Minijob + Teilzeit?

3 Antworten

Hi JustinTH,

nachlesen kannst du diese Minijob-Regelung in der minijob-zentrale.de, wie Familiengerd schon ausführlich beantwortet hat - Jersinia hat leider keine Ahnung von einem Minijob neben einer versicherungspflichtigen Hauptbeschäftigung wie du sie in Teilzeit ausübst :-((

Gut zu wissen Die einheitliche Pauschsteuer von zwei Prozent stellt die endgültige Besteuerung des Arbeitslohns dar und wird bei der Einkommensteuerveranlagung des Minijobbers nicht berücksichtigt. Dieser kann daher keine Aufwendungen als Werbungskosten abziehen, die bei dem pauschalversteuerten Minijob anfallen.

www.minijob-zentrale.de/DE/01_minijobs/02_gewerblich/03_infos_fuer_arbeitgeber_und_entgeltabrechner/07_was_steuerlich_beachten/01_besteuerung_450/node.html

Gruß siola55

Selbstverständlich kannst Du - wie neben einem Vollzeitjob - auch neben einem Teilzeitjob, von dem Steuern und Sozialabgaben abgeführt werden, einen Minijob ausüben, der sozialabgaben- und steuerfrei ist, wenn Du Dich von den Beiträgen zur Rentenversicherung befreien lässt und der Arbeitgeber die Zahlung der Pauschalsteuer übernimmt.

Die Verdienstgrenze von 450 € bei dem Minijob darf maximal dreimal im 12-Monats-Zeitraum überschritten werden, wenn das aus nicht planbaren, unvorhersehbaren Gründen geschieht, z.B. durch Überstunden wegen notwendiger Krankheitsvertretung; es spielt dann auch keine Rolle, wenn dabei die Jahreshöchstgrenze von 5.400 € überschritten wird.

Bitte aber darauf achten, dass der Arbeitgeber den Minijob pauschal abrechnet und nicht in Steuerklasse VI, sonst kommt das böse Erwachen bei der ersten Lohnabrechnung, spätestens bei der Steuererklärung.

1

Der Arbeitgeber zahlt nicht nur die Pauschalsteuer bei einem Minijob. Er zahlt auch pauschle Abgaben an die Knappschft. Insges. sind das ca. 30% die der AG als Nebenkosten des Minjobes zahlt.

0
@Griesuh

Darum, welche Kosten der Arbeitgeber hat, geht es hier doch überhaupt gar nicht!!

0

Wenn Du mehr als 450 € pro Monat verdienst, musst Du Steuern und Sozialabgaben bezahlen.

Egal auf wie viele Jobs Du Das verteilst.

Das ist so schlicht und einfach falsch!

Wenn es so wäre, könnte kein Arbeitnehmer neben seinem Voll- oder Teilzeitjob zusätzlich einen Minijob als Nebenjob ausüben - was aber eben sehr häufig wegen geringen Verdienstes im Hauptjob und der (allgemeinen) Abgabenfreiheit beim Minijob geschieht!

3

Was möchtest Du wissen?