Minijob in der elternzeit?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Jegliches Erwerbseinkommen wird angerechnet, dein Elterngeld wird sich reduzieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Siehe Internet:

http://www.eltern.de/beruf-und-geld/job/minijob.html?page=7

Bekomme ich bei einem Minijob auch Elterngeld?

Auf den ersten Blick haben Mini-Jobber in Sachen Elterngeld einen großen Vorteil: Für jede 20 Euro, die ihr Nettogehalt unter der 1.000-Euro-Grenze liegt, gibt es zusätzlich zu den 67 Prozent ein ProzentElterngeld extra. Mini-Jobber mit einem Einkommen von 450 Euro erhalten demzufolge 97 ProzentElterngeld (436,50 Euro), wenn sie nach der Geburt ihre Arbeit ruhen lassen. Behalten Sie ihren Minijob, bekommen sie 300 Euro Elterngeld.

Trotz dieses Bonus: Eltern mit sehr niedrigem Verdienst stehen jetzt eindeutig schlechter da als früher beim Erziehungsgeld. Damals bekamen sie zwei Jahre lang 300 Euro Erziehungsgeld im Monat, heute dagegen wird derselbe Betrag an Elterngeld höchstens 14 Monate ausgezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?