Mini Shetty/ Shetty krank?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich hoffe, du willst dir keins kaufen..

Ja, Shettys sind anfällig für diverse Dinge. An erster Stelle zu viel Futter. Die können nicht ständig raus aufs saftige deutsche Hochleistungsgras. Die brauchen gefühlt 3 Halme Heu am Tag und müssen im Gegenzug 2 Stunden arbeiten. 

Der zweite Punkt, wo sie sehr anfällig sind, ist Langeweile. 

Wenn du ein gelangweiltes Shetty hast, wird es dir ausbrechen, sich absolut nicht benehmen (beißen, steigen, ...) und dir das Leben zur Hölle machen. 

Außerdem musst du den kompletten Stall neu einzäunen, am besten unterirdisch mit Kaninchendraht, damit es sich nicht freibuddeln kann. Holzzaun, dazwischen im 5cm-Abstand Litze mit ordentlich Strom drauf. 

Wenn du ein Shetty willst, weil du glaubst, das wär billiger, irrst du dich übrigens. 

Ansonsten.. du solltest sehr fit sein, denn das Tier braucht ganz viel Arbeit. Longe, Doppellonge, Langzügel, fahren, spazieren gehen, Zirkustricks usw. 

Es gibt kaum Schlimmeres als ein gelangweiltes Shetty. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Urlewas 13.04.2016, 17:29

Es schadet ja nichts, dass die junge Dame sich schon mal erkundigt.

Dass sie noch nicht genügend Sachkenenrnis hat, um ein Pferdchen zu halten, dürfte klar sein. 

Aber wenn sie Mit dem Gedanken spielt, sich irgendwann eines anzuschaffen , ist es ja gut,  sich beizeiten schlau zu manchen. 😊

1
LyciaKarma 13.04.2016, 17:59
@Urlewas

Stimmt. Allerdings gibt auch Leute, die mit weniger Ahnung so ein Tier gekauft haben.. Deswegen wollte ich das drüberschreiben. 

1
marielarsen 14.04.2016, 20:29

Keine Sorge ich wollte mir keins kaufen ich wollte nur mal  Fakten generell über Shettys. Trotzdem Danke

0

Shettys sind durchaus für verschiedene Krankheiten wie zum Beispiel Hufrehe (sehr) anfällig. Ein Shetty wenn gleich es auch als Robustrasse gilt kann genauso krank werden wie ein anderes Pferd auch, vor allem oft durch falsche Fütterung und/oder Haltung.

Im Unterhalt kostet ein Shetty kaum weniger als ein Pferd. Als Versicherung brauchst du auf jeden Fall eine Haftpflichtversicherung (kostet bei mir im Jahr 89,00 Euro) und eventuell eine OP Versicherung (ab circa 15 Euro monatlich). Zusätzlich zur Stallmiete benötige ich monatlich im Durchschnitt 150 - 200 Euro je nachdem mal mehr mal weniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?