Minijob kündigen!HIlfe!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da du offensichtlich keinen schriftlichen Arbeitsvertrag hast,kannst du auch keine evtl.vereinbarte Probezeit nachweisen,die zur Kündigung innerhalb von zwei Wochen berechtigt hätte.

Somit gilt für dich eine Kündigungsfrist von vier Wochen zum 15. oder zum Ende eines Kalendermonats nach § 622 Abs.2 BGB.

Aber beachte,dass die Kündigung schriftlich erfolgen muss.Die elektronische Form ist nicht zugelassen.

Was bist du denn für einer? Man "beschwert" sich doch nicht, wenn man nicht im Plan steht. Und man geht auch nicht einfach hin, wenn man keine Dienstzeiten hat.

Man kann mal anmerken, dass man die Einsatzzeiten gern erfahren würde - und wenn du halt nicht im Plan stehst, dann hältst halt solange die Füße still, bis sie zB anruft.

Denn das Geld, das dir vertraglich zugesichert wurde, kannst du einfordern.

aber sie hat nochnicht mal eine solzailversicherungsnummer für mich beantragt was sie´eigentlich hätte tun müssen

0
@Ganzeinfachgut

bist Du da überhaupt richtig angemeldet? - wenn nicht, kannst Du doch von jetzt auf gleich gehen...

0
@Fliegereule

Ich habe nichtmal einen vertrag mit geregelten gehalt und arbeitszeiten bekommen nur einen Fragebogen über mich den ich ausfüllen und unterschreiben musste.

0
@Ganzeinfachgut

Dann bist du da noch nicht mal eingestellt! Sorry, aber das ist ne ganz fiese Nummer von dieser Cheffin! Hast du denn schon mal ein paar Stunden dort gearbeitet? Wenn ja, dann hättest du vorher einen Arbeitsvertrag bekommen müssen. Rede mal mit deinen Eltern und erkläre ihnen die ganze Sache. Das, was diese Frau da macht, geht schon in Richtung Kriminalität, wenn sie dich arbeiten lässt, ohne das ein vertragliches Arbeitsverhältnis besteht!

1

Was möchtest Du wissen?