Minijob kündigen bei Voller Erwerbsminderungsrente

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie hast du das denn gemacht? 3 Minijobs? Welche Firma macht das denn mit?

Bei Erwerbsminderungsrente darfst du ja nur höchstens 3 Stunden am Tag arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ursel5511
15.03.2012, 11:52

kommt auf den lohn an zbs als packer von alkoholischen getränke 400 euro bei 70 stunden im monat also 2 wochen arbeiten 2 wochen pause. so 5,70 stundenlohn

0

Hallo Ursel5511,

Sie schreiben: Minijob kündigen bei Voller Erwerbsminderungsrente. Beispiel: Beziehte Volle Erwerbsmindrungsrente für 2 Jahre, in den 2 jahren habe ich 3 minijobs auf 400 euro basis gearbeitet. Den Letzten minijob habe ich im Dezember 2011 letztes jahr gekündigt. Die Volle Erwerbsmindrungsrente für 2 Jahre lief ende Januar 2011 aus.Nun sagt die arge das ich den minijob nicht kündigen durfte in der Erwerbsmindrungsrente und ich eine speerzeit deswegen bekommen werde. Ist das so?<

Grundsätzlich finden Sie die wichtigsten Kriterien zu Ihrem Thema in der aktuellen Broschüre des Bundesarbeitsministeriums unter folgendem Link:

http://www.bmas.de/SharedDocs/Downloads/DE/PDF-Gesetze/a261-erwerbsminderungsrente-767.pdf?__blob=publicationFile

Unverständlich ist, warum der Minijob ohne Rücksprache mit der Agentur für Arbeit gekündigt worden ist!

Es ist allgemein bekannt, daß derartige Kündigungen ohne Einbeziehung der Agentur für Arbeit zu Leistungsausschlüßen und Leistungsentziehungen führen und nur schwer entgegengewirkt werden kann.

Im Idealfall hätten Sie das Arbeitsverhältnis ruhen lassen können, denn der Arbeitgber kann von sich aus nicht ohne weiteres kündigen.

Außerdem ist der ganze Vorgang etwas Gewöhnungsbedürftig:

Normal werden die Rentenbezieher von der Rentenversicherung rechtzeitig vor Ablauf der zeitlich befristeten Erwerbsminderungsrente angeschrieben und über das Ende der Rentenzahlungen unterrichtet.

Dies geschieht meist ca. 4 Monate vor Ablauf.

In dieser Mitteilung ist eine Belehrung über die weitere Vorgehensweise/Verhaltensweise enthalten und der ausdrückliche Hinweis darauf, daß sich die/der Betroffene rechtzeitig vor Ablauf bei der Agentur für Arbeit als "Arbeitslos" melden muß!

Dies ist der übliche Ablauf!

Ohne kompetenten Rechtsbeistand werden Sie das Problem vermutlich nicht ohne weiteres in den Griff bekommen.

Je nachdem, welche Art von Erkrankung und Gebrechen bei Ihnen vorliegt, könnte ein versierter Rechtsbeistand die Angelegenheit mit vernünftiger Argumentation zum Guten wenden.

Kompetenten Rechtsbeistand findet man beim VDK oder anderen Sozialverbänden, indem man dort gegen einen geringen Monatsbeitrag Mitglied wird! Viellciht können Sie mit Ihrem bisherigen Arbeitgeber in dieser Sache ein vernünftiges Gespräch führen und diesen darum bitten, den Kündigungsvorgang im gegenseitigen Einvernehmen rückgängig zu machen.

Setzt natürlich voraus, daß Sie und Ihr Arbeitgeber ein gutes Verhältnis pflegen und er für Ihre Situation Verständnis zeigt.

Durch diese Aktion könnten Sie ggf. den Status "Quo" rückgäng machen und wären gegenüber der Agentur für Arbeit aus dem Schneider.

Eine derartige Vorgehensweise ist natürlich eine Herausforderung, aber wäre in Anbetracht der ungünstigen Umstände allemal einen Versuch wert!

Aus Ihrer Beschreibung geht auch nicht hervor, ob Sie die Weitergewährung der vollen Erwerbsminderungsrente bereits rechtzeitig beantragt haben bzw. ob die medizinischen Voraussetzungen auf Grund einer gesundheitlichen Genesung weggefallen sind!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hat die Arge denn mit Minijobs zu tun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ursel5511
15.03.2012, 11:38

Nun ja musste heute Antrag stellen auf hartz 4 da die rente für 2 jahre war und auslief

0

Was geht noch dem Arbeitsamt die Minijobs der Erwerbsminderunsrente an? verstehe nur Spanisch.In der zeit beziehten sie ja Rente´?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

MEINTE 2012 JANUAR nicht 2011

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?