Minijob / 450€-Basis?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Faktor gibt es nur bei StKl. IV! Lass es einfach leer.

Du solltest gar keine Lohnsteuerklasse angeben, sondern deinen Minijob-Arbeitgeber bitten, für dich die 2% Pauschalsteuer zu entrichten:

https://www.minijob-zentrale.de/DE/01_minijobs/02_gewerblich/01_grundlagen/01_450_euro_gewerbe/08_steuerrecht/node.html;jsessionid=410E917A50F479700024032B6C6E229F

https://www.minijob-zentrale.de/DE/01_minijobs/02_gewerblich/03_infos_fuer_arbeitgeber_und_entgeltabrechner/07_was_steuerlich_beachten/01_besteuerung_450/node.html

wie z.B.: Gut zu wis­sen

Die einheitliche Pauschsteuer von zwei Prozent stellt die endgültige Besteuerung des Arbeitslohns dar und wird bei der Einkommensteuerveranlagung des Minijobbers nicht berücksichtigt. Dieser kann daher keine Aufwendungen als Werbungskosten abziehen, die bei dem pauschalversteuerten Minijob anfallen.

Gruß siola55

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

hi, ich kann das mit den 2% nicht ganz nachvollziehen. so wie ich das verstanden habe, hat das jeder so angegeben. warum macht mein AG mich dann nicht von sich aus darauf aufmerksam?

0
@Daniel0000

Nicht jeder AG ist so arbeitnehmerfreundlich gestimmt - meiner übernimmt die 2% Pausch.steuer auch nicht und behält diese vom Nettolohn ein :-((

Er ist nicht verpflichtet dazu: er bestimmt ob nach Pauschal- oder Lohnsteuer abgerechnet wird...

0

Der Faktor ist nur für Ehegatten von Bedeutung.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?