Minijob Kündigung, bitte um Rat?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

du bist freigestellt, wenn das unternehmen dich freistellt. ansonsten hast du zu arbeiten, bis die kündigungsfrist abgelaufen ist - schließlich hast du ja eine vertragliche vereinbarung.

fernbleiben von der arbeit kann nach hinten losgehen, man kann dir im worst-case vorwerfen, betrieblichen schaden erlitten zu haben, wenn du von dir selbst und grundlos kündigst und nicht mehr hingehst.

Auch für Minijobs gilt selbstverständlich die gesetzliche Kündigungsfrist.

Du hättest es ja auch nicht gerne, wenn er dich von heute auf morgen nach Hause schickt.

ob du freigestellt wirst entscheidet der Arbeitgeber. Da du aber noch 12 Stunden zu arbeiten hast, nehme ich mal an: Nein.

Was möchtest Du wissen?