Minijob und Mieteinnahmen?

1 Antwort

Für solche Probleme dürften viele (mich eingeschlossen ) wenig Verständnis haben. Ihr habt Mieteinnahmen für ein Haus, das euch beiden gehört. Ihr nutzt die Vorteile , die diese Art von Eigentum mit sich bringt. Jetzt sucht ihr aber einen Weg, den Pflichten aus dem Weg zu gehen.  Gehört schon "Mut" dazu, eine solche Frage öffentlich zu stellen. Sorry.

1

Sakasmusmodus.Deine Antwort war sehr hilfsreich.Häuser bekommt man im allgemeinen nicht geschenkt,sondern muss man finanzieren.Was glaubst du eigentlich,wofür die Mieteinnahmen draufgehen.Wenn du sonst nichts vernünftiges beizutragen hast,empfehle ich dir,dich den Themen zuzuwenden,wo du Hilfe beitragen kannst.

0
28
@coloniuscolonia

Oha.  Wenig kritikfähig.

Im Übrigen,  es wird niemand zum Hauskauf gezwungen. Daher ist dein Argument wenig überzeugend.

0

Ab wann muss ich mich selber Krankenversichern?

Hallo,momentan bin ich bei meinem Mann in der Familienversicherung. Einen Minijob mit 450 € habe ich auch. Nun möchte ich mich paralel dazu Selbstständig machen. Wenn alles gut läuft wird der Minijob auch gekündigt.Ab wann muss ich mich denn nun selbst krankenversichern?Laut KV alles was über die 450 € geht. Allerdings weis ich ja noch nicht wie gut die neue Firma anläuft. Kann ich da noch abwarten bis es sich abzeichnet ob meine Geschäftsidee fruchtet und dann den KV Betrag rückwirkend zahlen.Ich will vermeiden, daß ich evtl. längere Zeit KV bezahle und noch keine Einnahmen habe. Nur dass mich hier niemand falsch versteht: ich hab nicht vor mich vor den Beiträgen zu drücken.Freue mich um jede AntwortLG

...zur Frage

Krankenkasse Familienversicherung Wechsel

Ich bin freiwillig versichert bei einer GKV. Meine Frau und Kinder sind bei mir mitversichert. Meine Frau wurde vor 2 Jahren ein Haus überschrieben. Vor knapp einem halben Jahr hat sie noch einen Minijob angenommen. Ihre Einkünfte belaufen sich also im Monat auf 800.--€. Nun haben wir festgestellt, dass sich meine Frau also seit fast 2 Jahren selbst bei der Kasse versichern hätte müssen, zum Preis von 138,40. Ich möchte schon das alles rechtens läuft aber nun machen wir uns Gedanken wenn wir der Kasse die Mieteinnahmen und Minijob melden, dass Sie an Hand von Nachweisen dahinter kommt, dass meine Frau schon länger Einnahmen hat und wir für 2 Jahre nachzahlen müssen. Meine Idee: 1.)Kann ich meine Frau nicht einfach bei meiner Kasse z.B. DAK aus der Familienversicherung zum 28.2.2010 rausnehmen und abmelden, mit der Begründung sie hätte jetzt Einnahmen und würde sich lieber bei einer anderer GKV freiwillig versichern. Dann meldet Sie sich als freiwillig Versicherter z.B. bei der Barmer zum 01.03. an. Der Barmer wiederum wäre es ja egal wie lange sie bereits die Einnahmen von 800.-€ bezieht. Wenn das geht wie mache ich das, erst kündigen bei der DAK und dann anmelden bei der Barmer, wobei eigentlich ist das ja keine Kündigung, ich bleibe ja bei der DAK. 2.)Wie sieht es mit den Kindern aus, würden die bei mir in der Familienversicherung bleiben. Danke für die Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?