Minijob Idee, kann das klappen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

5euro kannst du wirklich verlangen. ich denke die idee ist gut realisierbar, da viele sich freuen, wenn sie keine zeit für ihren hund haben. das einzige was du bedenken solltest, ist das du die verantwortung für die tiere hast in dieser zeit, also keine experimente :P

Kommentar von DaniSahnee
31.03.2016, 10:52

Oki, ja das ist mir Bewusst :D

0

Rein rechtlich und rein körperlich kannst du das gar nicht anbieten.

Rechtlich ist 16 Jahre dafür vorgesehen und körperlich kommt es drauf an, ob es sich um einen 15 cm Fifi handelt, oder einen großen Hund. Einen großen Hund darfst du überhaupt noch nicht führen.

Kommentar von DaniSahnee
31.03.2016, 12:30

Vom körperlichen her kann ich auch große Hunde halten. :) Aber danke für deine Antwort.

0

Da kannst du schon ein wenig mehr pro Stunde verlangen. Du kannst ja sagen, mindestens 3 oder 4 Euro, sie werden dir dann trotzdem mehr geben ;) Du musst gar nicht unbedingt Werbung machen. Bei uns im Wohngebiet z.B. wohnen einige Leute mit Hunden und wir führen sie öfters aus, einfach weil wir keinen Hund haben und bekommen trotzdem was dafür. Vielleicht kennst du ja Leute, die in deiner Nähe wohnen und einen Hund haben, frag doch die. Dann musst du auch nicht erst ewig zu dem Haus des Besitzers laufen, wenn er in deiner Nähe wohnt

Pro Stunde 2€? Was willst du mit 2€? Die meisten Alten Leute würden die wahrscheinlich auch 20€ geben. Schreib "Preis auf Absprache" und dann frag zuerst, wieviel die Leute dir geben würden. Dann handel ein bisschen.

Kommentar von DaniSahnee
31.03.2016, 10:56

Ok :)

0

Gute Idee,außer die 2€... Ich würde da schon 5€ sagen. Oder frag erstmal den Besitzer wie viel er geben würde und Handel dann ;)

Kommentar von DaniSahnee
31.03.2016, 10:53

Oki :)

0

Mit 13 oder 14 Jahren fremde Hunde auszuführen , ist immer auch mit Risiken verbunden, denn sollte der Hund einen Schaden verursachen, übernimmt die Hundehaftpflicht des Hundehalters den Schaden nicht.

In diesem Fall ist immer der "Ausführende" für den Schaden haftbar, und das kann unter Umständen recht teuer werden.  Unter 16 Jahren darfst du eh keine fremden Hunde ausführen. 

Aber erkundige dich vorher über die erforderliche Absicherung. Bekanntlich sind Hunde oft unberechenbar, und man sollte sich über die übernommene Verantwortung immer im Klaren sein.



   

es tut mir leid, es gibt immer verischerungstechnische problem wenn man so jung ist und hunde ausfuehrt, die haftpflicht bezahlt naemlich nicht im ernstfall..

ansonsten sit deine idee nett gemeint.

ich wuerde meine hunde nicht mit so einem jungen maedchen laufen lassen.

wenn man 2 hunde fuehrt ist es etwas voellig anderes als wenn man nur auf einen hund achten muss. 2 hunde bilden oft eine "gang2 gegenuber anderen -auch andere hunde begegen euch anders.

Was möchtest Du wissen?