur die fällige Steuer nicht gezahlt,sondern vermutlich wurden auch nicht die bei einem Arbeitsvertrag in der sogenannten Gleitzone fälligen Beiträge zur Sozialversicherung abgeführt.

Sorry - aber ich frage mich,wie man so dumm handeln kann.Offensichtlich wollten beide Partner Geld sparen.

Wenn der Arbeitgeber die evtl. fällige Nachzahlung einfordert,wird es wohl zu einer Auseinandersetzung vor einem Gericht kommen.

lenzing42 12.02.2014, 11:13

Danke für den Stern.

0

Er kann nur den Teil nachfordern, den der Arbeitnehmer hätte zahlen müssen. Wer über 450 im Monat verdient, ist sozialversicherungspflichtig. Das bedeutet, dass die Beiträge vom AG und AN jeweils zur Hälfte getragen werden. Am besten einen Anwalt fragen. Wenn der AN dort weiterbeschäftigt ist, wird der AG die Nachzahlung evtl. vom Lohn einbehalten..

zusätzlich kann dein Bekannter 2x im jahr 800 statt 45o€ verdienen, er soll doch mal übers Jahr hochrechnen, welcher Monatsdurchschnitt heraus kommt. Und sich die Nachzahlung zurück holen geht nicht, da hast du Recht, das hätte dem Chef selbst auffallen müssen

Wenn Dein Freund das gesamte Geld genommen hat, dann ist er der Steuerschuldner. Wenn er nur 450€ angenommen hat ist der Chef, bezahlt der Chef.

Das muß auch dem AN auffallen, wenn er mehr als 450 € einstreicht.

Maynooi 08.02.2014, 14:12

Natürlich fällt es auf, aber es ist ja nicht Aufgabe des AN sich korrekt anzumelden.

0
Teresamaria 08.02.2014, 14:39
@Maynooi

Es ais Aufgabe des Arbeitnehmers nicht mehr zu arbeiten als für 450 Euro.

0

"schuld" haben beide. einer macht, der andere lässt machen!!! dein bekannter ist ein mündiger bürger und hat wider besseren wissens geduldet. geh auf die seite der minijobzentrale und lies dich dort durch.

dort findest du auch die sätze die anfallen, wenn über 450 € verdient wird, aber noch unter dem üblichen mindestgehalt. ansonsten ist der chef der dussel

Maynooi 08.02.2014, 14:15

Ich habe da schon so viel gelesen, aber ich finde nichts darüber, was geschieht, wenn der Lohn dauerhaft überschritten wurde und was die anfallenden Sätze sind, von denen du gesprochen hast. Ich finde nur etwas über kurzfristige Überschreitung etc.

0

Was möchtest Du wissen?