Minijob + Praktikum - muss man exakt Minijobs Einkommen in der Steuererklärung angeben?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Minijob wird normalerweise mit einer geringen pauschalen Einkommensteuer belastet (2%) und damit ist die abgegolten und wird deswegen in der Einkommensteuererklärung gar nicht angegeben.

Dein ehemaliger Minijob-Arbeitgeber hat aber wohl auf Lohnsteuermerkmale abgerechnet, um sich diese 2% zu sparen, denn sonst wärst beim zweiten Job nicht mit Steuerklasse 6 klassifiziert worden. Das ist natürlich übel, denn jetzt ist das Einkommen vom Minijob voll steuerpflichtig und anzugeben.

Gibt es die Gastronomie noch? Würde per Einschreiben und Fristsetzung um entsprechende Unterlagen bitten und sonst Schadensersatz androhen.

Ansonsten bleibt dir nichts anderes übrig, als beide Jobs anzugeben und nur von dem einen die Steuerabzüge gegenzurechnen. Mit Glück wurden die Daten vom MJ digital gemeldet und nur keine Unterlagen ausgehändigt, dann werden diese Abzüge von Amts wegen mit berücksichtigt. Vielleicht bist aber im Gesamteinkommen eh unter dem Freibetrag, dann ist es völlig egal.

Hast wenigstens Lohnabrechnungen vom MJ bekommen? Da stehen die Werte dann auch drauf bzw. lassen sich hochrechnen.


Danke für die super Antwort, sehr hilfreich! Ich habe leider gar nichts vom MJ vorliegend, aber die Gastronomie gibt es noch, zum Glück - da werde ich wie vorgeschlagen per Einschreiben diese Unterlagen anfordern. Hoffe, die machen mir kein Ärger, da es um vergangene Jahre geht.

Voll schade, dass sie sich 2% gespart haben und es kommen auf meinen Kopf nun die Probleme.

0
@ElisaP18

Kannst auch mal beim Finanzamt anfragen, ob dort Daten gemeldet worden sind. Muss ja, denn sie wussten ja, dass du bereits mit Steuerklasse 1 irgendwo gemeldet bist.

Viel Glück.

1
@Akecheta

Danke, war auch gedanklich bei der Finanzamt! Nun fällt mir auf, dass diese Geschichte vielleicht gar nicht wegen des MJs passiert ist, sondern wegen eines Zuschlags für Wohnung, den ich vom Praktikum-Geber bekam und so über die 850-Grenze pro Monat gekommen bin - jedoch nur für 3 Monate.

Sie haben mir aus Versehen Lohnsteuerbescheinigung nur für den ersten Monat beim Praktikum geschickt- und da bin ich noch Klasse 1. Beim jährlichen - schon 6. Heißt, wenn ich wegen dem MJ  6 sein sollte, wäre ich so schon im ersten Praktikumsmonat. Ich rufe noch mal an, um sicher zu sein - wenn das der Fall ist, will ich den MJ in der Steuererklärung gar nicht erwähnen.

Also noch mal - danke!

0
@ElisaP18

Ich rufe noch mal an, um sicher zu sein - wenn das der Fall ist, will ich den MJ in der Steuererklärung gar nicht erwähnen.

Du solltest beim Finanzamt direkt anrufen - die haben doch deine ganzen Unterlagen/Verdienste bereits vorliegen von deinen Arbeitgebern...

0
@siola55

Werde ich auch! Ich wollte nur feststellen, ob ich verpflichtet bin, den minijob in der Steuererklärung anzugeben - so wie ich es verstanden habe, ist das wegen Rentenversicherung für mich eher ungünstig und werde so weniger erstattet bekommen.

Aber wenn ich wegen der Geschichte mit den beiden Verträgen und der Klasse 6 muss, dann muss ich .. hoffe die Finanzamt kann mich orientieren. 

0
@ElisaP18

...so wie ich es verstanden habe, ist das wegen Rentenversicherung für mich eher ungünstig und werde so weniger erstattet bekommen.

Hi nochmal, also da hast du was falsch verstanden mit der Rentenversicherung: solange du unter dem Steuerfreibetrag von 8.652 € in 2016 mit dem Einkommen liegst, erhälst du sämtliche einbehaltene Lohnsteuern vom Finanzamt zurück, sofern keine weiteren Einkommen vorhanden sind ;-)

1
@siola55

HI, ach so, dann umso besser! Ich gebe dann alles Mögliche in der Steuererklärung an (habe mir Software besorgt) und hoffe, es kommt einiges zurück :)

0

Vom Praktikum habe ich Lohnsteuerbescheinigung, ...

