minijob und 1 euro-job

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Selbstverständlich darf sie das. Du sollst ja möglichst von der ARGE wegkommen, bzw. wenigstens so viel verdienen, dass sie weniger an dich auszahlen müssen. Dein Minijob verhindert das aber, weil sich die meisten menschen darauf ausruhen und gar nichts anderes suchen. Der 1-€-Job kann dich ja wieder in den 1. arbeitsmarkt bringen, indem du dich gut führst und Kontakte knüpfst. Ich kenne Fälle, wo vom Amt sogar verlangt wurde, einen 400,-€-Job für den 1-€-Job aufzugeben.

Werniman 11.09.2008, 13:58

Soweit die graue Theorie. Praktisch gesehen ist die Zahl derjenigen,die nach einem 1€-Job tatsächlich eine Anstellung gekriegt haben, irgendwo im einstelligen Prozentbereich. Da ist die Wahrscheinlichkeit,daß aus dem Minijob mehr wird, genausohoch oder höher. Bei mir liegt die Sache ähnlich...ich hab einen Minijob. Laut meiner Fallmanagerin ist der Minijob höherwertig, allerdings kann einem die Arge noch einen 1€-Job zusätzlich aufs Auge drücken,wenn dadurch der Minijob nicht gefährdet ist. Ist aber unwahrscheinlich,denn sowohl die Möglichkeit des Minijobs,als auch der 1€-Job dienen eigentlich nur 1 Ziel: wieder jemanden aus der offiziellen Arbeitslosenstatistik rauszukriegen...man zählt dann nicht mehr zu den 3 Mio offiziellen Arbeitslosen,sondern zu den 6 Mio inoffiziellen.

0
Katzentatze 12.09.2008, 08:56
@Werniman

Mehrere meiner Schützlinge haben über den 1-€-Job eine Festeinstellung in Vollzeit gefunden. Wer aber den Job nur macht, weil er ihn machen muss, nur meckert, Vehlverhalten zeigt, etc.(Was ich bei sehr vielen erlebt habe) hat da natürlich keine Chancen. Welcher Chef würde so einen schon einstellen, bzw. weiterempfehlen? Keiner. Also: vernünftig arbeiten und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass man einen Vollzeitjob bekommen kann.

0

ich glaub nicht das sie das darf.außerdem sollten die doch froh sein das man etwas selbst geunden hat-auch wenn es nur geringverdiener ist.Sie wird nur wütend sein weil du evtl.etwas besseres hast als diesen 1 € job der vieleicht auch noch anstrengender war.

Katzentatze 11.09.2008, 13:20

"Sie" hat da gar nichts von. Warum sollte sie also wütend sein. Es gibt von den Obersten genaue Vorschriften, wie in welchen Fällen gehandelt wird. Da müssen sich die Sachbearbeiter dran halten, sonst verlieren sie selbst ihre Jobs.

0

die beim arbeitsamt müssten doch froh sein das du was selbst gefunden hast,hauptsache arbeit was kann denen doch egal sein!!!

Was möchtest Du wissen?