Mini Pig Haltung

6 Antworten

Treppen steigen ist meiner Meinung nach nicht so gut für ein Schwein, vor allen runter haben sie Schwierigkeiten. Das mit dem Garten ist schon OK, aber man sollte die Tiere dort nicht grundsätzlich halten. Sie sollten mit in die Wohnung dürfen, alleine schon weil sie sehr anhänglich sind, meines will ständig bei mir sein. Und tägliche Spaziergang find ich wichtig, wegen der Abwechslung, und das ein Leben lang (15 Jahre).

Sie sollten mit in die Wohnung dürfen

Mal mit der Anatomie und Physiologie von Schweinen beschäftigt? Das geht nicht auf Grund der Temperaturen, gerade Minischweine sind da sehr sensibel! Schweine brauchen Schlamm um sich darin wälzen zu können und Temperaturen auszugleichen! Schweine benötigen ein großes Außengehege mit mehreren 100m² und einen Stall. Wohnungshaltung ist Tierquälerei und wird zum Glück mittlerweile von den wenigsten Veterinärämtern noch gestattet.

Und tägliche Spaziergang find ich wichtig

Wo denn? Auf Grund des Seuchenschutz ist dies an öffentlichen Bereichen verboten!

0

Und wo wollt ihr dann wohnen??? Als Gehege reicht das Haus soeben aus. Oben in der 2 Etage kann man das Heu, Futter und die Gülle lagernIm Garten musste nur hingehen alles schön schlammig machen. Und natürlich nach ein Haus suchen für euch, damit ihr auch irgednwo leben könnt. Viellleicht mal die Nachbarn fragen wann sie ausziehen, wegen den Schweinen... Ansonsten frage ich mich wie man auf solche Ideen kommt?? Glaubt doch den Verkäufern nicht alles, das sind Schweine die unter 100kg wiegen, die werden als Minipig bezeichnet - willst du ernsthaft 2 100kg schwere Schweine als Haustier halten? Und ich möchte dich mal bitten dir ein Sandasack umzubinden, das du 100kg wiegst und dann deine Schue durch Eimer zu ersetzen und dann lauf mal die Treppe hoch, nachdem du runtergepurzelt bist, solltest du viellicht mal überlegen ob ein Schwein das schaffen kann...

Das Minischwein ist in erster Linie eine Qualzucht. Sollte daher schon mal nicht unterstützt werden.

Für die Schweinehaltung benötigt ihr eine Amtsgenehmigung, die ihr nur bekommt, wenn das Schwein einen Stall mit 300m² Platz Außengehege zur Verfügung bekommt. Und mindestens Sichtkontakt zu Artgenossen sollte es haben. Artgerecht ist aber eine Rottenhaltung ab drei Schweinen.

In einem Haus kann man Schweine keinesfalls artgerecht halten, gerade Minischweine sind sehr sensibel. Schweine gleichen ihre Temperaturen durch Schlammwälzen aus, das können sie im Haus nicht u.a.

Informiert euch mal und überlegt euch das nochmal gut: schweinefreunde.de

Minischweine sind nicht alles Qualzuchten, sondern Abkömmlinge von Tieren aus Versuchstieranstalten und die haben eine Chance auf ein schönes Leben verdient. Das mit den 300qm halte ich für Unsinn, in Deutschland leben Schweine auf 3 qm zu tausenden eingepfercht in Betonfabriken, die glückliche Bauernsau ist hier die Ausnahme. Rudeltiere sind Hunde auch und die werden auch einzeln gehalten. Schweine schließen sich ihren Menschen an und vermissen keine Artgenossen. Das geht also schon ..

0
@MoMaus

Selbstverständlich sind die mikroben Züchtungen Qualzuchten, alle Teacup-Zuchten sind Qualzuchten.

Nur weil Schweine in der Massentierhaltung schlimmer leiden, gibt das einen noch lange nicht das Recht die Tiere unartgerecht zu halten!

Hunde sind domestizierte Haustiere, die domestizierteste Form die es je gegeben hat. Ein Hund ist komplett auf den Menschen angewiesen. Hund und Mensch haben sich vor etlichen Jahren zusammen entwickelt und Gründe entwickelt, warum das Leben eines Menschens nun mal so ist wie es ist. Zudem Hunde dennoch Sozialkontakte über das Gassigehen benötigen! Die restlichen Tiere wie Katzen, Frettchen und Schweine wurden erst später domestiziert und sind ihrer Abstammung noch sehr ähnlich. Der Mensch ersetzt einem Schwein keinen Artgenossen, das ist Tierquälerei! Einzelhaltung sozialer Tiere ist zudem schon, zum Glück in Österreich verboten. Einzelhaltung von Schweinen ist auch in Deutschland illegal.

Entschuldige, aber bitte informiere dich erst bevor du Ratschläge zur Tierquälerei gibst.

0
@Sesshomarux33

Ich weise entschieden zurück ich sei Tierquäler. Zur Info: Tea-cups gibt es gar nicht, es sind einfach die Ferkel der kleinen Rassen. Demnach liegt da auch keine Qualzucht vor. Im Schlamm wälzen sich Schweine wegen der Fliegen und Mücken, die gibt es in der Wo. nicht, keine Mücken - kein Schlammbad! Unsere Sau hat eigene Decken, die es sich zurechtsuhlt und fühlt sich darin sauwohl! Gesetze die diese Tierhaltung verbietet sind 50 Jahre alt und gehören geändert. Gerade das Tierschutzgesetz beinhaltet eine Menge Unsinnigkeiten, da kann man gegen angehen. Wieso darf ich mit einem Schwein nicht spazieren gehen? Unsere fährt mit in der U-Bahn oder wartet vorm Supermarkt, wenn ich einkaufe. Es hat eine 5 m Laufleine und läuft begeistert mit. Das lasse ich mir nicht verbieten. Ich höre auf den gesunden Menschenverstand, widersinnige Gesetze interessieren mich nicht. Aber die meisten Europäer stehen anscheinend darauf, sich alles verbieten zu lassen.

0
@MoMaus

Ich hoffe du bist ein Troll! Wenn nicht, dann gehört das gemeldet, du machst dich strafbar und doch, auch wenn du es nicht wahrhaben sillst, du quälst dein Tier. Schweine sind nun mal soziale Tiere, ob du´s willst oder nicht, es ist nun mal so. Es sind Lebewesen, die du auch so zu akzeptieren hast.

Unsere fährt mit in der U-Bahn oder wartet vorm Supermarkt, wenn ich einkaufe

Glaubst du wohl selbst nicht. Das würde kaum ein Supermarktleiter dulden, eben wegen des Seuchenschutzes, sonst hat er in null-komma-nix das Gesundheitsamt am Nacken.

Ich höre auf den gesunden Menschenverstand

EIn soziales Tier einzeln zu halten und somit zu entarten klingt für mich nicht gerade nach einem gesunden Menschenverstand. Nix für ungut.

Und natürlich gibt es Teacup-Rassen, fast jedes Tier indem Rassen gezüchtet werden beinhalten Teacups. Bei Hunden sind´s die Chihuahuas, unter der Grenze. Bei Kaninchen sind´s die Minilops und bei Schweinen die Minischweine usw.

0

Was möchtest Du wissen?