Hi ElisaP18,

was hast du denn brutto verdient bei deinem Praktikum und wie lange?
Also der Steuerfreibetrag für Singles ist aktuell 8.820 € in 2017 u. war 8.652 € in 2016.

Gruß siola55

Danke für die Info Siola55! 

Ich habe überraschenderweise heute die angefragten Unterlagen vom minijob bekommen - ich habe für das Jahr 1033 euro verdient. Vom Praktikum noch ca. 2700 - also weit unter der Grenze. Und die Verträge überlappen nicht als Zeitraum, habe ich doch gesehen - die Beschäftigung vom MJ war zum Start des Praktikums beendet. Also ich habe null Ahnung, warum ich in diese Steuerklasse 6 gerutscht bin ...es bleibt den Wohnungszuschuss Schuld zu sein - der hat mein monatlichen Gehalt von 750 auf 900 geändert und so die ganzen Steuerabzüge aktiviert.

0

Falsche Steuerklasse bei der Lohnabrechnung. Was tun bei der Steuererklärung?

Hallo an alle!

Also auf meiner Lohnsteuerkarte stand bis zum 31.06.2010 die Steuerklasse 2, danach sollte es die 1 sein. In Juni habe ich die Steuerklasse bis zum Jahresende ändern lassen, wieder auf 2. Auf meiner Arbeit hat man die letzte Änderung nicht berücksichtigt und man hat mein Lohn fälschlicherweise mit der St.-Kl. 1 abgerechnet. Auf der Lohnsteuerbescheinigung stand aber die St.-Kl. 2 für das ganze Jahr.

Wo kann ich das in der Steuererklärung angeben, dass ich für ein halbes Jahr mehr Steuern gezahlt habe bzw. mit falscher St.-Kl. abgerechnet wurde?
Danke im Vorauß.

...zur Frage

Bin Rentner eine Lohnsteuerbescheinigung mit Stkl4 aus Minijob und eine mit Stkl 6 aus Zuwendungen aus einer Pensionskasse, wo in Steuererklärung eintragen ?

...zur Frage

Minijob, Steuer zurück?

Seit September habe ich einen Minijob (450 Euro monatlich). Davon erhalte ich etwa 380 Euro übrig. Gerade mache ich meine Steuererklärung. Wie kann ich die bezahlte Steuer zurückbekommen? Soll ich etwas Besonderes schreiben oder nur die Lohnbescheinigung vom Minijob beilegen?

...zur Frage

Jobcenter möchte Gehaltsabrechnung und Kontoauszüge?

Jobcenter möchte Gehaltsabrechnungen und Kontoauszüge im Rahmen der Mitwirkungspflicht. Ich habe zwei Minijobs und erhalte Aufstockung. Die Gehaltsabrechnungen sind nicht das Problem.Aber bei dem einem Minijob wird das Geld monatlich überwiesen (Kontoauszüge auch kein Problem) und bei dem anderen Minijob erhalte ich monatlich eine Barauszahlung.

...zur Frage

Minijob rentabel?: Ehemann + Ehefrau zuätzlich Minijob 450€?

Hi,

sagt mal bitte kann eine Ehepaar jeweils 450€ dazuverdienen?

Ich meine die Minijobs werden ja in der Steuererklärung nicht angegeben. Die werden ja in der Minijobzentrale unabhängig vom weiterverdienst verwaltet.

Nun habe ich gehört dass es sich nicht rentiert wenn beiede Eheleute einen Minijob haben.

Das beißt sich für mich mit der Aussage dass jeder ein Minijob haben darf und es in der Steuererklärung nicht angeben braucht.

Was ist nun korrekt? Wäre ja blöd wenn man dann beide Arbeiten geht und die Steuer dann einen der Minijobs "fast auffrist".

...zur Frage

Steuererklärung bei hauptjob minijob und honorarbasistaetigkeit?

Hi, ich arbeite 15 Std die Woche 900 brutto, dazu ca 4 Std die Woche als nachhilfe Lehrer auf honorarbasis ca. 200 Euro im Monat und nun habe ich einen minijob ca. 200 Euro im Monat.

Ich bin Steuerklasse 2, muss ich wenn ich alles zusammen rechne steuern zahlen? Eigentlich ja nicht oder, mein hauptjob ist unter 1200 Euro brutto also steuerfrei und der minijob unter 450 Euro auch, ebenso steuerfrei und der Job auf honorarbasis ist 2400 brutto max pro jahr, also auch steuerfrei. https://www.smartsteuer.de/online/steuertipps/nebenberufliche-arbeit-auf-honorarbasis/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?